Hot Stories

Nur Freunde: Aus diesen 6 Gründen bleibst du in der "Friendzone" stecken!

Von Jenny am Montag, 25. September 2017 um 16:59 Uhr

Die allseits bekannte "Friendzone" ist ein ungeliebter Bereich, der so manch einem ordentlich Liebeskummer bereitet. Wir klären dich auf, warum gerade du davon betroffen bist... 

Du kannst es dir auch nicht erklären? Du lernst einen total netten Typen kennen, mit ihm führst du Gespräche bis tief in die Nacht, ihr lacht zusammen, unternehmt verrückte Dinge und eigentlich macht ihr euch gegenseitig einfach nur extrem happy. Ganz nebenbei kann der Charmebolzen optisch auch noch mit Ryan Gosling mithalten… Bevor du dich versiehst und noch von einer Romanze im Stile von The Weeknd und Selena Gomez träumst, bist du sein allerbester Kumpel geworden, der mega entspannt ist, aber kein Girlfriend-Potenzial hat. Du verstehst nicht, wieso gerade dir das ständig passiert – wir verraten die sechs Gründe dafür!

DESHALB kommst du nicht über den Status "Best Buddy" hinaus: 👫

1. Mit dir ist es unkompliziert

Selbst wenn es mal nicht nach Plan läuft, bringt dich nichts aus der Ruhe. Du schläfst bei ihm (natürlich rein freundschaftlich) und am nächsten Tag offenbart er dir keinen Fön zu haben, für dich überhaupt kein Problem. Sogar wenn er dir spontan absagt, bist du die Ruhe selbst und kannst über seine chaotische Planung einfach nur herzlich mit ihm Lachen. 

2. Du hast viel Humor

Und damit wären wir auch schon beim nächsten Punkt. Nicht nur sein chaotisches Verhalten ist ein Garant für gute Stimmung bei euch, auch im Alltag habt ihr immer einen Grund zum Lachen. Für eine andere Lady wären seine Sprüche doch mal eins drüber, aber nicht für dich! Du lachst dich kaputt und konterst mit deiner Schlagfertigkeit. Bei dir ist er sich sicher, du kannst nicht nur einstecken, sondern auch selbst ordentlich austeilen. 👊🏼

3. Mit dir kann man gute Gespräche führen

Du musst nicht ins Ritz-Carlton ausgeführt werden, um mit ihm einen tollen Abend zu verbringen. Eigentlich kannst du zu einem Bier in eurer Stammkneipe so richtig gut abschalten und mit ihm über Gott und die Welt reden. Schon des Öfteren hast dich sagen hören: "Bei einer Runde Billard quatscht es sich doch am Besten." Achtung: Die "Friendzone"-Falle schnappt gerade zu! 😮

4. Du hast deinen eigenen Standpunkt 👍🏼

Ihr könnt nicht nur die Nächte durchquatschen, dein Auftreten ist außerdem immer extrem souverän. Seid ihr unterschiedlicher Meinung, findest du immer die besten Argumente, um deine Ansichten zu untermauern, ohne dabei zickig zu werden. Bei dir hat er einfach immer das Gefühl, dass ihr auf Augenhöhe seid und du ihn mit deinem Wissen auch mal zum Nachdenken anregst.

5. Du bist unabhängig

Hilfsbedürftigkeit kannst du buchstabieren, das war‘s dann aber auch. Denn egal ob es um die Auswahl eines neuen Flatscreens, der Abschluss eines Handyvertrages oder das Aufbauen deiner Hemnes-Kommode geht, für all diese Dinge brauchst du keinen Mann, sondern nur dich selbst. Einen Beschützer, der dich wohlbehalten nach Hause bringt, ist bei dir fehl am Platz. Mit dem Pfefferspray und deinem letzten Selbstverteidigungskurs kannst eher du ihn sicher vor seiner Wohnung abliefern. Hm… wir vermuten dir fällt wahrscheinlich schon jetzt selbst auf, was da falsch läuft. 😕

6. Du sendest keine Signale

Wenn er dir ein Kompliment zu deinem Outfit macht, dann winkst du direkt ab. Sowieso hat er selbst bei einem Candle-Light-Dinner im besten Italiener der Stadt das Gefühl mit seinem Mannschaftskollegen anstatt einem zuckersüßen Girl zu dinieren (was natürlich nicht an deinen Tischmanieren liegt). Selbst wenn er von seinen Bettgeschichten erzählt, nickst du interessiert und ermutigst ihn weiter zu berichten. Ok wow, du scheinst ihm wohl klar und deutlich vermitteln zu wollen, dass du kein Interesse hast. 🙁

Und nun, wie entkommst du der "Friendzone"?

Erstmal keine Angst, grundsätzlich sind diese Eigenschaften nicht negativ, und wie du wohl auch selbst festgestellt haben magst, sogar perfekt, um ein umwerfendes und selbstbewusstes Girlfriend abzugeben. Nun musst du nur noch Mittel und Wege finden, wie du dem Image eines Kumpels entfliehen kannst, solltest du hiermit komplett unzufrieden sein. Wie wäre es, wenn du einfach mal klipp und klar sagst, was du denkst und wie es um deine Gefühle steht? Natürlich gehst du hierbei das Risiko ein eure Freundschaft zu belasten oder gar zu zerstören. Anders als mit einem offenen Gespräch wirst du aber nur schwer in Erfahrungen bringen können, ob auch dein Gegenüber mehr in dir sieht als nur einen guten Freund. Ihm kann es nämlich durchaus ähnlich wie dir gehen. Also, sollte es dir wirklich mehr bedeuten, nimm deinen Mut zusammen und raus damit, vielleicht könnt ihr ja doch noch ein echtes Traumpaar werden. 💑

Lass dich von einer Dosis GRAZIA inspirieren und folge uns für die neuesten Fashion-, Beauty- und Lifestyle-Trends auf Pinterest!