Lifestyle

Waxing: Mit diesen Tipps und Tricks gelingt die perfekte Haarentfernung

Von Kim.Kraft am Montag, 20. Mai 2019 um 15:53 Uhr

Bevor ihr dem Waxing-Studio eures Vertrauens einen Besuch abstattet, haben wir für euch die wichtigsten Tipps und Tricks zusammengestellt, wie es mit der DIY-Haarentfernung am besten klappt... 

Der Sommer steht vor der Tür, die Kleider, Röcke und Tops werden kürzer und das Thema Waxing, welches während der kalten Monate ein wenig vernachlässigt wurde, spielt wieder eine wichtige Rolle. Glatte, schöne Beine, enthaarte Achseln oder auch ein stoppelfreier Intimbereich erspart frau nicht nur eine Menge Zeit, sondern auch viel Mühe. Wer sich bisher noch nicht getraut hat, sich einer Waxing-Prozedur zu unterziehen, kann aber ganz beruhigt sein: Die Schmerzen bei der Haarentfernung sind weniger schlimm als zu Beginn erwartet. Und mit unseren Tipps und Tricks dürfte der Gang zu einer professionellen Depiladora überflüssig sein!✨

Waxing: Die Methoden

1. Kaltwachsstreifen

Kaltwachsstreifen, wie beispielsweise die Treatments von Veet, bekommt man in jedem Supermarkt, in der Drogerie oder der Apotheke. Wer mutig genug ist, selbst Hand anzulegen, sollte dabei aber unbedingt besonders vorsichtig sein. Die Haare können schnell abbrechen und bereits nach wenigen Tagen stoppelig nachwachsen. Übrigens: Um ein einigermaßen zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen, sollten die Härchen mindestens fünf Millimeter lang sein.☝️

2. Waxing mit Kartuschenwachs

Diese Variante ist eigentlich ganz easy: Mit Hilfe eines Warmwachs-Rollers, wie diesem Modell, wird eine geringe Menge des Produktes auf die Haut aufgetragen, auf das dann ein Vliesstreifen kommt, der mit einem schnellen Ruck entfernt wird. Um ein völlig sauberes Ergebnis zu erzielen, sollte das Wachs auf jeden Fall heiß genug sein. Diese Methode ist allerdings nichts für sensible Ladies, denn bei längeren Haaren ist die Anwendung leider etwas schmerzhafter.

3. Waxing mit Warmwachs

Die bekannteste und beliebteste Methode ist das Waxing ohne Vliesstreifen. Hierbei wird die warme Wachsmasse zuerst mit einem Spachtel auf die Haut gestrichen und anschließend wird der Streifen, nach kurzem Abkühlen, mit einem Ruck entfernt. Das Ergebnis ist am Ende sehr gründlich und hält bis zu vier Wochen. Das Beste daran? Beim Nachwachsen sind die Haare wesentlich feiner.👏

4. Sugaring

"Zuckern" zählt zu den älteren Varianten der Haarentfernung. Dabei wird eine zähe Masse, die ihr auf Amazon bereits für circa 17 Euro shoppen könnt, aus den süßen Körnchen Schicht für Schicht auf die Haut gedrückt und schließlich abgezogen. Der Nachteil an dieser Prozedur: Sie dauert relativ lange, da mit jedem Zucker-Klumpen nur eine kleine Hautpartie bearbeitet werden kann.

DIY: SO könnt ihr eure Zuckerpaste selbst anmischen

Ihr wollt eure Beine in letzter Minute von lästigen Härchen befreien und habt gerade keine Waxstreifen zur Hand? Kein Problem! Die Paste, die beim Sugaring verwendet wird, lässt sich nämlich ganz easy selber herstellen und dafür braucht ihr nicht einmal mehr als Zucker, Wasser und Zitronensaft. Vermengt einfach acht Esslöffel Zucker mit jeweils zwei Esslöffeln Wasser und Zitronensaft miteinander, sodass eine dickflüssige Masse entsteht. Anschließend erhitzt ihr die Paste, bis sie sich goldgelb färbt. Doch aufgepasst, das Treatment kann ganz schnell anbrennen. Im Anschluss sollte die Paste auf unter 40 Grad Celsius abgekühlt sein, damit ihr euch bei der Enthaarungsprozedur keine Verbrennungen zuzieht – am besten testet ihr auf einem kleinen Bereich eurer Haut, ob die Temperatur angenehm ist. Wenn dies der Fall ist, dann könnt ihr die Masse auf die behaarten und ölfreien Stellen auftragen, ein Baumwoll- oder Vliestuch drauflegen und dieses in einem schnellen Zug abziehen. Dabei solltet ihr allerdings zügig vorgehen, damit die Paste nicht vorher weiter auskühlt.

Mit diesem stylischen Produkt bekommt ihr Lust auf Waxing

Wir sagen "Bye, bye" zu hässlichen Waxingstreifen und "Hallo" zu diesem neuen Produkt, das gerade von den besten Star-Salons Hollywoods verwendet wird – und es ist nicht nur super effektiv, sondern auch ein Spaß für die Augen! Waksé heißt die Wundermarke, die die schimmernden Perlen verkauft, von denen auf Amazon bereits ähnliche Produkte, wie die Wachsperlen von Dermawax, zu finden sind: Wenn ihr sie in der Mikrowelle 30 Sekunden erhitzt, schmelzen die Prachtstücke zu Wachs und werden danach mit einem kleinen Spachtel auf der Haut aufgetragen. Das Beste daran ist, dass die behandelten Stellen danach nicht errötet oder irritiert sind, im Gegenteil handelt es sich hier um ein fast schmerzlosen Prozess, der somit auch für sensible Haut ideal ist.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von wakse ™ (@wakse_official) am

Ähnlich wie beim Sugaring sind auch hier keine Streifen notwendig. Ihr fragt euch, was ist dann der wirkliche Unterschied zu den herkömmlichen Haarentfernungs-Methoden? Von "zwei haarigen Jungs"wie es auf der offiziellen Website stehtwurde das Brand aus USA erfunden und ist dort bereits auf aller Munde – ähm, Beine. Schon beim Vorverkauf, wurden die Waksé Jars (ca. 26 Dollar pro Glas) von mehr als 8.000 Personen online bestellt und sind heute ein totaler Hit auf Instagram. Was sie so besonders macht, ist erstens ihr stylisches und vor allem hochwertiges Aussehen und zweitens der Herstellungsprozess: Alle Wachsperlen werden nämliche komplett vegan und in einem Cruelty-free-Ambiente produziert, sie bestehen außerdem aus natürlichen Zutaten wie Harz, Aloe Vera und Camille.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von wakse ™ (@wakse_official) am

5 Tipps und Tricks zum Thema Waxing

1. Die Haare müssen lang genug sein!

Wer das erste Mal ein Waxing-Studio betritt, sollte unbedingt wissen, dass die Haare, die entfernt werden sollen, dafür lang genug sein müssen. Mindestens vier Millimeter, denn zu kurze Härchen kann das Wax nicht ziehen und das gewünschte Ergebnis ist nicht ganz glatt. Übrigen empfinden viele Ladies die Prozedur dann auch wesentlich angenehmer und haben weniger Schmerzen.

2. Nach dem Waxing nicht mehr rasieren!

Wer sich einmal für das Waxing entschieden hat, sollte auf keinen Fall mehr zum Rasierer greifen! Der einfache Grund: Die Klingen schneiden die Haare so ab, dass sie hart und borstig nachwachsen. Beim Waxing hingegen, werden die Haare direkt an der Wurzel entfernt und wachsen somit viel feiner und dünner nach. 

3. Achtung: Bei Verletzungen nicht waxen!

Bei Verletzungen, Wunden und Rötungen solltet ihr lieber aufs Waxing verzichten. Auch bei starken Krampfadern und Narben ist Vorsicht geboten – hier solltet ihr lieber die Finger davon lassen und mindestens sechs Monate bis zur nächsten Behandlung warten, um das Risiko des erneuten Aufreißens zu verhindern.🙅

4. Peelen, aber richtig! 

Dass ein Peeling in jede Beauty-Routine integriert werden sollte, ist nichts Neues, aber besonders nach dem Waxing ist ein regelmäßiger Scrub unglaublich wichtig. Vor allem im Intimbereich kann es ansonsten nämlich schnell zu eingewachsenen Haaren kommen. Wer beim Duschen mit einem Luffaschwamm, Peelinghandschuhen oder einem Duschgel mit Scrub-Effekt arbeitet, hat am Ende keine Probleme mit kleinen und unschönen Pickelchen und zusätzlich bleibt die Haut auch noch länger glatt und geschmeidig.

5. Nach dem Waxen sind Sonne und Solarium tabu! 

Alle Sonnenanbeterinnen sollten jetzt besonders gut aufpassen, denn nach dem Waxing solltet ihr für mindestens 24 Stunden auf direkte Sonneneinstrahlung und den Gang ins Solarium verzichten. Zu den weiteren Dingen, um die ihr nach der Behandlung besser einen Bogen macht, zählen fetthaltige Cremes, schweißtreibender Sport, Schwimmen und auch Deo – zumindest, wenn ihr eine Enthaarung unter den Achseln gebucht habt.

Good to know: Viele Frauen und Männer fragen sich, ob nach einem Intim-Waxing der Sex besser wird. Die Antwort lautet: Ja! Durch diese Art der Haarentfernung wird die Haut wesentlich glatter und weicher und die Berührungen somit auch deutlich intensiver.🔥

Ihr wollt jetzt selbst zur Tat schreiten und den lästigen Härchen an den Kragen gehen? Kein Problem! Wir haben euch die besten Produkte rund um das Thema Waxing in unserer Bildergalerie zum Nachshoppen verlinkt!😍

Diese weiteren Beauty-Themen könnten dich interessieren:

Fußpflege: Das sind die besten Produkte von Amazon

Zähne aufhellen: 7 Tipps, wie du auf natürlichem Wege weißere Zähne bekommst