Lifestyle

Laut Studie: An diesen Dingen erkennt ihr, dass ihr intelligenter als andere seid

Von Jenny am Donnerstag, 19. Dezember 2019 um 14:30 Uhr

Manche Personen verfügen über ein unheimliches Wissen und lassen sich sofort als solche identifizieren, die schlauer als andere sind. Ob auch ihr dazugehört, könnt ihr an den folgenden Dingen, die wir für euch aufgelistet haben, ausmachen.

Um von anderen als besonders intelligent wahrgenommen zu werden, entfalten die verschiedensten Einflussfaktoren ihre Wirkung. Zum einen ist es unser optisches Erscheinungsbild, welches dazu beitragen kann, dass andere uns als intelligent einstufen, zum anderen können sogar unsere Sternzeichen dafür verantwortlich sein, wenn uns strategisches Denken oder die Analyse bestimmter Sachverhalte besonders leicht fallen. Wer viel lieber der Wissenschaft vertraut und mit dieser in Erfahrung bringen will, ob er mit seinem Intelligenzquotienten andere in den Schatten stellen kann, für den haben wir mithilfe einer Studie aufgedeckt, aufgrund welcher Dinge wir auf andere intelligenter wirken.

1. Ihr seid musikalisch

Während ihr es als Kind noch als besonders nervig empfunden habt, Gitarren-, Geigen- oder Flötenunterricht nehmen zu müssen, profitiert ihr als Erwachsener extrem von der musikalischen Früherziehung. Denn nicht nur eine Studie, sondern direkt eine Vielzahl von wissenschaftlichen Forschungen beweisen, dass gerade Menschen, die als Kind ein Musikinstrument erlernten, über ein höheres Maß an verbaler Intelligenz verfügen. Demnach äußert sich das musikalische Talent im Späteren vor allem in einer Wortgewandtheit und einem besonderen Sprachgebrauch und -verständnis.

2. Ihr konntet früh lesen

Neben der Tatsache, dass das Erlernen eines Instruments im Kindesalter zu einer erhöhten Intelligenz beiträgt, ist es laut der Universität of Edinburgh und des King's Colleges auch das frühe Lesen, welches einen Beitrag leistet. 2000 Zwillings-Paare wurden hierfür in einer Studie untersucht und ließen die Forscher feststellen, dass diejenigen, die früher zu lesen begannen, auch deutlich schlauer waren. Ein höherer Intelligenzquotient, welcher von vornherein bestand, konnte allerdings bei den Pionieren des Lesens nicht ausgeschlossen werden.

3. Ihr habt einen Galgenhumor

Fiese Witze, die andere die Augen aufreißen lassen, bringen euch zum Schmunzeln? Dann könntet ihr nicht etwa bösartig und gemein, sondern extrem intelligent sein. Diese Aussage bestätigte nun eine wissenschaftliche Studie der Universität in Wien. Anhand von zwölf Comics aus "Das schwarze Buch" von Uli Stein wurden hierfür 156 Probanden und ihr Verhalten genauestens unter die Lupe genommen. Das eindeutige Ergebnis: Während diejenigen, die weniger Verständnis für schwarzen Humor aufbrachten, eine geringere Intelligenz aufwiesen, punktete die andere Gruppe wiederum mit einer besonders hohen, verbalen und nonverbalen Intelligenz, welche sich in diesem Fall an ihrer Vorliebe für Galgenhumor festmachen ließ.

© iStock

Diese Artikel könnten euch ebenfalls interessieren:

Haare: Frauen mit dieser Frisur wirken am intelligentesten auf Männer – laut Studie

Laut Studie: So viel Sex ist in unserem Alter "normal"