Robert-Koch-Institut: Ernste Forderung

Robert-Koch-Institut: Ernste Forderung

Im neusten Covid-19-Wochenbericht stellt das Robert-Koch-Institut aufgrund der aktuellen Infektionslage eine ernste Forderung. Welche, das liest du jetzt.

Das Coronavirus ist mittlerweile seit Monaten omnipräsent und schränkt unseren Alltag nach wie vor ein. Umso erleichternder ist die Gewissheit, dass die Impfquote in Deutschland steigt und mittlerweile 56,1 Prozent der deutschen Bevölkerung vollständig geimpft sind. Mit jedem Stich scheint die Möglichkeit ein Stück Normalität wiederzuerlangen wahrscheinlicher. Doch diese Hoffnung könnte uns jetzt wieder genommen werden, denn laut einem aktuellen Bericht des Robert-Koch-Instituts gab es seit dem Beginn der Impfkampagne mittlerweile 10.827 dokumentierte Impfdurchbrüche, also festgestellte Coronainfizierungen trotz vollständiger Impfung, in Deutschland. Das RKI sieht darin auch ein Versäumnis der Hausärzte und stellt nun eine ernste Forderung. 

Diese tagesaktuellen Angebote solltest du nicht verpassen:

Das RKI fordert PCR-Tests für Geimpfte

Einer der sichersten Weg, eine akute Coronainfektion zu erkennen, ist die PCR-Testung, allerdings geht die Zahl derer aktuell drastisch zurück. Laut dem neuen Covid-19-Wochenbericht des Robert Koch-Instituts wurde für vergangene Woche ein Tiefststand an erfassten PCR-Tests für dieses Jahr verzeichnet. Vor allem in den Arztpraxen sei die Testzahl stark gesunken und das, obwohl der Anteil positiver Befunde dagegen steigt. Vergangene Woche fielen knapp vier von 100 Tests positiv aus, so viele wie seit längerer Zeit nicht. Das Robert-Koch-Institut fordert auf Twitter: Um eine stärkere Virusausbreitung einzudämmen, müssen auch bei Kindern und Geimpften mit leichten Symptomen mehr PCR-Tests durchgeführt werden. Nur so können die Infektionsketten wirklich nachvollzogen und die Erkrankungen trotz Impfung doch sicher klein gehalten werden.

1/2 Niederschwelliges Testen weiterhin nötig.
In Arztpraxen ist die Zahl durchgeführter #SARSCoV2 PCR-Tests in den letzten Wochen stark gesunken. Um eine stärkere Virusausbreitung einzudämmen ist ein #pcrtest auch bei Kindern und geimpften Personen mit leichten Symptomen wichtig.

— Robert Koch-Institut (@rki_de) August 12, 2021

Weitere News, die etwas für dich sein könnten:

Lade weitere Inhalte ...