Dr. Martens kombinieren: So unterschiedlich könnt ihr den Klassiker stylen

Dr. Martens kombinieren: So unterschiedlich könnt ihr den Klassiker stylen

Klassische Dr. Martens haben unter Modeliebhaber:innen längst einen wahren Hype ausgelöst. Wie ihr die coolen Boots in Szene setzt und wie ihr sie richtig pflegt, erfahrt ihr jetzt von uns.

Emili Sindlev trägt Dr. Martens
© Getty Images
Stylische Combat Boots von Dr. Martens sind echte Allrounder. Wir verraten euch deshalb auch alles über den klassischen Schuh, der sich längst als Modeliebling etabliert hat

Es gibt Teile in unserer Garderobe, die kommen jedes Jahr erneut zum Einsatz. Auch wenn wir für die Must-haves, von denen die Rede ist, etwas tiefer in die Tasche greifen müssen, lohnt sich die Investition in sie also wirklich. Ohne die Mode-Favoriten können wir nämlich einfach nicht leben. Welche Klassiker hier hinzuzählt? Die begehrten Dr. Martens, die ihren Weg vom Arbeiterstiefel hin zum trendbewussten Chunky Boot hinter sich haben. Aber was genau gilt es beim Styling des derben Schuhs zu beachten und was überhaupt macht den Stiefel so besonders? Wir haben all das für euch geklärt und nehmen euch nun mit in die Welt dieser stylischen Hingucker.

Die Geschichte der Dr. Martens

Die Geschichte der Marke Dr. Martens reicht bis in die 40er Jahre zurück. Der Soldat Klaus Martens launchte einst gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Herbert Funck den Lederstiefel mit einzigartiger Luftsohle (auch als "Air-Wair" bekannt). 1959 schließlich erwarb der britische Schuhhersteller R. Griggs das Patent der beiden Deutschen und gab den Boots den Namen Dr. Martens. Nur ein Jahr später 1960 lancierte man schließlich in Großbritannien den ersten Stiefel.

Deutlich komfortabler als bisherige Arbeitsschuhe eroberten die Docs schnell den britischen Markt. Wohl auch deshalb fand der derbe Stiefel letztendlich in bestimmten Subkulturen Anklang. Zunächst bei der britischen Bewegung – den Mods – beliebt, wurden die Springerstiefel schließlich zum Markenzeichen der Punks und der Skinheads.

Liegen Dr. Martens noch im Trend?

Verschiedene Celebrities wie Model Agyness Deyn und Musiker:innen wie Avril Lavigne verschafften den Doc Martens schließlich ein neues Image. Inzwischen sind die derben Boots zeitlose Allrounder, die in jede Garderobe gehören. Die Springerstiefel, die einst für Rebellion standen, werden heute nämlich von Stars wie Bella Hadid, Hailey Bieber, Kaia Gerber oder Irina Shayk rauf und runter getragen. Und auch unsere liebsten Streetstyler:innen und Fashion Blogger:innen lassen es sich nicht nehmen und tragen die Combat Boots in wirklich jeder Jahreszeit.

Was macht die Docs so besonders?

Mit einer derben Profilsohle, Leder als Obermaterial sowie der luftgefüllten Gummisohle und gelben Nähfaden ist der Stiefel bis heute noch unverwechselbar. Neben dem schwarzen Klassiker gibt es auch weitere Ausführungen in Cremefarben, aus Lack oder mit besonders dicker Chunky Sohle, die wir für extralang wirkendende Beine lieben.

Von Frühling bis Winter – stylische Looks mit Dr. Martens

Ob als stylischer Plateau-Stiefel, in einer hellen Nuance oder als klassisch derbe Boots mit acht Ösen – die beliebten Docs lassen sich ganz unterschiedlich in Szene setzen. Wer für jede Jahreszeit die nötige modische Inspiration braucht, für den haben wir uns unter den angesagtesten Looks umgeschaut.

Dr. Martens im Herbst stylen

Die goldene Jahreszeit ist wie gemacht für die angesagten Dr. Martens. Sobald die Temperaturen absinken, sind die derben Boots nämlich noch beliebter als ohnehin schon. Gerade mit herbstlichen Must-haves wie einer Shacket, einem Trenchcoat oder einer Lederhose sehen die Stiefel super-stylisch aus. Lässt es die Wetterlage außerdem zu, sodass wir mit einem goldenen Herbst belohnt werden, dann können auch Shorts, Röcke und Kleider mit den Combat Boots abgerundet werden und kuschelige Outerwear das Outfit komplettieren.

Der Winter-Look mit den Stiefeln

Und auch für den Winter sind wir Fans der Boots mit Chunky-Sohle in Schwarz, Rotbraun oder Schneeweiß, wie sie auch Influencerin Romina Meier trägt. Kombiniert zu einer hellen Jeans und einer Puffer Jacket aus stylischem Vinyl steht der Look, mit dem wir der eisigen Kälte trotzen.

Die Chunky Boots im Frühling kombinieren

Wer glaubt, dass die Boots nur in der kalten Jahreszeit in unseren Looks groß rauskommen, für den halten wir auch das perfekte Frühlings- oder Sommer-Ensemble bereit. Fashionista Sophia Dorena setzt ihre Docs mit einem schwarzen Ensemble aus Jeansshorts und Cropped Top in Szene und schlüpft in einen cremefarbenen Oversize-Blazer. Zu einer dunklen Sonnenbrille und einer hochwertigen Handtasche gegriffen und der Look ist fertig, um mit ihm die Straßen zu erobern.

Wie pflegt man Dr. Martens richtig?

Damit ihr lange etwas von den Leder-Boots habt und sie stets stylisch aussehen, ist die Pflege der Schuhe extrem wichtig. Je nach Obermaterial solltet ihr diese auf euer Modell genau anpassen. Die meisten Docs sind aus Glattleder gefertigt, weshalb wir uns auf diese Ausführung konzentrieren.

1. Imprägnieren

Zuallererst solltet ihr eure Chunky Boots vor dem ersten Tragen imprägnieren. Hierfür könnt ihr ein Spray wie das von Imprägnol für ca. 3 Euro verwenden, welches ihr auch auf andere Kleidungsstücke anwenden könnt.

2. Reinigen

Sind die Schuhe dann einmal verschmutzt, könnt ihr mit einer Schuhbürste groben Schmutz entfernen sowie mit Seifenwasser und einem Schwämmchen die Sohle bearbeiten. Anschließend wischt ihr diese mit einem Lappen trocken.

3. Polieren und Pflegen

Wer seine Stiefel wie neu aussehen lassen will, der greift zur Politur. Hierfür verwendet ihr ein fusselfreies Tuch sowie eine farblose Lederpflege wie das Produkt von DELARA, welches ihr für ca. 10 Euro bei Amazon bekommt. Hochwertiges Kokosöl, Bienenwachs und andere natürliche Wachse und Öle machen das Material wieder besonders geschmeidig, hinterlassen einen Glanz und machen den Schuh sogar wasserabweisend. Übrigens verhindert die Paste auch, dass das Leder austrocknet oder sich Risse in diesem bilden.

Noch mehr Stiefel-Trends findet ihr hier: 

Lade weitere Inhalte ...