Wie eure Haare natürlichen Glanz erhalten

Wie eure Haare natürlichen Glanz erhalten

Unter einigen Promis sind mittlerweile wieder kurze Haare im Trend. Viele Frauen möchten aber nicht auf ihre lange Mähne verzichten. Nur kommt der Glanz oft nicht von allein. Styling, Belastungen, selbst die Hormone und Medikamente können das Haar stressen, was sich direkt in einer stumpfen Pracht zeigt. Aber wie lässt sich natürlicher Glanz erhalten?

frau mit langen haren
© Valerie Elash / Unsplash.com
Lange Haare mit natürlichem Glanz sind immer noch sehr beliebt - doch wie lässt sich das erreichen?

Diese Probleme bestehen bei langen Haaren

Lange Haare erscheinen oft als besonders aufwendig. Viele Menschen gehen daher hin und waschen das Haar täglich. Leider ist dies aus diversen Gründen wenig ratsam:

  • Kopfhaut – sie leidet durch das häufige Waschen. Oft trocknet sie aus, was zwar einerseits zur Schuppenbildung führen kann, aber viel häufiger in schnell fettenden Ansätzen endet.

  • Austrocknung – kaum jemand kommt auf den Gedanken, dass die Haare trocken seien, wenn sie doch schnell fetten. Durch die rasch nachfettende Kopfhaut wirkt das Haar auch nicht direkt trocken, doch in den Spitzen bildet sich Spliss – ein Zeichen der Trockenheit.

Es ist allerdings möglich, sein Haar wieder umzugewöhnen. Wer bislang täglich wäscht, verlängert die Abstände zwischen den Wäschen über einen längeren Zeitraum, bis der ideale Mittelweg gefunden wird. Vielfach reicht es, wenn langes Haar nur alle vier oder fünf Tage wirklich gewaschen wird. Um Staub zu beseitigen, genügt häufig eine einfache Spülung mit schlichtem Wasser.

Falsche Haarwäschen und das tägliche Styling stellen weitere Schwierigkeiten bei langen Haaren dar. Beispielsweise sollte niemals das Langhaar eingeseift werden, es genügt, wenn ein wenig Shampoo oder Seife in die Kopfhaut einmassiert wird. Die Längen werden automatisch gereinigt, wenn die Lauge beim Abwaschen über sie läuft. Darüber hinaus ist es sinnvoll, die Haare nicht zu stark trocken zu rubbeln, wie auf www.haare-in-trend.info erklärt wird.

Aber was ist mit dem Styling?

  • Föhnen – zu heiße Föhnluft und ein zu geringer Abstand zwischen Haar und Föhn schädigen das Haar. Schnell entstehen Defekte im Haar, die zur Austrocknung und zu Spliss führen. Hitzeschutzprodukte können helfen, die Probleme in Schach zu halten. Grundsätzlich ist das Trocknen der Haare an der Luft jedoch sinnvoller. Zum Styling reicht es nun, wenn nur noch am Ende das fast trockene Haar in Form geföhnt wird.

  • Styling – die Stylingprodukte hinterlassen immer Rückstände auf dem Haar. Viele Rückstände äußern sich wie Fett auf dem Haar. Es ist sinnvoll, bei der Verwendung von Stylingprodukten zwischendurch ein Reinigungsshampoo zu verwenden. Es beseitigt die Rückstände schonend und zuverlässig. Zudem sind Stylingprodukte auf natürlicher Basis und ohne Silikon mit deutlich weniger Rückstandsprodukten versetzt. Tipp: Hier hilft vor allem Ausprobieren, was am besten zum eigenen Haar passt.

Auch das echte Färben stellt einen Stressfaktor für die Haarpracht dar. Echte Färbungen ziehen tief in das einzelne Haar ein, während sich die Pigmente von Tönungen nur um das Haar legen. Ein klassischer Fehler liegt hierbei darin, Aufhellprodukte zu Hause anzuwenden. Sie gehören in die Hände von Profis.

Der Umgang mit dem Glätteisen – so geht es richtig

Am Wäschetrockner gibt es das Programm »bügelfeucht«. Also ist es doch verständlich zu denken, dass feuchte Haare besser mit dem Glätteisen geglättet werden können? Nein, denn durch die Feuchtigkeit ist das Haar generell angreifbar, weshalb auch das Bürsten von feuchten Haaren nicht angeraten wird. Geglättet werden darf ausschließlich trockenes Haar, möglichst in Verbindung mit einem Hitzeschutz. Zugleich muss vorsichtig vorgegangen werden, das Eisen darf niemals lange in einer Position verweilen.

Generell empfiehlt es sich, Glätteisen gezielt und selten anzuwenden. Das Glätten von krausen oder gewellten Haaren ist ein Eingriff in die Haarstruktur, die dauerhaft zu Schäden führt.

Fazit – trotz Styling lange Haare erhalten

Lange Haare und Styling schließen sich nicht aus. Die Spitzen benötigen allerdings ein wenig mehr Pflege und auf die tägliche Wäsche sollte immer verzichtet werden. Wer zum Glätteisen oder zum Föhn greift, muss auf eine gemäßigte Temperatur achten und vorsichtig vorgehen. Spätestens, wenn es dampft, ist eine Schädigung der Haarstruktur erfolgt, die nicht mehr repariert werden kann. Zwei Drittel der Kopfbehaarung befinden sich in den Phasen des Wachstums, in denen kein Wachstum mehr stattfindet oder die Haare sogar schon für den Abstoß freigegeben sind. Solche Haare werden vom Körper nicht länger mit Nährstoffen versorgt oder repariert.

Lade weitere Inhalte ...