Fashion

Hermès Birkin Bag: Alles, was du über die berühmte Designertasche wissen musst

Von Sarah-Maria.Koepf am Mittwoch, 22. April 2020 um 16:30 Uhr

Sie ist eine der exklusivsten und bekanntesten Taschen der Welt: Die Birkin Bag der französischen Luxusmarke Hermès ist ein Klassiker, in den sich eine Investition lohnt. Warum das so ist und was du noch über die Tasche wissen musst, verraten wir dir hier…

Von Stars wie Victoria Beckham, Jennifer Lopez oder Kate Moss geliebt und von jungen Frauen sehnsuchtsvoll angeschmachtet: Die Birkin Bag von Hermès ist der Klassiker unter den Taschen und verkörpert Luxus und Eleganz. Das berühmte Stück erkennt man schon auf den ersten Blick, obwohl sie mit keinem sichtbaren Markenlogo oder dem aufgedruckten Namen versehen ist. Doch die trapezförmige Form, die zwei runden Tragehenkeln (nicht zu verwechseln mit dem Modell "Grace", welches in seiner Form sehr ähnlich ist, allerdings nur einen Trageriemen hat) sowie die eckige Schnalle sind Kennzeichen genug. Mittlerweile hat sich das ikonische Modell auch zu einem regelrechten Statussymbol gewandelt und ist sogar eine sichere Geldanlage, denn der Wert der Birkin Bag steigt jedes Jahr um mehr als 10 Prozent! Alles, was du sonst noch über die Designertasche wissen musst, haben wir für dich zusammengetragen!💕

Seit wann gibt es die Birkin Bag von Hermès?

Anfang der 1980er Jahre traf die Schauspielerin Jane Birkin in einem Flugzeug den Präsidenten von Hermès Jean-Louis Dumas und erzählte ihm, wie schwer es sei, eine geeignet Lederhandtasche zu finden, um die Fläschchen ihrer Tochter einzupacken. Sie beschreibt ihm ihre Vorstellung des perfekten Modells und noch während des Fluges begann der Designer erste Entwürfe zu zeichnen. 1984 kam dann die erste Birkin Bag auf den Markt. Seit den 90ern gibt es die Designertasche auch in weiteren Größen zu kaufen: Neben der klassischen 40cm-Variante, kamen die 30 und 35 cm-Modelle sowie die Mini Hermès Birkin Bag mit einer Größe von 25 cm dazu.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Chiara Ferragni (@chiaraferragni) am

Wie viel kostet eine Hermès Birkin Bag?

Der Preis für eine Hermés Birkin Bag beginnt bei rund 6000 Euro, wer allerdings ein Modell aus Krokodilleder haben möchte, der muss mit mindestens 16.500 Euro rechnen. Auch die Warteliste für die berühmte Tasche ist lang. Ein bis drei Jahre muss man sich teilweise gedulden, bis man das Schmuckstück in der Hand halten kann, denn die Birkin Bag wird in mühevoller Handarbeit gefertigt. Die Herstellung dauert rund 20 Arbeitsstunden und damit können maximal zwei Taschen pro Woche fertig gestellt werden.

So ist diese Handtasche nicht nur ein Statussymbol, sie vereint auch Design, Funktion und Qualität, wie kaum ein anderes Modell. Aufgrund ihres steigernden Wertes und der hochwertigen Verarbeitung aus langlebigen Leder kann sich eine Investition in die Birkin Bag – trotz ihres hohen Preises – durchaus lohnen. Schließlich könntest du in einigen Jahren sogar Gewinn mit deiner Bag erzielen. Zwischen den zahlreichen Ausführungen ist vor allem die schwarze Variante mit golden Applikationen ihr Geld wert und eine Investition in für Zukunft.💰

Wo kann man sich auf die Warteliste für die Birkin Bag setzen lassen?

In einer der Hermès Botiquen kann man sich auf die Warteliste für die Birkin Bag setzen lassen und die Tasche ganz nach seinen (Preis-)Vorstellungen personalisieren lassen. Alternativ bieten auch Vintageshops oder Online-Plattformen wie Rebelle oder Vestiare Collective Vintage-Schätze an, die aber in kürzester Zeit ausverkauft sind. Hier heißt es also schnell sein!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von HERMES Fan Page (@hermes_community) am

Wie erkennt man ein Fake der Hermès Birkin Bag?

Bei einer so berühmten und exklusiven Tasche bleiben natürlich auch die Fakes nicht aus. Besonders wer die Tasche gebraucht im Internet ergattern möchte, sollte einiges beachten. Für die Hermès Birkin Bag wird nur das allerfeinste Leder verwendet – außerdem haben alle Teile die gleiche Lederstruktur und Farbe. Während der Stempel der Luxusmarke beim Orignal sauber und einheitlich ist, sieht er bei einem Fake oft fleckig und unregelmäßig aus. Achte beim Kauf immer darauf, dass Staubbeutel, der Hermès Karton, das Schloss mit zwei Schlüsseln, der Rainprotect und die Original Kaufrechnung dabei ist.

Natürlich kann sich nicht jeder ein Original leisten, doch es gibt mittlerweile zahlreiche Handtaschen, die in ihrer Ausführung der Designer Bag ähneln. Auf Amazon findest du beispielsweise eine trapezförmige Tasche aus Leder in drei unterschiedlichen Nuancen. Auch wenn sofort auffällt, dass es keine Birkin Bag ist, so versprüht das Modell, welches mit einem Preis von 119 Euro nur ein Bruchteil von dem eines Originals kostet, ebenfalls Eleganz.✨

Streit um den Namen der Birkin Bag

Vor einigen Jahren gab es sogar einen großen Streit um den Namen dieser berühmten Tasche. Jane Birkin höchstpersönlich wollte, dass Hermés ihren Namen bei den Modellen mit Krokodilleder streicht. Grund dafür war ein von der Tierschutzvereinigung Peta veröffentlichtes Video, in dem gezeigt wurde, wie die Krokodile auf einer Farm lebendig gehäutet werden. Die britische Schauspielerin wollte einfach nicht mit dem Modell aus Krokodilleder, für das zwei bis drei Tiere qualvoll getötet wurden, in Verbindung gebracht werden. Da das französische Brand allerdings Besserung versprochen hat und diese auch einhielt, konnte der Streit schließlich aus der Welt geschaffen werden. Wäre es anders verlaufen und hätte Jane Birkin in einem Rechtsprozess Recht erhalten, hätte das das Ende der berühmten Luxustasche sein können und der Wert der bereits verkauften Modelle wäre ins unermessliche gestiegen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von HERMÈS Fan Page (@thehermesworld) am

Wie kombiniert man die Hermès Birkin Bag?

Die luxuriöse Hermès Birkin Bag passt aufgrund ihres dezenten Erscheinungsbildes zu wirklich sämtlichen Kleidungsstücken in deiner Garderobe. Ein wahrer Styling-Allrounder, der wirklich jedem Look das gewisse Etwas verleiht. Wie du diese berühmte Handtasche ganz besonders stilvoll in Szene setzen kannst? Besonders ein klassischer Camel Coat, eine elegante Culotte oder ein luftiger Plisseerock und angesagte Mules harmonieren gut mit der Tasche. Doch auch zu einer lässigen Cropped Jeanseiner angesagten Bluse mit Volants sowie weißen Sneakern, die in einem coolen Kontrast zu dem eleganten Modell stehen, wird die teure Designer Bag zum richtigen Eyecatcher.👀

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Alexandra Lapp (@alexandralapp_) am

Folgende Artikel könnten dich auch noch interessieren:

Selbstbewusste Frauen: Diese 10 Dinge haben sie in ihrem Kleiderschrank hängen

Französinnen: In diese Kleidungsstücke für den Sommer investieren die Frauen aus Frankreich