Lifestyle

Gossip Girl: Diese Lebensweisheiten haben wir aus der Serie gelernt

Von Jenny am Dienstag, 30. Juli 2019 um 10:08 Uhr

Serena van der Woodsen und Blair Waldorf haben uns mit "Gossip Girl" nicht nur in der Mode neue Welten eröffnet, sondern uns für das ganze Leben wichtige Weisheiten erteilt. Ihr wollt jetzt mehr wissen? Keine Sorge, denn natürlich teilen wir diese nur allzu gerne mit euch. 

Fünf Jahre lang verfolgten wir die Dramen und Intrigen rund um den Cast des Must-sees "Gossip Girl", ließen uns von Serena van der Woodsens und Blair Waldorfs Outfits hinreißen, schmachteten Nate Archibald und Chuck Bass hinterher und lernten das eine oder andere wichtige Detail über Fashion, Freundschaft und Feindschaft. Da die Serie um die Clique der Upper East Side von New York neu aufgelegt und sein Comeback feiern wird, haben wir uns gründlich Gedanken gemacht, welche Lebensweisheiten wir bislang aus der Serie mitgenommen haben. Denn Serena van der Woodsen, Blair Waldorf und natürlich auch die männlichen Charaktere haben uns einige wichtige Lektionen erteilt, die wir uns jetzt nochmals in Erinnerung rufen.

1. Es gibt für jedes Event den richtigen Look

Lassen wir sämtliche Looks von Serena van der Woodsen aber auch von Blair Waldorf Revue passieren, dann ist schnell klar: Für jeden Anlass lässt sich der richtige Look finden und man ist wirklich niemals (niemals!) overdressed. Solange man sich in seinem Outfit wohlfühlt und mit diesem genau das ausstrahlt, was man bezwecken will, ist man unheimlich gut angezogen. 

2. Google dein Date nicht vor dem ersten Treffen

Wie sagte Serena einst? "Aschenputtel googelte auch nicht ihren Traumprinzen." Und diesen Ratschlag nehmen wir uns in der Liebe ganz besonders zu Herzen. Denn auch wenn soziale Medien wie Instagram und Co. es zulassen würden, fast alles über das Date in Erfahrung zu bringen, bevor wir dieses überhaupt getroffen haben, ist es manchmal besser, sich selbst seine Meinung zu bilden und einen Menschen nicht anhand von Instagram-Posts und Facebook-Einträgen zu beurteilen. 

3. Jeder verdient eine zweite Chance

Chuck und Blair gelten als DAS Traumpaar schlechthin aus "Gossip Girl". Auch wenn ihrer Liebe viele Hindernisse im Weg standen, Chuck seine Liebste sogar einst gegen sein Hotel eintauschte und sie sich immer wieder gegenseitig das Leben erschwerten, fanden sie trotz allem wieder zueinander und konnten sich verzeihen. Uns lehrt die Serie in diesem Fall: Manchmal verdient der andere auch eine weitere Chance, um das Vorgefallene wieder gutzumachen. ❤️

4. Auf echte Freunde ist immer Verlass

Egal in welchen Schwierigkeiten man steckt und wie viel man sich hat zu Schulden kommen lassen, wahre Freunde halten auch in schweren Zeiten zu einem und kommen selbst nach fiesen Streitigkeiten und Missverständnissen zurück – zumindest, wenn man der Serie "Gossip Girl" glauben schenkt. Denn auch Blair Waldorf, Chuck Bass und der Rest der Clique unterstützten sich, wenn es hart auf hart kamen, selbt wenn sie gerade erst eine fiese Intrige gegen den anderen gesponnen hatten... 

5. Geld macht irgendwie doch glücklich

Rufen wir uns nochmals die Designer-Mode der Upper Eastsider in Erinnerung, dann ist schnell klar: Mit etwas Geld in der Tasche lässt sich der eine oder andere Wunsch deutlicher leichter erfüllen. Natürlich gibt es auch ganz andere Dinge, die im Leben zählen. Blair Waldorf brachte es allerdings auf den Punkt, als sie sagte: "Wer immer auch gesagt hat, dass Geld nicht glücklich macht, kannte einfach nur nicht die richtigen Läden." 🛍

Hier findet ihr weitere Lifestyle-News: 

Sex and the City: So sehen die Serien-Schauspieler heute aus!

Gossip Girl: So sehen die Serien-Schauspieler heute aus