Beauty

Make-up: Diese Fehler sollten Frauen ab 50 beim Schminken vermeiden

Von Inga am Samstag, 14. März 2020 um 16:00 Uhr

Make-Up kann uns nicht nur jünger schummeln, sondern auch das genaue Gegenteil bewirken. Welche Schmink-Fehler daher alle Frauen ab 50 vermeiden sollten, da sie durch sie älter erscheinen, haben wir herausgefunden und verraten wir jetzt.

Dass wir Ladies an schlechten Tagen einfach auf Make-up zurückgreifen können, hat uns bereits das eine oder andere Mal gerettet. So können Augenringe kaschiert, Pickel überdeckt, der Teint verschönert und die Konturen betont werden, sodass wir uns häufig direkt wohler in unserer Haut fühlen. Doch nicht nur in unseren Teenager-Jahren gibt es den einen oder anderen Schmink-Fauxpas, den wir lieber rückgängig machen würden – mit den Jahren Jahren verändert sich unser Hautbild und Spannkraft im Gesicht, sodass wir auch unser Make-up anpassen müssen. Um nicht älter zu wirken, als man eigentlich ist, gibt es insbesondere in unseren 50ern einige Fehler bei der Make-up-Routine, die es besser zu vermeiden gilt und welche das sind, erfahrt ihr jetzt…

1. Die falsche Foundation 

In jedem Alter ist es wichtig, die richtige Grundierung zu finden, die sich dem individuellen Hautton anpasst und je älter wir werden, desto mehr sollten wir den Fokus auf ein hochwertiges und passendes Make-up legen. Wählen wir den falschen Ton, kann dies unseren Look schnell billig wirken lassen, was wir besonders mit steigendem Alter verhindern sollten. Dabei helfen kann dir das "Perfect Match Make-up" von L'Oréal Paris, das sich dem Hautton anpasst und für ca. 9 Euro über Amazon zu ersteigern ist.

2. Dunklen Lidschatten

Obwohl wir Smokey Eyes lieben, sollten wir ab einem Alter von 50 vorsichtig damit umgehen. Denn mit den zunehmenden Jahren nehmen Schlupflider und Falten über den Augen zu, in denen sich der Lidschatten absetzt. Wählen wir einen zu dunklen Ton und tragen zu viel Produkt auf, wirken wir am Ende älter, als wir eigentlich sind. Und das gilt es natürlich zu vermeiden…

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Elizabeth Hurley (@elizabethhurley1) am

3. Zu viel Concealer

Ebenfalls zu helle Töne gilt es jedoch zu vermeiden und mit Vorliebe tragen wir Ladies diese unter den Augen auf. Concealer kann zwar unbeliebte Augenringe verdecken, doch tragen wir zu viel davon auf, wirkt der Look nicht nur unnatürlich und ungleichmäßig im Vergleich zum restlichen Make-up, das Produkt kann sich auch unter den Augenfältchen absetzen, wodurch wir älter wirken. Umso wichtiger ist es, auf hochwertige Produkte zu setzen, wie den Anti-Age Concealer von Nivea für ca. 23 Euro, der dank Hyaluronsäure gleichzeitig Feuchtigkeit spendet.

4. Zu helles Puder

Nicht nur der Concealer, auch das Puder darf im Übrigen nicht zu hell ausfallen – denn so wirken schnell blasser als wir sind, zudem passt unser Hautton im Gesicht nicht mehr zur restlichen Hautfarbe, was als jugendlicher Fauxpas durchgeht, aber im Alter vermieden werden sollte. Übrigens: Was mit der Haut passiert, wenn wir das Puder nicht regelmäßig wechseln, haben wir hier für euch zusammengefasst. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jennifer Aniston (@jennifer.aniston.fan_) am

5. Eyeliner falsch auftragen

Auch das Auftragen des Eyeliners soll aber gelernt sein – und zwar in jedem Alter! Während es den einen Ladies liegt, haben andere so ihre Probleme damit, doch bevor der Strich ungenau und ungleich wird, solltet ihr besser die Finger davon lassen. Auch einen Lidstrich unter den Augen sollten Frauen ab 40 besser weglassen, da dieser die Augen kleiner wirken lässt.

Noch mehr Beauty-News bekommt ihr hier:

Laut Dermatologen: Diese Dinge solltest du für eine reine Haut vermeiden

Lange Haare: Das ist die beste Frisur in unter zwei Minuten