Chris Brown

Der R’n’B-Sänger mit der skandalösen Vergangenheit

Chris Brown bei einer Award Show

Chris Brown wurde am 5. Mai 1989 in Virginia geboren und ist seit seinem ersten Hit ‘Run It’ ein gefeierter Superstar. Ein wenig erfreulicher Grund für seine Bekanntheit ist die Tatsache, dass er Rihanna geschlagen hat.

Musikalische Erfolge von Chris Brown

Für Chris Brown ging ein Kindheitstraum in Erfüllung, als er im zarten Alter von 16 Jahren einen Plattenvertrag bei Jive Records unterzeichnete. Das Label war schon für die Erfolge von Justin Timberlake verantwortlich und machte auch Brown zum Superstar! Gleich seine erste Single ‘Run It’ schaffte es auf Platz 1 der Charts vieler Länder. Für die darauffolgenden Alben blieb der riesige, internationale Erfolg aus aber Chris war immer noch sehr respektiert in der Musikbranche. Bis zum Jahr 2009…

Chris Brown schlägt Rihanna

Sie waren das R’n’B-Traumpaar: Chris Brown und Barbados-Schönheit Rihanna waren schön, erfolgreich und verliebt. Bis zu der Grammy-Verleihung 2009: Auf dem Weg zu einer Party stritt das Paar sich heftig, weil Chris Rihanna bezüglich seiner Ex-Freundin anlog. Im Streit wurde der Sänger handgreiflich und schlugt seine Freundin ins Gesicht. Bilder einer blau und grün geschlagenen Rihanna gingen um die Welt, die Medien wüteten gegen Chris. Der wurde am Ende des Gerichtsverfahrens zu fünf Jahren Bewährung und der Absolvierung eines Anti-Agressionstrainings verurteilt.

Chris Brown heute

Nachdem sich die ‘Frauenschläger’-Schlagzeilen wieder entspannten, brachte der Amerikaner wieder Musik auf den Markt, konnte jedoch nie wieder an frühere Erfolge anknüpfen. Heute ist er Vater einer süßen Tochter und sein aktuellstes Album ‘X’ verkaufte sich besser als vorherige. Vielleicht ist die Öffentlichkeit endlich über seinen Fehltritt hinweg und hört Chris Brown’s Musik wieder ohne schlechtes Gewissen…

Alle anderen News aus seinem turbulenten Leben findest du hier: