Regeln für Ungeimpfte: Jetzt wird es ernst!

Regeln für Ungeimpfte: Jetzt wird es ernst!

Die vierte Welle ist im vollen Gange, die Zahl der Neuinfektionen steigt täglich rasant an. Um einen erneuten Lockdown zu verhindern, droht Ungeimpften nun Schlimmes…

Die Coronapandemie hat mit Beginn Anfang 2020 unser Leben drastisch verändert. Plötzlich mussten wir uns von unseren Arbeitskollegen real verabschieden und durften nur noch virtuell tratschen. Zeitweise mussten wir lernen, unsere Mähne oder Nägel selbst in den Griff zu bekommen, da auch unser geliebter Friseursalon und das Nagelstudio ihre Pforten für eine lange Zeit schließen mussten. Geschweige von den harten Kontaktbeschränkungen, bei denen wir unsere Treffen mit Freunden zeitweise nur noch auf eine Person beschränken mussten. Unser Zuhause wurde der Mittelpunkt unseres Lebens und vereinte Arbeit, Kindergarten oder das Fitnessstudio. Mit Beginn der Coronaimpfungen hat sich die Lage vor allem im Sommer zwar verbessert, dennoch war abzusehen, dass der Herbst und Winter wieder hart werden. Die Coronaimpfungen stocken, und die Zahl der Neuimpfungen ist immer noch zu hoch. Derzeit sind 69,6 Prozent erstgeimpft und 67 Prozent haben eine vollständige Coronaimpfung erhalten. Doch für eine Herdenimmunität müssen mindestens 85 Prozent der 12-59-Jährigen gegen Covid-19 geimpft sein. Um einen erneuten Lockdown zu verhindern, droht daher für Ungeimpfte nun Schlimmes…

Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

Ungeimpfte werden nicht mehr im Krankenhaus behandelt

Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland erreicht ein Rekordniveau, jedoch sind die regionalen Unterschiede groß. Vor allem Thüringen trifft es sehr hart, es ist seit Wochen das Bundesland mit der höchsten Inzidenz, liegt aktuell bei 406,0 und jeder dritte Test fällt positiv aus. Und dies bringt auch die Krankenhäuser derzeit an ihre Grenzen: Die Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen steigt drastisch. Laut DIVI-Register sind nur noch 72 Intensivbetten frei. 668 Betten sind belegt, 99 davon mit Corona-Patienten. Daher werden Ungeimpfte womöglich in Thüringen bald nicht mehr im Krankenhaus behandelt werden. Thüringens Ministerpräsident Bode Ramelow warnte gestern im "Morgenmagazin" auf ARD und ZDF vor drastischen Regeln für Ungeimpfte im Hinblick auf die Krankenhäuser in dem Bundesland: "Wir haben eine Pandemie der Ungeimpften. Und wir werden niemandem mehr garantieren können, der ungeimpft ins Krankenhaus kommt, dass er überhaupt noch in Thüringen behandelt wird." Er versicherte, dass jeder Hilfe erhalte, aber nicht mehr in Thüringer Kliniken.

© Foto von CDC von Unsplash

Diese News könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...