Beauty

Wimpern selber färben zuhause – so gelingt es!

Von Sophia am Mittwoch, 8. Dezember 2021 um 16:47 Uhr

Für einen schönen, intensiven Augenaufschlag müssen wir nicht ins Kosmetikstudio, sondern färben unsere Wimpern einfach im eigenen Badezimmer – mit diesen Tipps und Tricks gelingt es!

Mehr als 30 Prozent der deutschen Frauen benutzen täglich Wimperntusche – eine Statistik, die aus einer Umfrage mit dem Titel "Dekorative Kosmetik und Gesichtspflege 2019" von dem Portal Statista hervorgeht. Wirklich überraschen tut uns diese Zahl nicht, schließlich gehört Mascara zweifellos zu unseren Must-haves im Beauty-Schrank. Denn mal ganz ehrlich: Ohne den morgendlichen Kaffee und ein paar Schichten Mascara verlassen wir nur selten das Haus. Warum? Intensive, geliftete Wimpern tragen mindestens genauso zu einem wachen, frischen Erscheinungsbild bei wie Koffein. Besonders blonde und rothaarige Frauen mit sehr hellen Wimpern wissen, ohne der treuen Wimperntusche kann man sich ganz schön nackig fühlen. Klar, es gibt Wimpernverlängerungen, Wimpernlifting und sogar aufklebbare Lashes, die allerdings schnell unnatürlich und übertrieben wirken können, aber für ein natürliches Ergebnis gibt es sogar noch eine viel einfachere Lösung: Wimpern färben! Das Beste: Der einfache Trick lässt sich sogar im eigenen Badezimmer umsetzen. Wie? Das erklären wir hier.

Wie funktioniert das Wimpern-Treatment?

Die diversen Wimpern-Treatments werden zwar auch in Beauty-Salons angeboten, jedoch ist gerade das Färben der Lashes im eigenen Badezimmer nicht nur zeitsparender, sondern auch kostengünstiger. Bei dem Treatment werden die sauberen Lashes mit einer speziellen Wimpernfarbe eingefärbt. Nach einer kurzen Einwirkszeit könnt ihr euch dann über lange, dunkle Lashes freuen. Und das Beste zuletzt: Das Ergebnis hält sogar ganze vier bis sechs Wochen lang.

Unser Lieblings-Produkt für das Wimpernfärben

Das Wimpernfarben-Set von Demure mit Keratin-Komplex färbt die Wimpern nicht nur ein intensives Schwarz, sondern schenkt zusätzlich Festigkeit und Glanz. Das "Professional Color Gel", welches auch in einem Braun-Ton erhältlich ist, eignet sich perfekt für die Anwendung zuhause und verspricht ein gleichmäßiges und perfektes Ergebnis in nur wenigen Minuten. Eine glückliche Amazon-Kundin schreibt: "Ich bin super zufrieden mit dem Produkt. Es ist tatsächlich so, als hätte ich mir die Wimpern professionell färben lassen." Ach, und ihr könnt das tolle Produkt für nicht einmal 10 Euro direkt bei Amazon ergattern.

Step-by-Step-Anleitung

Für das Lash-Treatment zuhause braucht ihr: Wimpernfarbe, Taschentücher, Wattepads, Wattestäbchen, Fettcreme und circa 30 Minuten Zeit. Und so geht's...

Schritt 1: Bevor ihr mit dem Färben beginnt, die Wimpern und Augenpartie gründlich abschminken und Lider sowie Lashes entfetten. Das funktioniert besonders easy mit einem Wattepad und etwas Mizellenwasser oder ölfreiem Reiniger.

Schritt 2: Als nächstes die Haut unter dem Auge mit einer reichhaltigen Creme eincremen. Aber Vorsicht: Achtet darauf, dass keine Creme auf die Wimpernhaare kommt, da die Wimpernfarbe ansonsten nicht gut haften kann.

Schritt 3: Die in dem Wimpernfärben-Set mitgelieferten Papier-Pads vorsichtig und so nah wie möglich unterhalb des unteren Wimpernkranzes platzieren.

Schritt 4: Nun ein Wattestäbchen in die Entwicklerlösung tauchen und sorgfältig auf die Wimpern – oben und unten – auftragen.

Schritt 5: Danach die Farbe mit einem neuen Wattestäbchen auf die Lashes auftragen. Alternativ könnt ihr auch den beiliegenden Wimpernkamm verwenden und die Farbe wie Mascara auf den Wimpern verteilen. Dafür am Wimpernkranz beginnen und die Farbe bis in die Spitzen geben.

Schritt 6: Die Wimpernfarbe anschließend je nach Packungsangabe einwirken lassen (etwa drei bis fünf Minuten). Die Farbe nach der Einwirkzeit mit einem feuchten Wattepad entfernen. Die Augen dabei unbedingt geschlossen halten, damit keine Produktreste in die Augen kommen. Et voilà – jetzt dürft ihr euch über dunkle Wimpern freuen.

© Pexels/Nataliya Vaitkevich

Das solltet ihr beachten

1. Auf keinen Fall normale Haarfarbe verwenden! Produkte für die Haare sind viel zu aggressiv und können zu schweren Reizungen der Augenpartie führen.

2. Die Farbauswahl hängt von eurem Typ ab. Ihr seid von Natur aus ein dunkler Typ mit dunklen Haaren und Augenbrauen? Dann eignet sich eine schwarze Farbe perfekt. Hellere Hauttypen sollten braune Wimpernfarbe für ein natürliches Ergebnis wählen.

3. Am besten funktioniert das Treatment zuhause, wenn ihr euch von einer Freundin helfen lasst. Ansonsten lieber erst das eine Auge und dann das andere machen.

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.