Micro-Minis: So werden die ultrakurzen Trend-Röcke alltagstauglich

Micro-Minis: So werden die ultrakurzen Trend-Röcke alltagstauglich

Kurz, kürzer, Micro-Mini – der neueste Trend des Sommers sind diese ultrakurzen Röcke und natürlich sind auch die Stars schon ganz verrückt nach den It-Pieces. Wir verraten euch, wie ihr die kürzesten Röcke trotzdem im Alltag stylt und wo ihr sie nachshoppen könnt.

Maxi-Rock, Midi-Rock, Mini-Rock? Der neue Trend heißt Micro-Mini! Und warum sollten wir nicht unsere hart erarbeiteten schönen Beine vorzeigen? Typisch für den Micro-Mini sind – natürlich neben seiner ultrakurzen Schnittform – auch ein hoher Bund, eine leichte A-Linie sowie Asymmetrien und Details à la Volants. Wie ihr diesen Trend, der zugegebenermaßen wirklich sehr kurz ist, trotzdem auch im Alltag tragen könnt, ohne dass ihr euch unwohl fühlen müsst und euch einfach nur nackt fühlt, verraten wir euch hier.

Das trägst du am besten zum Micro-Mini

Am besten zu stylen ist dieses It-Piece mit einem lässigen Oberteil, das ruhig mehr Stoff haben kann, als bloß ein Spaghetti-Top. Denn gerade weil der Rock so viel zeigt, sollten wir uns obenrum geschlossener halten. Wählt hier gerne ein lässiges, cooles Piece, das den Look nicht zu gestylt aussehen lässt. Für alle, die nicht auf diesen Trend verzichten wollen, denen der Micro-Mini aber doch ein wenig mickrig vorkommt, die kombinieren zum Rock eine Strumpfhose oder auch ein langes Oberteil. 


Sneaker, Boots oder Stiefel?

Durch die Länge – oder Kürze – des Rocks, wirken eure Beine bereits lang und schlank, es wäre also unnötig auch noch High-Heels dazu zu kombinieren. Gestylt mit Sneakern, Stiefeln oder Boots sieht das Outfit super lässig und trotzdem mega-hip aus.

Lade weitere Inhalte ...