Beauty

Angeschwollene Augen: Das hilft morgens wirklich

Von Silky am Dienstag, 26. Mai 2020 um 17:09 Uhr

Viele werden es kennen: Der erste Blick in den Spiegel morgens kommt mit einer kleinen Überraschung einher. Wir verraten, welche Tipps gegen geschwollene Augen helfen…

Wir sind uns ziemlich sicher, dass die meisten von euch diesen Moment kennen. Nach einer besonders kurzen Nacht reicht ein kleiner Blick in den Spiegel, um uns daran zu erinnern, wie kostbar Schlaf doch wirklich ist. Die Augenpartie ist angeschwollen und es sieht so aus, als würden wir einen Mückenstich auf dem Lid haben oder hätten die ganze Nacht durchgeweint. Während auch andere Faktoren, wie zu viel Alkoholkonsum oder Computerarbeit, eine Erkältung oder Allergien Schuld an diesen "Puffy Eyes" sein können, ist es in den meisten Fällen doch ein Anzeichen für Schlafmangel. Die langen Netflix-Nächte machen sich also doch bemerkbar. Wie gut, dass wir aber fünf hilfreiche Tricks dagegen für euch parat haben, damit angeschwollene Augen am Morgen schnell wieder Geschichte sind und ihr ohne Probleme in den Tag starten könnt.

1. Kalter Löffel

Die einfachste und schnellste Maßnahme, die morgens ergriffen werden kann, ist in die Kühltruhe zu greifen. Wer bereits weiß, dass er eine kurze Nacht vor sich hat, kann vor dem Schlafengehen einen Löffel in das Tiefkühlfach legen und ihn morgens direkt auf die angeschwollenen Lider legen. Alternativ könnt ihr auch einfach einen Eiswürfel nehmen und diesen in kreisenden Bewegungen auf die Partie verteilen. Die Kälte weckt jedes müde Gesicht sofort auf und wirkt abschwellend.

2. Jaderoller

Wem seine Gesichts- und Beauty-Routine heilig ist, der hat wahrscheinlich schon einen dieser Gesichtsroller zuhause. Die Rede ist von den länglichen Massage-Tools, die sich auch Jaderoller nennen. Das besondere an so einem Produkt ist, dass es stets kalt ist und somit auch eine beruhigende Wirkung auf die angeschwollene Augenpartie hat. Aber nicht nur das. Der Roller kann auch zum Einarbeiten von Gesichtsseren oder Ölen helfen und hat eine natürliche Anti-Aging-Wirkung. Kaufen könnt ihr euch einen Jaderoller ganz einfach über Amazon für ca. 35 Euro.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Rosental Organics (@rosental_organics) am

3. Augencreme

Aber auch eine kühlende Augencreme kann dabei helfen, die "Puffy Eyes" abzuschwellen. Wir sind auf das Augengel von Wake Skincare gestoßen, welches speziell für müde Augen hergestellt wurde. Zu den Inhaltsstoffen gehören Gurkenextrakte und Holunderblüten, die einen Sofort-Effekt bei geschwollenen Lidern haben. Am besten tragt ihr das Gel direkt nach dem Gesichtwaschen auf, sodass es in Ruhe einwirken kann, bis ihr euch schminkt. In der Zwischenzeit bereitet ihr euer Frühstück vor oder zieht euch um.

4. Teebeutel

Neben dem kalten Löffel gibt es noch ein Hausmittel, welches helfen kann. Auch Teebeutel können dazu beitragen, die Schwellungen zu mindern. Allerdings lohnt sich dieser Trick nur an Tagen, an denen ihr es morgens nicht eilig habt. Der Beutel, am besten vom Grüntee oder Schwarzem Tee, sollte nach der Zubereitung abkühlen und dann für ca. 30 Minuten auf die Augen gelegt werden. Wer sich also am Wochenende einen einfachen und günstigen Spa Day wünscht, kann auch mit Teebeuteln entspannen.

5. Aloe Vera

Dass Aloe Vera viele positive Heilkräfte und Wirkungen hat, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Dass es aber auch gegen geschwollene Augenlider hilft, war uns bis jetzt unbekannt. Dafür müsst ihr das Gel der Pflanze einfach um die Augenpartie verteilen und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Nach der Einwirkungszeit könnt ihr das Produkt mit kaltem Wasser wieder abwaschen. Übrigens: Aloe Vera hilft auch gegen Falten. Durch das Auftragen reduziert ihr also auch feine Linien im Gesicht.

Hier findet ihr noch mehr Beauty-News:

Kapseln: Dieses Produkt lässt dich schneller braun werden – ganz ohne Selbstbräuner

Hautpflege: Das ist die beste Feuchtigkeitscreme mit Lichtschutzfaktor