Zac Efron

Vom Teenie-Star zum Hollywood-Hottie

Zac Efron begrüßt seine Fans bei einer Filmpremiere

Zac Efron wurde am 18. Oktober 1987 in Kalifornien geboren. Seinen internationalen Durchbruch feierte er mit der Teenie-Triologie ‘High School Musical’. Darin spielte er, neben seiner damaligen Freundin Vanessa Hudgens, die Hauptrolle.

Zac Efron’s Karriere in Hollywood

Der Hype um ‘HSM’ schwächte nach der Veröffentlichung des dritten und letzten Filmes 2008 ab und Zac musste beweisen, dass er auch andere Rollen als die des Herzensbrechers spielen kann. Doch dazu kam es lange Zeit nicht. Die meisten seiner Filme blieben romantische Komödien wie die Nicolas Sparks Verfilmung ‘The Lucky One – Für immer der Deine’. Erst als es in seinem Privatleben Alkohol- und Drogen-Skandale gibt, bekommt er erwachsenere und härtere Rollen angeboten. Im Jahr 2017 wird er in einem ‘Baywatch’-Remake mitspielen und sein durchtrainierter Körper lässt uns jetzt schon Freudensprünge machen.

Privatleben des Schauspielers

Sie waren das Vorbild-Pärchen: Zac Efron und sein Co-Star Vanessa Hudgens verliebten sich während des Drehs zu High School Musical im Jahr 2006 und trennten sich vier Jahre später. Danach war Zac lange Zeit einer der begehrtesten Junggesellen Hollywoods trotz seiner Drogenprobleme. Was ihn so sympathisch machte war, dass er ist immer offen und ehrlich damit umgegangen ist und in mehreren Interviews offenbart hat, wie er seine Sucht endlich besiegen konnte. Seine letzte ernsthafte Beziehung zu dem Model Sami Miro endete Anfang 2016 nach knapp zwei Jahren.

Du bekommst nicht genug von dem ‘Bad Neighbors’-Darsteller? Hier geht’s weiter: