Lifestyle

Stilles Wasser: Das passiert, wenn ihr es jeden Tag trinkt

Von Sophia am Donnerstag, 9. September 2021 um 13:05 Uhr

Wasser ist ein elementarer Bestandteil des Lebens. Doch was genau mit unserem Körper passiert, wenn wir jeden Tag stilles Wasser trinken, verraten wir euch hier.

Ihr seid auf der Suche nach den besten Amazon-Deals? Wir haben sie für euch ausfindig gemacht und verraten euch, welche Lieblinge ihr euch nicht entgehen lassen könnt! 🛍

Der weibliche Körper besteht zu etwa 60 Prozent aus Wasser. Kein Wunder also, dass wir unseren persönlichen Flüssigkeitstank auch regelmäßig auffüllen müssen. Von Experten wird weitgehend empfohlen, Schwitzen und Wasserverlust durch etwa 2,5 bis 3 Liter Wasser am Tag zu ersetzen. Doch wie wir bereits in unserem Artikel rund um Mineralwasser feststellen mussten, ist Wasser nicht gleich Wasser. Wusstet ihr zum Beispiel, dass unser Leitungswasser zu 64 Prozent aus natürlichen Quellen (Grundwasser), zu 27 Prozent aus Oberflächenwasser (Flüssen und Seen) und zu neun Prozent aus Quellwasser stammt? Das heißt, das stille H2O aus dem Hahn ist in keiner Weise schlechter – eventuell sogar besser – als Mineralwasser aus der Flasche. Was es damit genau auf sich hat und mit welchen Auswirkungen ihr rechnen könnt, wenn ihr jeden Tag zu dem leisen Getränk greift, erfahrt ihr nun.

Das sind die besten tagesaktuellen Amazon-Angebote:

1. Die Haut altert langsamer

Je älter wir werden, desto weniger Flüssigkeit speichert unser Körper. Bei älteren Frauen besteht der Körper nur noch aus etwa 40 bis 50 Prozent Wasser. Das ist soweit normal, doch für einen frischen, jugendlichen Glow sollte auf eine ausreichende Wasserzufuhr geachtet werden. Denn: Wasser polstert die Haut quasi von innen auf und glättet kleine Trockenheitsfalten. Wer jeden Tag zwei bis drei Liter stilles Wasser trinkt, sorgt also nebenbei auch für einen Anti-Aging-Effekt. Teure Falten-Cremes? Brauchen wir nicht!

2. Der Körper baut Fett ab

Es ist kein Geheimnis, dass viel Trinken beim Abnehmen hilft. Das erfrischende Getränk regt den Stoffwechsel an und hilft dem Körper dabei, Fett abzubauen. Und stilles Aqua scheint dafür tatsächlich noch besser zu sein als die mit Kohlensäure versetzte Alternative – das belegt jedenfalls eine Studie der palästinensischen Universität Bir Zait im Westjordanland. Das Forschungsteam stellte fest, dass Mineralwasser das sogenannte Hungerhormon Ghrelin verstärkt – Ghrelin sorgt für mehr Appetit und damit auch für eine erhöhte Nahrungsaufnahme. Dann verzichten wir doch lieber auf das nervige Schleppen von Flaschen und bedienen uns einfach am Wasserhahn...

3. Das Herz- und Kreislaufsystem wird gestärkt

Die Wissenschaft hat gesprochen: Laut dem Gesundheitsportal Zentrum der Gesundheit kann ein Wassermangel zu Bluthochdruck führen. Ein Glas des kühlen Nass vor dem Schlafengehen soll zudem das Risiko eines Schlaganfalls verringern. Es verleiht dem Blutkreislauf außerdem eine große Portion Sauerstoff – und da der Blutdruck nachts am meisten steigt, kann der Körper die extra Flüssigkeit abends dringend gebrauchen. Unser Tipp für die Flüssigkeitsversorgung unterwegs: eine wiederbefüllbare Trinkflasche! Die beliebten Alu-Modelle gibt es in vielen verschiedenen Designs und sind ab nur 21 Euro auf Amazon erhältlich.

© Pexels/Daria Shevtsova

Diese Lifestyle-Artikel könnten euch auch interessieren:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Themen