Beauty-Trends 2022: 3 Gründe, warum chemische Peelings echte Gamechanger sind

Beauty-Trends 2022: 3 Gründe, warum chemische Peelings echte Gamechanger sind

Sind chemische Peelings bereits fester Bestandteil eurer Beauty-Routine? Wir schwören auf die reichhaltigen Produkte, welche in den letzten Monaten immer beliebter wurden und im Artikel erklären wir euch, was für BHA, AHA und Co. spricht.

Regelmäßig erscheinen neue Produkte, die uns eine schöne Haut versprechen auf dem Markt der Beauty-Industrie. In aller Munde sind zurzeit vor allem chemische Peelings, die Inhaltsstoffe wie AHA, BHA oder PHA enthalten. Bei der Anwendung wird eine säurehaltige Substanz auf die Haut aufgetragen, die bis in die tieferen Hautschichten eindringt und bewirkt, dass sich die oberen Hautschichten schließlich abschälen. Nach diesem Schälen sowie Entfernen von abgestorbenen Hautzellen oder verdickten Stellen kommt dann quasi eine neue, deutlich glattere Haut zum Vorschein. Klingt ganz schön vielversprechend, oder?! Welche Vorteile uns die chemischen Peelings außerdem bringen, erläutern wir für euch nun genauer.

1. Unreinheiten werden entfernt und vorgebeugt

Wir haben es alle hin und wieder mit Pickeln und Unreinheiten zu tun. Chemische Peelings haben dank enthaltender Salicylsäure die Fähigkeit, die Entstehung dieser unerwünschten Besucher vorzubeugen und bestehende Mitesser und Co. gezielt zu reduzieren. Das gelingt, indem überschüssiger Talg entfernt wird und die Poren gereinigt werden. Unser absolutes Lieblingsprodukt ist übrigens das "2% BHA Peeling" von Painted Palms.

2. Die Haut erhält einen gesunden Glow

Hautpflegeexpert:innen schwören außerdem auf chemische Peelings, da sie einen strahlenden Glow zaubern, ohne dass wir viel dafür tun müssen. Dadurch erscheint der gesamte Ausdruck direkt frischer. Übrigens ist es vom individuellen Zustand eurer Haut abhängig, wie oft ihr zu den Peelings mit AHA, BHA und Co. greift. Allgemein gilt: Zu Beginn solltet ihr es nur alle 14 Tage anwenden, damit sich die Haut darauf einstellen kann. Wenn ihr jedoch merkt, dass eure Haut die chemischen Peelings sehr gut verträgt, empfiehlt sich eine Anwendung bis zu dreimal die Woche.

3. Der Teint erscheint straffer

Wir integrieren chemische Peelings außerdem in unsere Skincare-Routine, da sie die körpereigene Kollagenproduktion anregen können, wodurch die Haut langfristig praller und die Hautelastizität nachhaltig verbessert wird. Um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen, kommen die Wunderwaffen für eine junge Haut nach der gründlichen Gesichtsreinigung zum Einsatz (vorzugsweise am Abend), da die Haut so bestens vorbereitet ist. Ein Abspülen ist tatsächlich nicht nötig, da das Peeling den pH-Wert der Haut beeinflusst und direkt aufgenommen werden kann. Überzeugt euch selbst und macht positive Erfahrungen mit AHA, BHA und PHA ...

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...