Fashion

Fashion-Umfrage: Tragen wir jetzt Jelly-Sandalen aus unserer Kindheit im Alltag?

Von Inga am Dienstag, 2. April 2019 um 15:00 Uhr

Bunte Jelly-Sandalen, die wir eigentlich nur aus unserer Kindheit kennen, werden jetzt von Designern neu aufgelegt und auch im Alltag gestylt. Wir haben den Trend für euch genauer unter die Lupe genommen…

Manchmal überrascht uns die Modewelt doch und kommt mit Trends um die Ecke, die wir beim besten Willen nicht kommen sehen haben. So auch bei diesem modischen Comeback, das gerade die Laufstege der großen Designer erobert: Jelly-Sandalen, die wir in unserer Kindheit beim Baden getragen haben, um uns vor Steinen, heißem Sand und Co. zu schützen, sind auf dem Fashion-Vormarsch und zieren keineswegs nur noch aus praktischen Gründen unsere Füße. Die Gummisandalen mit Gitter und Schnalle werden jetzt neu interpretiert und kommen in unterschiedlichsten Ausführungen daher. Besonders beliebt sind die Kult-Schuhe dabei mit opulenten Verzierungen und Glitzer-Optik. Wir haben den Trend genauer recherchiert und verraten euch, wie ihr die Trendteile jetzt kombiniert und wo ihr sie nachshoppen könnt… 👀

Bunte Jelly-Sandalen sind auf dem Fashion-Vormarsch

Es gibt Kleidungsstücke, bei denen wir weder an ein Comeback gedacht, noch auf eines gehofft hätten – doch manchmal kommt es eben anders. Jetzt feiern die Badeschuhe aus unserer Kindheit ihr Fashion-Comeback und avancieren derzeit zum It-Piece des Frühlings. Denn Jelly Shoes dienen nicht mehr weiterhin zum Schutz, sondern als modisches Accessoire und kommen in bunten Varianten, mit Verzierungen und Glitter-Optik daher. Namhafte Modehäuser und Brands wie Gucci, Off-White oder Alexa Chung finden nämlich Gefallen an den Gummi-Tretern, die lange Zeit in der Versenkung verschwunden waren, und schicken ihre Models in den Retro-Modellen über die Catwalks.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Emili Sindlev (@emilisindlev) am

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ALEXACHUNG (@alexachungstagram) am

Mal mit Blockabsatz, mal mit Strasssteinen oder Schmetterlingen verziert, mal mit offener Zehenpartie – aber fast immer aus transparentem Gummi gefertigt – lassen sich die stylischen Neu-Interpretationen der Jelly Shoes sogar im Alltag stylen. Denn kombiniert mit rot-lackierten Nägeln und sommerlichen Kleidern oder Röcken, können die Jellies sogar ziemlich cool aussehen. Doch nicht nur bei der Optik, auch im Preissegment gibt es große Unterschiede: Günstige Modelle können wir bei ASOS und Zalando schon für wenige Euros shoppen, während Kreationen von Gucci und Off-White schon mehr ins Geld gehen. Ein weiterer Vorteil der (zugegeben) gewöhnungsbedürftigen Schuhe: Für einen spontanen Sommerregen sind wir jederzeit bestens gewappnet. Wenn es abends mal etwas kälter wird, können wir die Jelly-Sandalen übrigens auch einfach über hübsche Socken ziehen – so machen es zumindest die Streetstyle-Stars. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Off-White™ (@off____white) am

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von SOPHIA WEBSTER (@sophiawebster) am

Wie gefällt euch der "Jelly-Sandals"-Trend? Macht mit bei unserer großen Umfrage und sagt uns eure Meinung! 👇

 

 

 

Für alle, denen der Trend zusagt und die sich ein Paar Jelly Sandalen shoppen wollen, haben wir die angesagtesten Modelle in unserer Bildergalerie zum Nachshoppen verlinkt… 🛍

Diese Fashion-News solltet ihr ebenfalls nicht verpassen…

Gestreifte Blusen: Diese Modelle tragen wir jetzt

Blusen: Das sind die schönsten Modelle mit Ballonärmeln

Themen