Frisuren-Trend: Den "Spiky Bun" lieben alle Stars

Frisuren-Trend: Den "Spiky Bun" lieben alle Stars

Wenn es um Frisuren geht, dann können wir uns bei den Stars regelmäßig stylische Inspirationen holen. Auch bei den People's Choice Awards haben wir das getan und uns in den bereits bekannten "Spiky Bun" neu verliebt.

Model Bella Hadid hat diese Frisur vor einigen Saisons wieder aus den 90ern hervorgeholt und seitdem ist sie kaum noch von den Red Carpets und aus dem Instagram-Universum wegzudenken: Die Rede ist natürlich von dem "Spiky Bun". Der markante Dutt erfreut sich unter den Stars nämlich anhaltender Beliebtheit, was auch auf dem roten Teppich bei den People's Choice Awards vergangenen Dienstagabend in Santa Monica, Kalifornien, mal wieder allzu deutlich wurde. Sowohl die "Stranger Things"-Darstellerin Madelyn Cline als auch die Sängerin Erika Jayne präsentierten sich mit dem ikonischen Look, der optisch eine Menge hermacht. Und das Beste: Die Trend-Frisur lässt sich mit nur wenigen Handgriffen ganz einfach selber stylen.

"Spiky Bun": So stylt ihr den Frisuren-Trend

Wie der Name bereits erahnen lässt, handelt es sich bei dem "Spiky Bun", den auch Kendall Jenner, Imaan Hammam und Laura Polko lieben, um einen stacheligen Frisuren-Trend, den ein sleeker Look am Vorderkopf sowie abstehende Haarspitzen am Hinterkopf ausmachen. Wie euch die Frisur Zuhause gelingt? Zuerst wird die Mähne mit einem Mittelscheitel zu einem strengen Dutt am hinteren Oberkopf zusammengefasst. Für den ikonischen Style sollte der Bun allerdings so zusammengebunden werden, dass die Spitzen eurer Strähnen in alle möglichen Richtungen abstehen. Diese bringt ihr schließlich noch mit etwas Stylinggel oder Haarspray in Form und fixiert sie. Wem diese Version des "Spiky Buns" ein wenig zu streng sein sollte, kann auch einzelne Strähnen am Ansatz lösen, damit diese sanft das Gesicht umspielen und die Züge weicher wirken lassen. Das Styling bietet eben vielfältige Möglichkeiten für eine ganz individuelle Interpretation der angesagten Frisur.

Diesen Gesichtsformen steht der "Spiky Bun"

Obwohl es sich bei dem "Spiky Bun" um einen doch sehr extravaganten Hairstyle handelt, steht er Frauen mit wirklich jeder Gesichtsform. Ob oval, rund, eckig, herzförmig, schmal oder länglich – da sich der Frisuren-Trend sowohl als strenge Variante als auch etwas lockere Version tragen lässt, können wir den Look entsprechend an unsere Kopfform anpassen. Ladys mit einem runden Gesicht sollten beispielsweise eher den Style wählen, der mit einzelnen Strähnen das Gesicht umspielt, während Frauen mit einem schmalen Gesicht ideal den sleeken "Spiky Bun" à la Bella Hadid tragen können. 


©Getty Images

Lade weitere Inhalte ...