Lifestyle

5 Gründe warum er nie "meine Freundin" sagt

Von Susan am Freitag, 15. Januar 2016 um 11:28 Uhr
Vor anderen stellt er Sie nie als seine Freundin vor? Heißt nicht automatisch, dass er überhaupt nicht auf Sie steht...

Oh Mann... Dieses ständige Gefühls-Hin-und-Her am Anfang einer Beziehung! Erst die ewige „Sind wir jetzt zusammen?"-Frage und dann wenn eigentlich alles gut ist, stellt er Sie nie anderen als seine Freundin vor. Wo das Problem liegt? Hier sind 5 mögliche Gründe!

1. Er ist noch nicht so weit

Wir schweben schon nach ein paar Dates auf Wolke 7 und denken schon ganz heimlich daran, wie wohl nach der Hochzeit sein Nachname hinter unserem Vornamen klingen würde. Halt! Vielleicht geht ihm das alles zu schnell und er ist noch nicht soweit alles - auch vor seinem Chef auf dem Businessevent - ganz offiziell beim Namen zu nennen. Ein bisschen Zeit hat er verdient... Aber wenn das alles monatelang geht, dann schnell weg aus der „Friends-with-benefits"-Zone!

2. Er ist schüchtern

Manchmal steckt hinter der harten Schale eher Mousse au Chocolat... Wenn es um Liebe geht, dann wird der Mann teilweise zur Maus. Sagen Sie ihm ruhig mal direkt, dass Sie das stört.

3. Er hat Angst, dass sich was ändert

Alles ist so aufregend - wenn er es jetzt mit einem Label versieht, befürchtet er, dass Sie die Kate-Hudson-Wandlung aus „Wie werde ich ihn los in 10 Tagen" vollziehen und von der heißen Lady zur Freundinnen-Mutti mutieren. Vielleicht mal Zeit den Film zu schauen und sich über die Klischees lustig zu machen?

4. Er weiß nicht richtig was er will

Festlegen - ein Wort, das Männer nicht sooo sehr mögen. Wenn allerdings schon alles nach Beziehung aussieht, sollte er vielleicht auch mal checken, dass es eine ist.

5. Er ist einfach ein Player, sorry!

Die vier anderen Gründe, erscheinen irgendwie nicht passend? Sorry, dann sieht er Sie wohl einfach nicht als seine feste Freundin und will sich lieber alle Optionen offen halten...

Themen
Ratgeber