Madonna

Die Queen of Pop im Portät

Madonna zählt zu den erfolgreichsten Künstlerinnen aller Zeiten

Madonna Louise Veronica Ciccone wurde am 16. August 1958 in Bay City, Michigan geboren. Ihren Durchbruch schaffte sie damit, dass sie als eine der ersten den Gedanken "Sex sells" verstand und gekonnt für sich nutzte. In "Like a Virgin", einem ihrer ersten Songs, präsentierte sie sich fast hüllenlos und sorgte damit im prüden Amerika für Diskussionen. Seitdem erfindet sich die Sängerin immer wieder neu und wird nicht umsonst Queen of Pop genannt – mit insgesamt 13 veröffentlichten Alben, 275 Millionen verkauften Tonträgern, zehn Grammys und 2 Golden Globes zählt sie zu den erfolgreichsten Entertainern aller Zeiten. Nur als Schauspielerin konnte sie nie wirklich Fuß fassen und erhielt für ihre Rollen mehrere Goldene Himbeeren.

Madonna – ein Mensch der Öffentlichkeit

So öffentlich wie ihre Musik, ist auch ihr Privatleben. Ihre Kinder Lourdes Maria (1996), Rocco John (2000) und Adoptivsohn David Banda (2005) stehen seit ihrer Geburt im Rampenlicht, was nicht immer gut war. Lourdes tritt zwar in die Fußstapfen von ihrer Mama, hat sich aber schon des Öfteren über ihre peinlichen Fehltritte beschwert. Sohn Rocco wohnt mittlerweile bei seinem Vater Guy Ritchie, der seit 2008 geschieden von Madonna lebt, und distanziert sich von seiner berühmten Mutter. Anfang 2017 erweiterte die Queen of Pop ihre Familie, und adoptierte Zwillinge aus Malawi. So abwechslungsreich wie ihr Modestil, sind auch ihre Männergeschichten, mit immer neuen Toyboys.

Wen die Queen of Pop momentan datet: