Lifestyle

Hüftgold: Mit diesen Lebensmitteln sagen wir dem Speck den Kampf an

Von Inga am Mittwoch, 13. Februar 2019 um 12:19 Uhr

Vor allem bei uns Frauen sammelt sich der unbeliebte Speck gerne an den Regionen rund um die Hüfte an. Wir verraten euch, auf welche Lebensmittel ihr setzen solltet, um die Pfunde gezielt an dieser Stelle loszuwerden…

Gehört ihr auch zu den Frauen, die als allererstes an den Hüften zunehmen? Damit seid ihr nicht allein, denn besonders bei uns Ladies setzen sich die Fettzellen, wenn wir an Gewicht zulegen, nur allzu gern an den Regionen um die Hüften ab, wo wir sie nicht gebrauchen können, anstatt an anderen Stellen (wie den Brüsten), wo es uns oftmals lieber wäre. Daher auch die Bezeichnung "Hüftgold", womit Männer nur selten zu kämpfen haben. Dieses Hüftgold wieder loszuwerden, ist gar nicht so leicht, denn selbst durch Diäten oder Sport ist es schwer, an dieser Problemzone wieder abzunehmen, da Fettzellen in diesem Bereich als äußerst trainingsresistent gelten. Doch es gibt Hoffnung: Denn jetzt sind wir auf Lebensmittel gestoßen, die euch dabei helfen, den Hüftspeck gezielt schmelzen zu lassen – auf welches Food ihr setzen solltet, um eurem "Gold" den Kampf anzusagen, erfahrt ihr hier…

1. Haferflocken 

Haferflocken sind nicht nur super lecker und ideal zum Frühstück geeignet, sie sind auch vollbepackt mit Ballaststoffen, die das Fett bekämpfen. Dadurch machen sie länger satt und stabilisieren zugleich den Blutzuckerspiegel, was verhindert, dass zu viel Insulin (das Hormon, welches dem Körper befiehlt Fett einzulagern) ausgeschüttet wird und die Heißhungerattacken über den Tag ausbleiben.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Alex-Leigh Stewart (@nourishingalex) am

2. Kokosnussöl

Kokosnussöl gehört zu den besten Lebensmitteln zum Abnehmen, denn es kurbelt den Stoffwechsel in unserem Körper an, was beim Verbrennungsprozess von Fett hilft. Zudem ist dieses Wunder-Öl gesund für das Herz und macht sich super in diversen Mahlzeiten, sei es zum Frühstück im Porridge oder mittags sowie abends im Salat oder zum Braten. Diverse Firmen bieten auch kaltgepresstes Bio-Kokosnussöl an, wie zum Beispiel dieses von PureBio für ca. 13 Euro, das zu den Bestsellern auf Amazon gehört. 🥥

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von foodspring (@foodspring) am

3. Heidelbeeren

Heidelbeeren und Blaubeeren sind echte Fettburner, denn sie wirken gezielt gegen Bauchfett. Zum einen sind die frischen, kleinen blauen Beeren reich an Antioxidantien, was uns wertvolle Energie liefert, zum anderren enthalten sie eine wirkungsvolle Kombination aus Ballaststoffen, was Entzündungen im Verdauungssystem reduziert und dabei hilft, lästige Pfunde an den Hüften loszuwerden.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Fanny Frey (fannythefoodie) (@fannythefoodie) am

4. Äpfel 

Nicht umsonst soll die Apfel-Diät dafür bekannt sein, die Pfunde schmelzen zu lassen. Denn Äpfel gehören nicht nur zu unserem Lieblings-Obst, da sie sich super als Snack zum Mitnehmen für zwischendurch eignen, saftig, knackig und lecker sind und eine tolle Kompente für Salate, Smoothies und Co., sie sind auch reich an Ballaststoffen, sowie eine großartige Pectin-Quelle – beides hat eine lang anhaltende sättigende Wirkung zur Folge! 🍏

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Amber Wilson (@fortheloveofthesouth) am

5. Naturjoghurt

Auch Naturjoghurt soll unser Fett an den Hüften zum Schmelzen bringen. Wie das? Er ist nicht nur reich an Proteinen, sondern enthält auch lebende Verdauungskulturen, die das Immunsystem stärken und eine gesunde Verdauung fördern. Auch um einen Blähbauch zu reduzieren, eignen sich der pure, natürliche Joghurt, den wir ganz easy in unser Frühstück, Mittag-, Abendessen oder als kleinen Snack integrieren können. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Landliebe (@landliebe.de) am

6. Wilder Lachs

Wildlachse gehören zu den absoluten Fettkiller-Fischen. Sie sind ideale Protein- und Fettsäurenquellen, wodurch sie das Abnehmen fördern, indem sie die Insulinresistenz des Körpers verringern und den Blutzucker ins Gleichgewicht bringen. Das Verlangen nach Nahrung wird somit reduziert, während die Kalorienverbrennung verstärkt wird. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Rena | (@healthyfitnessmeals) am

7. Mandeln 

Schon wer eine Handvoll Mandeln am Tag snackt, in sein Porridge oder Müsli mischt oder damit kocht, kann leichter abnehmen, denn sie bringen den Stoffwechsel in Gang und liefern viele Proteine, sie machen auch sehr schnell satt. Die proteinreichen Nüsse sind nicht nur der perfekte Snack für den Notfall und der perfekte Schoko-Ersatz, sie lassen sich auch ideal mit Früchten, Gemüsestäbchen oder einem Salat kombinieren. Hier könnt ihr beispielsweise Mandeln von Seeberger für ca. 4 Euro shoppen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von ALEXA • happy & healthy living (@alexasearth) am

8. Spinat

Wer an den Hüften abnehmen will, der sollte jetzt zu diesem Super-Gemüse greifen: Spinat ist voll mit Vitaminen und Nährstoffen wie Beta-Carotin, Vitamin C, Kalzium, Folat und Magnesium und passt perfekt zu Smoothies, Omelette, Salat oder als Beilage. Der im Spinat enthaltene Stoff Thylakoid verlangsamt den Verdauungsprozess und gibt dem Darm genug Zeit, unserem Gehirn die Botschaft zu senden, dass wir satt sind. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Krautkopf (@kraut_kopf) am

9. Chilischoten 

Dass Gewürze wie Chili eine gesundheitsfördernde Wirkung bergen, hat sich längst herumgesprochen. Doch Chilischoten sind auch echte Booster für die Fettverbrennung! Diese enthalten nämlich einen speziellen Stoffwechsel-fördernden chemischen Stoff namens Capsaicin, welcher ihnen auch ihre Schärfe verleiht. 🌶

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Happy Food (@happyfoodse) am

10. Eier

Eier sollten zwar nicht jeden Tag auf unseren Speiseplan gehören, aber hin und wieder als Frühstücksei, in Form von Omelette, Spiegelei oder im Salat, können sie echte Wunder bewirken. Denn Eier enthalten jede Menge Proteine, Aminosäuren und gesunde Fette, die den Stoffwechsel antreiben, um uns länger satt zu machen und mit Energie zu versorgen. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Amber Wilson (@fortheloveofthesouth) am

Weitere Lifestyle-News, die euch ebenfalls interessieren könnten…

Negative Kalorienbilanz: DIESE Lebensmittel verbrennen mehr Fett, als sie enthalten

DIESE Lebensmittel sorgen für einen flachen Bauch

Straffe Oberschenkel: 6 Lebensmittel, die gegen Cellulite helfen