Netflix 2022: Diese 3 schaurigen True Crime Dokus sorgen für Gänsehaut

Gänsehaut garantiert: Diese True Crime Dokus solltet ihr unbedingt auf Netflix schauen

Falls ihr noch auf der Suche nach der richtigen Unterhaltung seid, haben wir hier nun einen Streaming-Tipp in Form von 3 spannenden True Crime Dokus im Gepäck.

Wenn es den perfekten Zeitpunkt für einen Streaming-Marathon mit spannenden True Crime Dokus gibt, dann ist es wohl an einem regnerischen Wochenende. Neben den klassischen Horrorstreifen wie "Conjuring", "The Nun" oder "Freitag, der 13.", die bei vielen auf der Netflix-Watchlist stehen, sorgen auch einige der Dokus auf der beliebten Streamingplattform für Gänsehaut pur. Serienmörder, ungeklärte Mordfälle und Co.: Hier stellen wir nun 3 True Crime Dokus auf Netflix vor, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet:

1. "Conversations with a Killer: The Jeffrey Dahmer Tapes"

Nachdem sich die Serie "DAHMER – Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer" auf Netflix wochenlang auf der Nummer Eins hielt, zählt mittlerweile auch die Doku "Conversations with a Killer: The Jeffrey Dahmer Tapes" zu den absoluten Must-sees unter den True Crime Dokus auf der Streamingplattform. Ein Zusammenschnitt von Gesprächen mit dem US-amerikanischen Serienmörder, der über ein Dutzend Morde an jugendlichen und Männern in Milwaukees begangen hat und deren Körper konserviert, gesammelt und verspeist hat, lässt einen das Blut in den Adern gefrieren – versprochen!

2. "Wer hat den kleinen Grégory getötet?"

Wer entführte und tötete 1984 den 4-jährigen Grégory Villemin? Diese Frage beschäftigt bereits seit über 35 Jahren die Menschen in Frankreich. Der Albtraum für die Familie Villemin begann allerdings 3 Jahre früher: In dieser Zeit erhielten sie Anrufe und Briefe mit Drohungen von einer Person, die sich die Krähe nannte. Nach dem Mord an dem kleinen Grégory bekennt sich der Unbekannte zu der Tat. Im Anschluss folgen zahlreiche Ermittlungen, die sich gegen einen Cousin zweiten Grades von Grégory und auch seine eigene Mutter richten, doch der Fall bleibt ungeklärt – obwohl dieser immer wieder aufgerollt und mit der neuesten Kriminaltechnik untersucht wird. Die Netflix True Crime Doku über diesen Mord ist auf jeden Fall nichts für schwache Nerven!

3. "Ted Bundy: Selbstporträt eines Serienmörders"

Er gehört zu den bekanntesten Serienmördern und hat zwischen 1974 und 1978 über 30 Mädchen und junge Frauen vergewaltigt und getötet, bis er verhaftet und am 24. Januar 1989 hingerichtet wurde. Doch auf den ersten Blick wirkte Ted Bundy so gar nicht wie das Monster dieser Taten. Charmant, gut aussehend, gebildet und politisch aktiv – so wurde er von vielen wahrgenommen. Doch seine sadistische Ader und Brutalität wurde an seinen Taten deutlich. In der True Crime Doku "Ted Bundy: Selbstporträt eines Serienmörders", werden mithilfe von Interviews, Archivbildern und Tonaufnahmen aus dem Todestrakt das Leben von Ted Bundy und seine Taten aufgearbeitet und liefern ein erschreckendes Bild seiner brutalen Mordserie. Da kann selbst der gruseligste Horrorfilm nicht mithalten ...

Lade weitere Inhalte ...