Lifestyle

5 Hochzeitsdeko-Tipps von Bloggerin Anne-Kathrin Bieber

Von Susan am Montag, 21. April 2014 um 12:00 Uhr
Bloggerin und Online-Redakteurin Anne-Kathrin Bieber plant gerade ihre Hochzeit. Uns hat sie Tipps für die Deko gegeben.

Wir sind uns sicher: Anne von Les Attitudes wird eine wunderschöne Braut sein. Gerade ist sie fleißig dabei ihre Hochzeit vorzubereiten. Dazu gehört natürlich auch die Deko. Uns hat die Bloggerin an ihren Erfahrungen teilhaben lassen und gibt 5 Tipps für die Hochzeitsdekoration!

1. Die richtige Blumendeko

Dank Pinterest habe ich ganz genaue Vorstellungen von meiner Blumendeko. Wenn möglich würde mein Brautstrauß wohl so aussehen wie auf dem Bild, leider ist es jedoch schwer im August an Ranunkeln zu kommen. Nach einigen Überlegungen habe ich mir jemanden gesucht, dem ich meine Vorstellungen via Pinterest Board gezeigt habe und der mir meine Ideen naturgetreu umsetzt. Tipp: Vorher einen Teststrauß binden lassen, so merkt man schnell, ob man die gleiche Sprache spricht.

2. Eine schöne Hochzeitseinladung

Stefanie Luxat sagte mal, dass 300 Euro, die neuen 30 Euro seien, wenn es ums Heiraten geht. Und dem kann ich leider nur zustimmen. Wer sich viel im Internet mit schönen Dingen umgibt, will es entsprechend schön haben und das kostet. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nicht unbedingt spart, wenn man auf Do-it-yourself setzt. Wer es trotzdem etwas günstiger haben will und selber machen möchte, findet bei Etsy druckbare Hochzeitseinladungen, die man als Datei kaufen und auf beliebigem Papier und Karten drucken kann.

3. Individuelle Platzkarten

Persönliche Platzkarten und Tischgrüße sind ein wunderschöner Willkommensgruß für den Gast. Wer sich selbst nicht ans Schreiben traut, sollte sich jemanden suchen, der sich damit auskennt. Natalia von Milia bietet kalligraphierte Papeterie an und erfüllt auch individuelle Vorstellungen.

4. Pop-up Konfetti

Früher wurde traditionell Reis geworfen, wenn Brautpaare aus der Kirche kamen. Etwas kreativer sind die neuen Konfetti-Shooter, die sich selbst basteln lassen. Alternativ gibt es sie bei Etsy zu kaufen.

5. Stylishe Glasvasen

Floristen und Dekorateure nehmen meist Leihgebühren für Vasen und Kerzenleuchter. Innovativer als langweilige Glasgefäße sind Weckgläser, die zu Blumenvasen umfunktioniert werden. Im Internet findet man gebrauchte Gläser zu einem günstigen Preis, ansonsten heißt es: Omas Keller plündern.

Themen
Hochzeitsdeko,
Hochzeitsdekoration,
Anne,
Les Attitudes,