Lifestyle

Haferflocken: So viel Gramm im Porridge hilft beim Abnehmen

Von Marvena.Ratsch am Montag, 22. November 2021 um 11:28 Uhr

Eine Portion Porridge am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen... Uuuund unerwünschte Kilos! Damit das allerdings auch klappt, solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr nur eine ganz bestimmte Menge Haferflocken verwendet.

Wie wichtig ein ausgewogenes Frühstück ist, um nicht nur voller Energie in den Tag starten zu können, sondern auch die unerwünschten Pfündchen an Bauch, Hüfte oder Po zum Schmelzen zu bringen, dürfte kein allzu großes Geheimnis mehr sein. Versorgen wir unseren Körper morgens mit zahlreichen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen sowie hochwertigen Kohlenhydraten, Ballaststoffen und Proteinen, können körperliche Abläufe wie die Verdauung, der Stoffwechsel und die Fettverbrennung deutlich besser funktionieren und die Zahl auf der Waage beginnt zu schrumpfen. Und mit welchem Frühstück das ganz besonders gut funktioniert? Natürlich mit einer Portion Porridge. Eine Schüssel lauwarmer Haferbrei mit gesunden Toppings wie Magerquark, Skyr, Nüssen oder frischem Obst ist ein richtiger Schlankmacher. Doch nun kommt das Aber, denn ein bestimmter Fehler in Bezug auf die verwendete Menge an Haferflocken kann aus der gesunden Mahlzeit ganz schnell einen Dickmacher machen. Umso wichtiger ist es zu wissen, wie viel Gramm des Getreides wirklich verwendet werden sollte, um erfolgreich Abnehmen zu können.

Das sind die tagesaktuellen Amazon-Angebote:

Wie viel Gramm Haferflocken dürfen ins Porridge?

Haferflocken im trockenen Zustand machen nicht besonders viel her, weshalb die meisten von uns nicht selten zu einem oder zwei oder auch drei Extralöffeln des Getreides für die Zubereitung ihres Porridges greifen. Ein großer Fehler, denn die Flocken quillen erst im Magen auf und entfalten dort ihre wahre Größe. Zu viel des Getreides sorgt schließlich dafür, dass das Frühstück unnötigerweise zu einer richtigen Kalorienbombe wird. Damit das auf keinen Fall passiert, solltet ihr nicht mehr als 40 bis 50 Gramm Haferflocken für die Zubereitung der beliebten Mahlzeit verwenden – diese enthalten circa 175 Kalorien. Am besten ihr wiegt die Menge mithilfe einer digitalen Küchenwaage wie diesem Modell von Adoric (über Amazon ca. 11 Euro) im Voraus ab, sodass ihr gar nicht erst in die Versuchung kommt, einen weiteren Löffel Oats aus der Packung zu fischen. Natürlich klingen 175 Kalorien nicht gerade energiereich, doch ihr solltet nicht vergessen, dass noch das eine oder andere Topping auf eurem Porridge landet. Wenn ihr genau diese eine Spielregel beachtet, dann ist der Haferbrei Schlankmacher Nummer 1.


©Foto von Towfiqu barbhuiya von Pexels

Diese Lifestyle-Artikel könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.