Lifestyle

Laut Studie: So wird eure Beziehung, wenn eure Eltern geschieden sind

Von Isabella.DiBiase am Montag, 2. Dezember 2019 um 19:50 Uhr

Von unseren Eltern lernen wir vieles Gutes, nun behauptet eine Studie allerdings das Gegenteil! Und zwar, dass Scheidungskinder in einer Beziehung häufiger fremdgehen, als Menschen dessen Eltern noch zusammen sind...

Für Kinder ist eine Scheidung der Eltern extrem schwer zu verkraften – egal, in welchem Alter sie zum Zeitpunkt der Trennung sind. Ihr geregelter Tagesablauf wird von einem Tag auf den anderen durcheinandergebracht und ihre Mum und Dad werden sie in Zukunft nur noch abwechselnd, an den Wochenenden sehen. Solche Veränderungen hinterlassen Spuren – auch wenn Letztere auf den ersten Blick nicht immer sichtbar sind. Dies bestätigt nun auch eine Umfrage der Texas Tech University, die mithilfe von ca. 300 Studierenden durchgeführt wurde...

Laut Studie: So wirkt sich eine Trennung der Eltern auf die Kinder aus

Im Rahmen einer Studie fanden Forscher der Texas Tech University heraus, dass Jugendliche, dessen Eltern sich wegen einer Affäre getrennt haben, eher dazu tendieren fremdzugehen, als Kinder dessen Mutter und Vater noch glücklich verheiratet sind. Für dieses Ergebnis wurden ca. 300 Studenten der US-amerikanischen Uni gefragt, ob sie ihren Freund/Freundin schon einmal betrogen hatten und ob ihre Eltern noch zusammen waren oder wegen eines Seitensprungs getrennt lebten. Dabei heraus kam eine Übereinstimmung von ganzen 44 Prozent! Nur 22 Prozent der Scheidungskinder ist seinem/r Partner/in treugeblieben.

 

 

Forscher verraten: Warum Scheidungskinder eher fremdgehen

Laut Experten ist der Grund für die Untreue eines Scheidungskindes, die Toleranz, die sie durch das Beispiel der Eltern für eine Affäre entwickelt haben. Nach dem paradoxen Motto: "Haben es Mum und Dad schon getan, kann es ja nicht so schlimm sein, wie alle behaupten"Jugendliche, die mitbekommen haben, wie der Vater die Mutter (oder umgekehrt) für jemand anderes verlässt, haben also dieses Verhalten ungewollt verinnerlicht und eine gewisse Akzeptanz dafür entwickelt. Was natürlich nicht bedeutet, dass wirklich jeder Mensch aus getrenntem Elternhaus seinen Partner betrügen wird! Wie die Studie der Texas Tech University beweist, ist 22 Prozent der Studenten aus den familiären Erfahrungen schlauer geworden, und hat sich dafür entschieden, dem schlechten Beispiel der Eltern nicht zu folgen.

Hier findet iht weitere Lifestyle-News:

Diese Tierkreiszeichen werden von Jahr zu Jahr immer schöner

Diese Sternzeichen haben eine negative Ausstrahlung