Fashion

Diese Kleidungsstücke würden stylische Frauen nie kaufen

Von Lena am Donnerstag, 5. November 2020 um 13:30 Uhr

Warum wirken manche Ladies einfach stylischer als andere? Was genau lässt sie so gut aussehen? Es gibt da ein paar Styling-Geheimnisse, die sie befolgen. Eins werden wir dir nun verraten, und zwar welche Teile sie niemals kaufen würden. Aber pssst...

Wenn wir so unseren Instagram-Feed durchscrollen, die Streetstyle-Looks der Fashion Weeks durchschauen oder einfach auf der Straße super stylische Frauen sehen, werden wir doch immer ein wenig neidisch. Wie bekommen die Ladies das einfach immer hin, so trendbewusst unterwegs zu sein und auszusehen, als ob sie direkt aus einem Modemagazin entsprungen wären? Inspiriert durch diese Girls, versuchen wir dann schnell etwas bei ihnen abzugucken und shoppen direkt dieselben Mäntel oder coolen Stiefel nach. Jedoch bleibt die Frage offen, was haben die Fashionistas wie Camille Charriere, Emily Sindlev oder Xenia Adonts an sich bzw. was genau tun sie, um immer so modebewusst zu wirkenDa wir hier schon darüber berichtet haben, welche Regeln du befolgen musst, um modisch zu wirken, verraten wir dir jetzt, welche Kleidungsstücke Frauen mit einem hervorragenden Modegeschmack NIEMALS kaufen würden. Von zu viel Bling-Bling bis hin zu hautfarbenen Strümpfen ist alles dabei, also lese und lerne. 😉

Diese Mode-Trends solltest du dir nicht entgehen lassen:

1. Strassbesetzte Statement-Shirts

Das Comeback der 2000er? Wohl kaum! Statement-Shirts mit Strass, zu viel Bling-Bling und Schriftzügen wie zum Beispiel "Hello Baby" oder "Girls" ist einfach zu übertrieben. Diese Pieces gehören definitiv auf die Liste der Teile, die stylische Frauen nicht in ihren Warenkorb platzieren würden. Stattdessen tragen sie lieber schlichte Oberteile in gedeckten Pastell- oder Cremetönen, aber auch Schwarz oder Grau sind Farben, auf die die Fashionistas immer setzen und die nie aus der Mode kommen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Camille Charriere (@camillecharriere) am

2. Hautfarbene Strümpfe

Knöchel zeigen, ist sexy und auch durchaus super stylisch. Was modebewusste Frauen aber definitiv nicht tragen, sind hautfarbene Strümpfe. Dann verzichten sie wirklich lieber ganz auf Socken. Erstens erinnert dieses No-Go an die Stütz-Modelle der Großmutter, und zweitens rutschen sie die meiste Zeit vom Bein, wodurch das Bündchen unschön hervorblitzt. Und sein wir mal ehrlich, hast du diese Teile schon einmal bei den It-Girls gesehen? Nein? Wir auch nicht und werden wir mit Sicherheit auch nicht.

3. Fake Designertaschen

Wenn wir eins nicht bei unseren Stilikonen sehen, dann sind das definitiv gefälschte Designertaschen, denn diese lassen unser Outfit alles andere als cool und stylisch wirken. Dann lieber auf die Qualität setzen, ein paar Monate oder Jahre das Geld zusammen sparen und in eine originale Designer Bag investieren wie zum Beispiel in die Chanel "2.55" oder die "Baguette Bag" von Fendi. Echte Klassiker, die du immer als Accessoire tragen kannst und die deinem Look einen Hingucker-Moment verschaffen.

4. Hautenge Kleider

Auch wenn enge Kleider oft das Klischee haben, uns sexy und weiblicher wirken zu lassen, würden stylische Frauen nie solche Modelle, wo sich wirklich jedes Kilo abzeichnet, anziehen, geschweige denn kaufen. Sie tragen lieber fließende Stoffe, lockersitzende Pieces und bevorzugen auch gerne den Oversize-Look. Damit kaschieren sie nämlich auch die ein oder andere Problemzone gekonnt.

5. Schlauchschal

Strick-Accessoires halten uns im Winter definitiv warm. Dabei bedienen sich die Stilikonen an Mützen oder auch gerne den heißgeliebten Schals. Eine Variante, die wir aber bestimmt nicht an ihnen sehen werden, sind die funktionalen Schlauchmodelle. Sie sind zwar praktisch, da wir sie nur über den Kopf ziehen müssen, aber leider sehen sie alles andere als stylisch aus. Viel cooler wirken dann Designs in XXL-Länge und zarte Seidentücher mit Prints, die die Fashion-Vorbilder lässig kombinieren. Oder ihr lasst ganz den Schal weg und tragt einen Oversize-Rollkragenpullover, so wie die Influencerin Jeanette Madsen es bereits macht.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jeanette (@_jeanettemadsen_) am

Diese Teile wurden nun unter dem Begriff No-Gos notiert. Was du dir nun noch aufschreiben solltest, sind stattdessen Trendteile wie Combat-Boots, Strickkleider oder Maximäntel, die du momentan auch zu der Herbst-/Wintersaison perfekt tragen kannst. Was du nun noch tun musst, um auch immer so stylisch unterwegs zu sein wie die Fashionistas? Die obengenannten Regeln befolgen und dabei aber einfach immer du selbst sein. 💁‍♀️

Diese Fashion-Themen könnten dich auch interessieren: