Food-Trends 2022: Butter Boards gehen gerade viral und darum sind sie so beliebt

Ist der beliebte "Butter Board"-Trend wirklich den Hype wert?

Jetzt wird dick aufgetragen – und zwar mit Butter! Aber nicht etwa auf ein Stück Brot, sondern auf ein Holzbrett. Klingt irgendwie bizarr? Wir verraten, was hinter dem neusten "Butter Board"-Hype steckt. 

© Istock
Butter-Fans werden diesen Trend lieben, denn die steht hier nämlich absolut im Vordergrund

Alles schmeckt besser mit einem Stückchen Butter, zumindest laut Oma. Doch wo sie recht hat, hat sie recht. Denn Butter ist ein Geschmacksträger und der Grund, warum viele Gerichte, die damit verfeinert sind, so unverschämt gut schmecken. Beim neusten viralen TikTok-Trend namens "Butter Board" wird das Ganze auf die Spitze getrieben und wir wollen wissen, was dahintersteckt.

So einfach gelingt das Butter Board

Wie der Name andeuten lässt, handelt es sich um ein Holzbrett, das mit zimmerwarmer Butter wellenartig bestrichen und anschließend mit verschiedenen Toppings garniert wird.  Beliebt sind zum Beispiel Walnüssen, Birne und Honig oder gerösteter Knoblauch, Rosmarin und getrocknete Tomaten. Das sind nur zwei von Tausenden Beispielen an verschiedenen Topping-Varianten, die zurzeit auf den sozialen Medien kursieren. Die Optionen sind endlos und ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen und die Butter ganz nach eurem Geschmack dekorieren. Eins ist dabei aber wichtig: Bei den Toppings sollte auf keinen Fall gespart werden, um die dominante Butter auszugleichen. Zum fertigen Brett werden Brot, Baguette-Scheiben oder Cracker gereicht und zu Weinabenden oder als Party-Snack serviert. Ihr müsst euch das Ganze ein bisschen wie ein Aufstrich vorstellen, der eben nur auf eine kreative Art angerichtet wird. 

Ist das Butter Board den Hype wert?

Klar, der Trend ist auf jeden Fall nichts für Leute, die gerade Kalorien zählen. Aber das sollte sowieso niemand in der Weihnachtszeit, die für Genießer und Genießerinnen gedacht ist. Ist euch die Butter aber dennoch zu fettig, könnt ihr diese durch einen leichten Frischkäse oder Humus ersetzen. Die sind nämlich ebenso lecker und lassen sich, wenn nicht noch besser, verstreichen. Unser Fazit: Das Butter Board macht optisch absolut etwas her und ist perfekt für Brot-Liebhaber und Liebhaberinnen geeignet. Vorteilhaft ist auch, dass ihr dafür absolut keine Experten sein müsst, da es sich ganz einfach zubereiten lässt. Außerdem ist es etwas Neues und absolut einen Versuch absolut wert. Aber unseren geliebten Aufstrich wird das Board jedenfalls nicht ersetzen. 

Übrigens: Wer sich vegan ernährt, muss nicht auf den neuesten Hype verzichten, denn mit veganer Butter oder Margarine klappt das Ganze genauso gut.

#Snack
Lade weitere Inhalte ...