Fashion

Französinnen: Das sind ihre besten Styling-Geheimnisse

Von Kera am Sonntag, 16. August 2020 um 13:10 Uhr

In Sachen Mode und Beauty sind die Französinnen absolute Vorbilder, denn alles, was sie tragen sieht partout elegant und stilvoll aus. Welche Styling-Geheimnisse sich hinter dem bekannten "French Chic" verbergen und was französischen Stil ausmacht, erfahrt ihr hier…

Wenn es um Mode geht, halten sich die Französinnen an das Motto "weniger ist mehr". Wilde Farbkombinationen und Prints, auffällige Trendteile oder ein überladenes Make-up sind bei den stilvollen Fashionistas nicht zu finden. Stattdessen setzen sie auf unaufgeregte Looks, die ohne große Mühe elegant und gleichzeitig so herrlich natürlich gestylt werden. Gute Basics, hochwertige Materialien und zeitlose Klassiker, lassen sich in den Schränken der modebewussten Frauen aus Frankreich wiederfinden. Egal auf welche Reise wir uns Trend- und Stil-technisch begeben, wir sind einfach "en amour" mit dem unverwechselbaren Style der Französinnen, an den kaum ein anderer herankommt. Den Stil-Code zu knacken ist jedoch gar nicht mal so einfach, weshalb wir uns auf die Lauer gelegt und die wichtigsten Fashion-Geheimnisse der French Ladies herausgefunden haben — welche das sind, verraten wir euch jetzt!

1. Sie bleiben ihrem Stil treu

Einer der wichtigsten Grundsätze der stylischen Französinnen ist es, ihrem eigenen Stil treu zu bleiben, sodass sie Ausflüge in verrückte Modewelten eher selten machen. Trendteile wählen sie wenn sehr bedacht aus. Eine Bluse mit Zebra-Muster, eine Tasche mit Fransen und Perlen oder eine Sonnenbrille in Giftgrün, finden ihren Weg in die Schränke der Modeexpertinnen und werden mit zeitlosen, hochwertigen Kleidungsstücken kombiniert, ohne dabei zu auffällig zu wirken. Trends, von denen die Stilikonen wissen, dass diese erstens nicht zu ihnen passen, oder zweitens nur von kurzer Dauer sind, lassen sie links liegen. Die Fashionistas setzen da lieber auf saison- und stimmungsunabhängig Pieces, die sie zu jeder Zeit im Jahr und zu jedem Anlass tragen können. Ein eleganter Trenchcoat etwa, lässt sich sowohl im Sommer mit einem leichten Sommerkleid, als auch im Frühling oder Herbst mit einem dickeren Pullover und einer Marlenehose kombinieren.

2. Sie setzen auf gute Basics

Wenn wir eine Sache nennen müssten, die den französischen Modestil ausmacht, würden wir antworten: gute Basics. Die Französinnen wissen, wie man ein Outfit chic und elegant aussehen lässt, ohne dabei Stunden für das Styling aufzuwenden, denn der größte Teil ihrer Garderobe besteht aus simplen Basics, die sie vielfältig kombinieren können. Eine gut sitzende Jeans, ein hochwertiges T-Shirt, ein schönes Hemd und ein kleines Schwarzes zählen zu den vielen tollen Kleidungsstücken, die den French Chic ausmachen. Mithilfe der schlichten Teile und wenigen Statement-Pieces, wie einer Print-Bluse oder einer raffinierten Tasche, gelingt es den Fashionexpertinnen, aufregende Looks zu kreieren, ohne den Anschein zu machen, sich zu viele Gedanken darum gemacht zu haben…

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Camille Charriere 🌙 (@camillecharriere) am

 

 

 

3. Sie spielen mit Kontrasten

Wenn wir uns die Looks unserer liebsten Fashionistas genauer anschauen, wird klar, dass sie eins besonders gut beherrschen: das Spiel mit Kontrasten. Zu derben Ripped-Jeans kombinieren die Französinnen eine edle Seidenbluse und eine teure Designertasche, zum eleganten Cocktailkleid, tragen sie Turnschuhe und zum lässigen T-Shirt und Minirock stylen sie rote Lippen und aufregende Schuhe mit Absatz – ganz nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an". Unsere Nachbarinnen überraschen uns immer wieder aufs Neue mit ausgefallenen Kombination, die trotzdem immer stilvoll und absolut gekonnt wirken, weshalb wir den Style-Mix auch unbedingt ausprobieren wollen!

4. Sie investieren in hochwertige Taschen und Accessoires

Eine DER Geheimwaffen der Französinnen: hochwertige Taschen und zeitlos schöne Accessoires! Mithilfe der klassischen Stücke werten sie jedes noch so schlichte Outfit auf und legen einen echten Wow-Auftritt hin. Die Fashionistas investieren am liebsten in Taschen, die sie ewig lange tragen können und die nicht aus der Mode kommen. Echte Klassiker, wie eine elegante, schwarze Chanel-Tasche, ein Crossbody-Modell von Saint Laurent oder eine Kelly Bag von Hérmes finden sich in vielen Taschensammlungen der Stilikonen wieder, die wir mit Herzchen in den Augen anhimmeln. Auch in punkto Accessoires shoppen sie am liebsten hochwertige Stücke: Eine elegante Sonnenbrille, Haaraccessoires oder ein Seidentuch gehören zu den Key-Pieces des French Chic, die sowohl in den Sommer-, als auch in den Winterlooks der Trendsetterinnen auftauchen…

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Monica de La Villardière (@monicaainleydlv) am

 

 

 

5. Sie lieben Natürlichkeit

Die Liebe zur Natürlichkeit lassen die Französinnen sowohl in Sachen Beauty durchblicken, als auch in ihren Outfits. Sie verzichten auf Unmengen von Make-Up und nutzen nur wenige Beauty-Tools, wie ein Augenbrauen-Gel, um die kleinen Härchen in Form zu bringen, eine Volumen verleihende Mascara für lange Lashes oder einen roten Lippenstift, um sich sinnliche Lippen zu zaubern. Mode-technisch macht sich die Natürlichkeit zum einen in der Auswahl der Stoffe bemerkbar, denn die Fashionistas lieben natürliche Materialien wie Leinen, Baumwolle oder Canvas und zum anderen darin, dass sie sich so zeigen, wie sie sind und ihren Körper gerne, ohne dabei zu gewollt zu wirken, in Szene setzen!

Diese Fashion-Themen könnten euch ebenfalls interessieren:

Kleider in Schwarz: Die schönsten Modelle für den Sommer

Kräftige Oberschenkel: Mit diesen Kleidungsstücken kaschiert ihr sie stilvoll

Themen
Artikel enthält Affiliate-Links