Lifestyle

Haferflocken: Wenn du sie mit dieser Zutat isst, lassen sie Bauchfett schmelzen

Von Inga am Freitag, 3. April 2020 um 11:03 Uhr

Dass Haferflocken die ideale Mahlzeit am Morgen zum Abnehmen sind, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch um lästiges Bauchfett loszuwerden, kommt es besonders auf eine Zutat an, die wir unserem Porridge von jetzt an hinzugeben…

Der Frühling hat offiziell begonnen und damit rücken wir den langersehnten Sommermonaten immer näher, in denen endlich wieder kurze Shorts, luftige Kleider und unsere neuesten Bikinis zum Einsatz kommen. Doch die aktuelle Situation erschwert uns leider die Arbeit an unserer Beach-Figur und so müssen wir neben Home Workouts und Yoga-Sessions umso mehr auf eine gesunde Ernährung Acht geben, um bei all den Versuchungen, die in den eigenen vier Wänden lauern, nicht zuzunehmen. Besonders hartnäckig ist dabei das Bauchfett, welches – ist es einmal da – nur mühsam wieder wegzubekommen ist. Jetzt sind wir jedoch auf ein Rezept gestoßen, welches Hoffnung gibt: Denn zu unseren geliebten Haferflocken, die ohnehin fast täglich auf dem Speiseplan stehen, da sie zahlreiche Benefits für unseren Körper mit sich bringen, setzen wir jetzt auf eine Zutat, die Bauchfett im Nu zum Schmelzen bringen soll…

Wenn du Haferflocken so isst, lassen sie Bauchfett schmelzen

Dass wir große Fans von Haferflocken in all ihren Varianten sind, haben wir bereits des Öfteren durchblicken lassen. Denn sowohl die klassische Variante zum Frühstück, als auch aus Dinkel oder in Form von Keksen oder Müsliriegeln – die kleinen Getreide-Flocken sind so vielseitig einsetzbar, dass jeder auf den Geschmack kommt. Und natürlich sind sie nicht nur lecker, sondern auch extrem gesund, da sie wertvolle Nährstoffe wie Proteine, Ballaststoffe und gute Fette liefern. Das ist auch der Grund, warum sie als echte Schlankmacher bekannt sind und wir immer eine Packung zuhause haben – doch noch eine Zutat gehört ab sofort in das Repertoire aller Frauen, die jetzt endlich ihr Bauchfett loswerden wollen: Die Rede ist von Grapefruits. Diese sind von nun an unsere Zutat Nummer Eins, wenn wir uns am Morgen unser Frühstück zubereiten. Denn die Kombination aus Haferflocken und den leicht bitteren Früchten ist ideal, um die Pfunde zum Schmelzen zu bringen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Liz (@floatingkitchen) am

Warum das so ist? In Grapefruits stecken jede Menge Antioxidantien, Ballaststoffe und Vitamine, was die Zitrusfrucht zum idealen Abnehm-Helfer macht. Während die Ballaststoffe im Magen-Darm-Trakt aufquellen, wo sie für eine langanhaltende Sättigung sorgen, sorgt der Bitterstoff Naringin dafür, dass Cholesterin abgebaut und der Blutzuckerspiegel gesenkt wird. Gleichzeitig kurbeln die Bitterstoffe den Fettstoffwechsel an, indem sie die Produktion von Magensaft anregen. Zudem ist die Grapefruit reich an Kalium, einem Mineralstoff, der überschüssige Giftstoffe aus dem Körper schleust und entwässernd wirkt. Die Frucht selber hat übrigens lediglich 42 Kalorien pro 100 Gramm, sodass wir täglich eine davon in unsere Haferflocken mischen können. Aufpeppen können wir das Ganze natürlich mit allem, was uns beliebt – frische Beeren, Nüsse, Chiasamen und Magerquark eignen sich ideal, um dem Bauchfett endgültig den Kampf anzusagen.  

Diese weiteren Lifestyle-News darfst du nicht verpassen:

Das sind die besten Home Workouts für Frauen ab 50

Diese Lebensmittel essen schlanke Frauen zuhause