Blogs

Ziehen Männer nur mit uns zusammen, um mehr Sex zu haben?

Von GRAZIA am Mittwoch, 13. April 2011 um 16:21 Uhr

Zu dir oder zu mir? Eine Frage, die sich für Paare, die zusammenwohnen, erübrigt. Um schneller und vor allem öfter (!) zur Sache zu kommen, ziehen Männer deswegen scheinbar auch mit uns zusammen. Das behauptet zumindest eine amerikanischen Studie. Denken Sie, ist da was dran? Oder halten Sie das für Schwachsinn? Stimmen Sie mit ab und schreiben Sie auf der GRAZIA-Facebook-Seite einen Kommentar.

Da denken wir, wenn ein Mann mit uns zusammen ziehen will, meint er es wirklich ernst mit uns. Ein Irrglaube - zumindest wenn man einer aktuellen amerikanischen Studie Glauben schenkt. Denn die behauptet jetzt, dass die Herren der Schöpfung sich vor allem eins von einer gemeinsamen Wohnung versprechen: mehr Sex!

Kann das sein? Eigentlich müsste die Leidenschaft doch viel größer sein, wenn jeder noch sein eigenes Reich – und auch sein eigenes Bett hätte. Der Reiz, den anderen noch ganz erobern und komplett für sich gewinnen zu müssen, ist für viele ein sexueller Kick. Dazu kommt die Lust, die sich immer mehr aufstaut, wenn man mehrere Nächte nicht nebeneinander einschläft. Teilt man sich erst eine Wohnung und fletzt jeden Abend gemeinsam auf dem Sofa rum, geht die Leidenschaft meist schnell flöten.

Doch soweit denken Männer der Studie zufolge scheinbar nicht. Für die hier befragten Männer geht vor allem eine Rechnung auf: Mehr Gelegenheiten = mehr Sex!

Aber sind Männer wirklich so einfach gestrickt? Was denken Sie, stimmen Sie mit ab!

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von GRAZIA ...