Beauty

Haartrend "Micro Pony" – diesen Ladies steht er wirklich!

Von kyra am Freitag, 9. März 2018 um 16:32 Uhr

Kurz, kürzer, "Micro Pony": Stars und Models wie Emma Roberts, Emma Watson und Sofia Boutella tragen den Trend bereits. Traut ihr euch auch?!

2017 war bei den Stars DAS Jahr der kompletten Radikalschnitte. Immerhin ließen sich neben Cara Delevingne auch Kirsten Stewart und Kate Hudson den Kopf komplett kahl scheren. 😱 Doch auch in dieser Saison machen die Celebrities wieder kurzen Prozess. Nur dieses Mal geht es nicht dem ganzen Haarschopf an den Kragen, denn 2018 muss der Pony dran glauben…

Wem steht der Micro Pony?

Keine Frage, der Micro Pony ist nicht nur Typ-, sondern vor allem Geschmacksache. Und er steht auch leider wirklich nicht jeder Frau. Wir haben den ultrakurzen Pony genauer unter die Lupe genommen und wissen jetzt, wer's tragen kann und wer nicht: 💇🏼

Herzförmiges Gesicht:

Give it a try! Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob der kurze Fringe was für euch ist, testet es aus. Einfach einen Büschel längerer Haare mit den Enden über die Stirn halten und so den Pony simulieren. Dann seht ihr am besten, ob euch die Frisur steht!

Eckiges Gesicht:

Auch Ladies mit kantigerem Gesicht steht die kurze Vorderpartie gut. Unser Tipp: abgerundete Ecken. Wir sagen JA zum Micro Bangs!

Rundes Gesicht:

Sorry Girls, aber lasst lieber die Finger von diesem Trend, denn dieser Pony steht runden Gesichtern einfach nicht. Er lässt es dadurch noch breiter aussehen und betont die ohnehin schon hervorstehende Wagenpartie. Vorteilhafter ist dagegen eine längere Variante wie beispielsweise der Gringe.

Ovales Gesicht:

Yes, please! Ob gerade geschnitten, fransig oder abgerundet – ovalen Gesichtern stehen alle Varianten! Also Ladies, unbedingt ausprobiert, denn der ultrakurze Pony passt perfekt zu euren zarten Zügen!

So stylt man den Micro Pony

Lange Haare können besonders toll zum Micro Pony aussehen, wenn sie, wie bei Emma Watson, gewellt oder locker hochgesteckt sind. Dann passen fransige und asymmetrische Bangs am besten. Beim Pixie Cut ist dieser sogar ein Must-do. Edgy hingegen wirken gerade und akkurat geschnittene Baby Fringes zum kinn- und schulterlangen Bob. Dieser wirkt besonders stylisch und tough mit kräftigem Make-Up und ihr solltet unbedingt zum Glätteisen greifen.

Übrigens: Der Style geht auf Hollywood-Legende Audrey Hepburn zurück. Für den Film "Ein Herz und eine Krone" ließ sie sich eine Kurzhaarfrisur samt Micro Pony verpassen – und sah damit einfach nur umwerfend aus! 💁🏽

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!