Beauty

Apfelessig: Dieses Produkt braucht ihr für eure Beauty-Routine

Von Isabella.DiBiase am Montag, 10. September 2018 um 12:47 Uhr

Wir alle haben ihn im Küchenschrank, sind uns aber seiner Wunderfähigkeiten gar nicht bewusst. Die Rede ist von Apfelessig. Unser bitterer Freund sollte ab sofort nicht mehr nur Salate aufpeppen, sondern mit diesen 5 Beauty-Hacks euer Leben leichter machen!

Bis jetzt war er euch nur in der Küche behilflich, aber wir beweisen euch, dass Apfelessig – am besten Bio – auch in eurer Beauty-Routine nicht fehlen darf. Wir haben für euch alle Geheimtipps von Omi zusammengefasst und zum Nachmachen erklärt!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von EAT SMARTER (@eatsmarter_de) am

1. Akne

Ihr seid schon längst aus dem Pickel-Alter raus, aber die kleinen Biester verfolgen euch bis heute noch? Der Albtraum vieler Frauen. Aber aufgepasst: Apfelessig sagt ihnen den Kampf an. Das Wundermittel bekämpft Akne und Unreinheiten, denn es neutralisiert Bakterien und Entzündungen. Ihr solltet jedoch nur Bio-Produkte verwenden, aus zertifizierter Herkunft.

Außerdem ist Apfelessig nicht für jeden Hauttyp geeignet, sollte daher nur bei fettiger Haut angewendet werden. Wenn ihr empfindliche oder trockene Haut habt, solltet ihr lieber auf dieses Produkt verzichten – die Essigsäure könnte in diesem Fall schädliche Auswirkungen haben und sie noch mehr austrocknen.

2. Hair-Conditioner

Ein uralter Trick, den wir von unseren Großmüttern kennen, ist Apfelessig als Haarpflegeprodukt. Bei trockener Kopfhaut oder glanzlosen Spitzen ist Essig euer Retter in Not. Im ersten Fall hilft er die Produktion von Talg zu verringern und damit auch Schuppen zu bekämpfen. Dafür könnt ihr ihn entweder als "pre-Shampoo" auftragen und kurz einwirken lassen, oder nachts vor dem Schlafengehen mit einem Wattepad auf der Kopfhaut verteilen.

Was trockene Spitzen betrifft, gilt hier, wie bei vielem die Devise: weniger ist mehr. Einfach nach dem Conditioner eine kleine Menge – mit Wasser verdünnt – auf die Spitzen auftragen und nach einigen Minuten ausspülen, und schon glänzt eure Mähne wie frisch poliert!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von badgalriri (@badgalriri) am

3. Cellulite

Klarstellung: Apfelessig – sowie alle anderen Produkte, die eine cellulitefreie Existenz versprechen – ersetzt NICHT eine ausgewogene Ernährung und einen sportlichen Lifestyle. Eine der Eigenschaften dieses Wundermittels ist jedoch, dass es unseren Körper von Fettablagerungen und Giftstoffen befreit. Ihr könnt es einfach in etwas Wasser verdünnt zu euch nehmen oder direkt auf den betroffenen Bereich angewendet werden.

Für die "innere Anwendung" solltet ihr 1 Liter Wasser und zwei Esslöffel Bio-Apfelessig am Tag trinken. Ansonsten tragt ihr zwei Mal täglich 15 Milliliter den Bio-Apfelessig in Kombination mit einer Feuchtigkeitscreme auf eure Problemzonen auf und massiert sie mit sanften, kreisförmigen Bewegungen ein – am besten direkt nach dem Duschen.

4. Entspannungs-Detox

Wenn der Transfer vom Küchen- zum Kosmetikschrank noch nicht stattgefunden hat, dann ist es spätestens nach diesem Punkt allerhöchste Zeit dafür! Gewichte heben ist ja schön und gut, aber der Schmerz danach, eine richtige Plage! Keine Angst, denn auch für den unangenehmen Muskelkater dürft ihr zum Essig greifen.

Nach dem Training – oder abends zum entspannen – ist ein warmes Schaumbad ein Muss. Gebt hierfür vor dem Baden einfach ein paar Löffel Apfelessig ins Wasser und genießt seine beruhigende Wirkung bei Kerzenlicht. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von FOREO Australia & New Zealand (@foreo_aus) am

5. Zähne bleachen

Der nächste Bleaching-Termin beim Zahnarzt steht an, doch eurer Portemonnaie weigert sich diese Tatsache zu akzeptieren? Der Apfelessig erspart euch auch in diesem Fall teure Behandlungen und hilft euch auf natürlichem Wege zu Happiness. Eine sehr wichtige Eigenschaft von Apfelessig ist, dass er, wie schon erwähnt, antibakteriell und entzündungshemmend ist.

Aber bitte das Produkt NIE pur anwenden!!! Und auch hier solltet ihr aufpassen, dass ihr es nicht in zu großen Mengen oder zu häufig verwendet. Als self-made Mundwasser hat Apfelessig übrigens eine desinfizierende Funktion. 125 Milliliter Wasser + 1 Esslöffel Bio-Apfelessig mischen und vor dem Zähneputzen zu euch nehmen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von FOREO Australia & New Zealand (@foreo_aus) am

Diese Artikel könnten dich interessieren:

Ekzem-Diät: Diese Ernährung heilt entzündete Haut

Beauty-Lieblinge der Woche: Must-haves im September

Jetzt testen: Neue Pflegeserie für reine Haut