Beauty

Erdbeer-Beine: Das hilft gegen die dunklen Pünktchen auf der Haut

Von Marvena.Ratsch am Montag, 3. Juni 2019 um 11:40 Uhr

Nach der Rasur sind eure Beine übersät von kleinen dunklen Punkten und ihr wisst nicht, was ihr dagegen tun könnt? Wir haben effektive Tipps und Treatments herausgesucht, dank denen die sogenannten Erdbeer-Beine endlich der Vergangenheit angehören...

Mit Beginn des meteorologischen Sommeranfangs am vergangenen Wochenende, zeigte sich auch das Wetter gleich von seiner schönsten Seite. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen, die an die 30C° reichten, konnten auch endlich verspielte Minikleider und lässige Shorts ausgeführt werden. Allerdings werden in diesen luftigen Items die Beine gleich sehr viel stärker betont und neben Cellulite, macht auch ein weiteres Beauty-Problem, welches besonders unter dem Namen Erdbeer-Beine bekannt ist, vielen Frauen während der warmen Monate zu schaffen.🍓

Erdbeer-Beine: Was bedeuten die dunklen Punkte eigentlich?

Diese kleinen dunklen Stellen, die ein wenig an Mitesser erinnern, und vor allem kurz nach der Rasur an den Beinen in Erscheinung treten, sind keine klassischen Stoppeln, wie viele vermuten. Es sind Teile der Haarwurzeln und Verhornungen, welche unter der obersten Schicht der Haut liegen und sich teilweise sogar entzünden können. Doch wie genau entstehen die schwarzen Punkte eigentlich? Sowohl eine unsaubere Rasur als auch eine nicht ausreichende Pflege, die dazu führt, dass die Stoppeln unregelmäßig nachwachsen und die Poren verstopfen, können schließlich zu unschönen Erdbeer-Beinen führen. Besonders gemein übrigens: Frauen mit dunkler Körperbehaarung neigen schneller zu diesem "Problem".

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von DEBI FLÜGGE (@debiflue) am

DIESE Treatments helfen gegen Erdbeer-Beine

Wer unter den dunklen Punkten leidet, braucht allerdings nicht zu verzweifeln, denn es reicht bereits aus, wenn ihr eure Beauty-Routine um einige Schritte erweitert. Neben einem Rasierer mit fünf Klingen, den ihr auch unbedingt regelmäßig wechseln solltet, könnt ihr vor allem auf ganz bestimmte Treatments vor und nach der Rasur achten. Während ein Peeling vor der Haarentfernung dafür zuständig ist, dass abgestorbene Hautzellen und eingewachsene Haare aus den Poren entfernt werden, kann ein Toner, beziehungsweise ein Gesichtswasser, nach der Rasur dafür sorgen, dass die beanspruchte Haut gesäubert und desinfiziert wird und es deutlich seltener zu entzündeten und verhornten Stellen kommt. Im letzten Step sorgt eine feuchtigkeitsspendende Bodylotion schließlich dafür, dass sich die gereizte Haut beruhigt und sehr viel ebenmäßiger erscheint. 

Erdbeer-Beine: Dieses Gerät kann ebenfalls Abhilfe schaffen

Wer keine Lust darauf hat, mit den unterschiedlichen Treatments zu cremen und zu pflegen, kann auch einen anderen Weg gehen – und dieser heißt IPL! Mit dieser Enthaarungs-Technologie, welche mit intensiven Lichtimpulsen arbeitet, die die Haarwurzeln zerstören, könnt ihr euer Haarwachstum auf Dauer zum Stillstand bringen. Die Stoppeln wachsen dann nämlich deutlich dünner, weicher und langsamer nach, sodass die Wahrscheinlichkeit von verwachsenen Haarfolikeln und verstopften Poren deutlich sinkt und Erdbeer-Beine garantiert der Vergangenheit angehören. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Sophia Faßnacht (@sequinsophia) am

Ihr leidet unter den kleinen dunklen Punkten und wollt endlich etwas dagegen unternehmen, um eure Beine in euren schönen neuen Kleidern zu präsentieren? Dann solltet ihr schnell in unserer Bildergalerie vorbeischauen, denn dort haben wir die effektivsten Treatments gegen Erdbeer-Beine zum Nachshoppen verlinkt!🛍

Euch hat der Artikel gefallen? Hier findet ihr mehr Texte zum Thema Beauty:

Unreine Haut: Diese 10 Beauty-Produkte sind echte Wundermittel

Beauty-Treatments: Diese Behandlungen liegen 2019 im Trend

Themen