Lifestyle

Mineralwasser täglich trinken: Das passiert mit eurem Körper!

Von Sophia am Freitag, 17. September 2021 um 11:23 Uhr

Es ist kein Geheimnis, dass Wasser der Schlüssel zu schöner Haut, einem gesunden Immunsystem und einer schlanken Taille ist. Doch was mit deinem Körper tatsächlich passiert, wenn ihr täglich zu Mineralwasser greifst, klären wir hier auf…

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍

Viel Wasser trinken ist gesund, heißt es laut Müttern und Wissenschaft. Zahlreiche Studien belegen, dass ein gesunder Erwachsener pro Tag etwa zwei bis drei Liter von der klaren Flüssigkeit zu sich nehmen sollte. Wasser ist nämlich nicht nur ein Muss um verschiedene körperliche Funktionen zu unterstützen, sondern es sorgt außerdem für schöne Haut, beugt Kopfschmerzen vor und schenkt Energie. Obwohl Leitungswasser in Deutschland als gesund gilt, bevorzugen viele dennoch die spritzige Variante des Trinkwassers aus der Flasche. Nur etwa zehn Prozent der Deutschen verzichten ganz auf Mineralwasser, wie das Portal "statista.com" belegt. Aber der neueste Eklat: Zu viel Wasser mit Kohlensäure kann negative Folgen haben. Was wirklich mit eurem Körper passiert, wenn ihr täglich zu der Prickelbrause mit reichlich Mineralstoffen greift, verraten wir euch nun.

Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

1. Ihr bekommt Magenprobleme

Sprudelwasser enthält eine Menge Kohlendioxid. Das in kohlensäurehaltigen Getränken enthaltene Gas ist zwar nicht gefährlich, kann bei Menschen mit einem empfindlichen Magen jedoch schnell zu einem Blähbauch und Verdauungsproblemen führen. Grund dafür ist, dass die kleinen Bläschen des Mineralswassers für eine größere Menge Luft im Bauch sorgen und das Völlegefühl verstärken. Wir benutzen lieber einen Wasserfilter bei diesem Drink, der das Leitungswasser von Kalk und geschmacksstörenden Stoffen befreit und für eine Reinheit sorgt (wie zum Beispiel die Wasserfilter-Kanne von Brita, bei Amazon für circa 17 Euro erhältlich).

2. Ihr könnt zunehmen

Wasser hat zwar keine Kalorien, kann aber trotzdem die Gewichtszunahme begünstigen. Grund dafür ist, dass viel Mineralwasser dazu führen kann, dass die Magenwand größer wird, wie das Gesundheitsportal "praxisvit.de" erläutert. Das Resultat: Das Sättigungsgefühl verzögert sich und du isst mehr. Unsere Quelle: Forscher der "Universität Birzeit" fanden außerdem heraus, dass Kohlensäure die Produktion des Hormons Ghrelin ankurbelt, welches den Hunger verstärkt. Ein klares No-Go für eine schlanke Linie!

3. Mineralwasser greift eure Zähne an

Dass der regelmäßige Konsum von kohlensäurehaltigen Drinks aus der Flasche schädlich für die Zähne ist, wird von Experten immer noch heiß diskutiert. Das in der Flüssigkeit gelöste Kohlendioxid-Gas verleiht Wasser eine angenehm erfrischende Säure. Es hat jedoch einen Nachteil: Zu viel Säuren können den Zahnschmelz angreifen. Die Folgen sind schmerzempfindliche Zähne und ein erhöhtes Risiko für Karies. Ob die prickelnde Säure in Sprudelwasser jedoch ausreicht, um die Zähne ernsthaft zu schädigen, ist fraglich. Wir verzichten deshalb auch nicht auf das sprudelige Mineralwasser, welches uns immer wieder erfrischt. 

Diese Lifestyle-Artikel könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen