Selbstbräuner entfernen: So gelingt es problemlos

Selbstbräuner entfernen: So gelingt es problemlos

Hattet ihr bereits einen kleinen oder größeren "Selbstbräuner-Unfall" bei dem unschöne Flecken, Streifen und orange Ränder hinterblieben? Da seid ihr bei Weitem nicht die Einzigen, weshalb wir euch jetzt erklären, wie ihr Selbstbräuner ohne viel Aufwand und in kurzer Zeit wieder entfernen könnt. 

© Getty Images
Einen gebräunten Teint wünschen sich doch (fast) alle, weshalb wir regelmäßig zum Selbstbräuner greifen. Dabei kann allerdings einiges schief gehen, weshalb ihr wissen solltet, wie ihr das Produkt wieder von der Haut bekommt

Vor allem im Sommer, wenn wir vermehrt auf Jeansshorts, Miniröcke und luftige Kleider setzen, wünschen wir uns gebräunte Haut. Da wir allerdings manchmal nicht allzu viel Zeit haben, uns ausgiebig in der Sonne zu baden, greifen wir auf andere Helfer namens "Selbstbräuner" zurück. So verpassen wir uns mit den richtigen Produkten regelmäßig einen frischen Summer-Glow.

Ganz so einfach klappt das Ganze jedoch nicht immer und es kann passieren, dass wir es schneller, als es uns lieb ist, mit einem fleckigen Ergebnis, Streifen auf der Haut oder einem unschönen Unterton zu tun haben. Oftmals betroffen sind beispielsweise die Hände oder Knöchel. Bedeutet: Der Selbstbräuner soll wieder runter – und wir zeigen euch, wie es ganz einfach gelingt. 

Darum will man Selbstbräuner wieder loswerden

Wie bereits erwähnt, weichen die Selbstbräuner-Ergebnisse schnell mal von unserer Wunschvorstellung ab. Das kann daran liegen, dass wir bei der Anwendung nicht sorgfältig genug waren oder unsere Haut die Textur einfach nicht gut aufgenommen hat. Was auch passieren kann, ist, dass die Bräune zu stark geworden ist und sich der Teint wieder aufhellen soll.

Selbstbräuner entfernen: So gelingt es!

Ein Selbstbräuner-Unfall kann schnell mal zu einem kleinen Nervenzusammenbruch führen – vor allem wenn ein besonderes Event ansteht, für das wir überhaupt erst zum Selbstbräuner gegriffen haben. Doch nun die gute Nachricht: Der Teint kann schneller und unkompliziert wieder in Ordnung gebracht werden, als es im ersten Moment scheint und Flecken gehören der Vergangenheit an. Denn: Die Farbpigmente des Selbstbräuners setzen sich lediglich auf der obersten Hautschicht ab, was das Ganze erleichtert. Dabei kann sogar zwischen unterschiedlichen Methoden entschieden werden: 

1. Mizellenwasser

Wusstet ihr bereits, welche Wirkung Mizellen haben? Die kleinen Molekül-Bündel haben doch tatsächlich wasserlösliche und fettlösende Eigenschaften, wodurch der Haut Öle sowie Verunreinigungen der Haut entzogen werden. In diesem Zuge werden auch die Farbpartikel des Selbstbräuners entfernt. Dabei wird die Haut nicht sonderlich doll strapaziert, was keinen unwichtigen Aspekt darstellt. 

2. Peeling

Die Partikel vom Selbstbräuner können mithilfe eines Peelings problemlos entfernt werden und wir bekommen unseren natürlichen Hautton zurück. Peelings enthalten fein- oder grobkörnige Partikel, die abgestorbene Hautzellen oder eben Ablagerungen durch die Reibung sanft entfernen. Das Peeling kann sowohl am Körper als auch am Gesicht oder den Händen angewendet werden. Ganz nebenbei können Hautunreinheiten entfernt werden und wir erlangen grundlegend ein ebenmäßigeres Hautbild inklusive frischem Glow. 

3. Make-up-Entferner

Zudem bietet Make-up-Entferner in Form von Reinigungstüchern eine Möglichkeit, die Verfärbungen loszuwerden. Zwar lassen sich die Partikel deutlich langsamer entfernen als mit den anderen Produkten, doch im Endeffekt führen alle Techniken zu denselben Ergebnissen und wir erhalten den natürlich Hautton zurück.

Selbstbräuner entfernen mit Hausmitteln

Darüber hinaus können uns auch einige Hausmittel – von denen ihr sicherlich mindestens eines griffbereit habt – vom Selbstbräuner entfernen. Unsere 3 effektivsten Tipps stellen wir euch jetzt vor.

  • Zitronensaft

Äußerst beliebt zum Entfernen von noch so hartnäckigem Selbstbräuner oder eher Flecken ist außerdem Zitronensaft. Das liegt daran, dass Zitronensaft die Fähigkeit besitzt, die Haut aufzuhellen. Dafür solltet ihr eure Haut mit der Zitrone ordentlich einweichen. Da die Haut dadurch allerdings sehr trocken wird, ist eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege anschließend Pflicht. 

  • Gallseife

Abgesehen davon könnt ihr auch zu klassischer Gallseife greifen, die seit Jahrzehnten für sämtliche Tipps zum Einsatz kommt. Auch dabei gilt: Die Gallseife trocknet die Haut aus, was wir mit Feuchtigkeitspflege vermeiden können. Achtet außerdem stets darauf, dass die Gallseife vollständig abgewaschen wird. 

  • Öl

Zu guter Letzt ist auch klassisches Öl, das wir wohl alle in der Küche stehen haben, eine Option zum Entfernen von Selbstbräuner mit all seinen Flecken und Streifen. Dieses pflegt die Haut – anders als die anderen Hausmittel – zusätzlich und eignet sich damit ideal für einen besonders sensiblen Teint.

Wie lange dauert es, bis der Selbstbräuner komplett entfernt ist

Grundlegend hält Selbstbräuner im Schnitt 3 bis 5 Tage, bis er von alleine wieder verblasst und wir gegebenenfalls wieder nachlegen. Möchten wir die Verfärbungen und die Flecken frühzeitig loswerden und unseren eigenen Hautton zurückerlangen, zeigen die genannten Methoden schon schnell Wirkung und der Selbstbräuner verschwindet quasi per Sofort-Effekt. 

Lade weitere Inhalte ...