Beauty

Dünnes Haar: Dank dieser Schnitte wirkt eure Mähne dicker

Von Marvena.Ratsch am Montag, 26. Oktober 2020 um 12:15 Uhr

Von einer voluminösen Mähne träumen viele Frauen, doch leider sind viele von uns nicht damit gesegnet. Und genau da kommt die richtige Frisur ins Spiel und wir haben für euch die besten Haarschnitte ausgemacht, die eure Strähnen im Nu dicker erscheinen lassen...

Wie wichtig die Wahl der richtigen Frisur ist, brauchen wir wohl keinem von euch zu erklären. Ein Haarschnitt, der von einem Profi ganz individuell nicht nur auf die Form des Gesichts, sondern auch auf die Textur der Mähne abgestimmt ist, betont sofort all unsere Vorzüge und kann kleinere "Problemzönchen" im Nu kaschieren. Und für viele Ladies zählen dünne Strähnen zu der Problemzone Nummer 1 auf ihrem Kopf. Von Volumen ist keine Spur zu erkennen – dabei ist gerade eine dicke Haarpracht genau das, was die meisten von uns begehren. Doch zum Glück lässt sich da ein wenig nachhelfen. Unter anderem können wir mithilfe von speziellen aufbauenden Treatments wie dem Bestseller "thick & full"-Shampoo von OGX (über Amazon ca. 6 Euro) sowie Nahrungsergänzungsmitteln, welche mit Biotin, Zink und Co. angereichert sind, den Schopf kräftigen und der Mähne ein wenig mehr Fülle verleihen. Doch noch effektiver ist die Wahl des richtigen Hairstyles und daher verraten wir euch nun, mit welchen drei Schnitten dünne Haare im Nu dicker aussehen.💇🏻‍♀️

Hier findet ihr weitere interessante Artikel zum Thema Haare:

1. Der Bob

Der Bob – ob nun ganz kurz oder bis zum Schlüsselbein – zählt mittlerweile zu den absoluten Klassikern unter den Frisuren und ziert die Köpfe zahlreicher Stilikonen wie beispielsweise Alexa Chung, Olivia Palermo oder Kaia Gerber. Dabei punktet dieser Hairstyle nicht nur mit seiner Unkompliziertheit in Sachen Styling, der Look steht auch wirklich jeder Frau. Selbst diejenigen, die nicht mit einer dicken Mähne à la Eva Longoria oder Romee Strijd gesegnet sind, können sich mithilfe eines solchen Schnitts optisch mehr Dicke in die Haare zaubern. Das liegt daran, dass die Spitzen – im Gegensatz zu langen Strähnen – weniger ausgefranst und sehr viel gesünder wirken und der gesamte Schopf gleichzeitig lockerer fällt. Übrigens: Laut Friseur gehört der Bob zu den Trendfrisuren im Herbst!

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Viky Rader (@vikyandthekid) am

2. Stufen

Ob nun in Form eines Bobs oder als lange Mähne – Stufen verleihen der Frisur zum einen einen modernen Twist und zum anderen lässt der fransige Stil die Haare auch sofort dicker aussehen. Auch wenn es ein wenig widersprüchlich klingen mag, bereits feine Längen in fließend ineinander übergehenden Abschnitten noch mehr auszudünnen, um sie so fülliger erscheinen zu lassen, so würde euch jeder Friseur das Gleiche sagen: Fransen sind ein Garant für mehr Dichte im Schopf. Das liegt vor allem daran, dass die Stufen mehr Struktur und Dynamik sowie eine gewisse Leichtigkeit in die Haare bringen. Kleiner Tipp: Indem ihr mithilfe eines Glätteisens wie dem "Keratin Therapy Pro Straigtener" von Remington softe Wellen in einen Stufenschnitt bringt, könnt ihr dem Look seine Härte nehmen und gleichzeitig NOCH mehr Volumen in die Strähnen zaubern. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Úrsula Corberó 🐣 (@ursulolita) am

3. Der Pixie

Natürlich ist der Pixie nicht für alle Frauen die richtige Frisur, da es schon eine große Portion Mut bedarf, um sich die Strähnen vom Friseur so kurz schneiden zu lassen. Allerdings kann der freche Schnitt wahre Wunder bewirken und lässt selbst die feinste Mähne sofort dicker aussehen. Die Kombination aus den kurzen Strähnen und dem fransigen Stil verleiht dem Schopf eine Portion Dynamik und Leichtigkeit, sodass die Haare nicht mehr nur platt am Kopf herunterhängen. Stylt ihr den Look mit etwas Gel wie dem "Kleber" von got2b (über Amazon ca. 4 Euro) könnt ihr den vorteilhaften Look noch einmal optimieren. Netter Nebeneffekt: Die Frisur schummelt euer Gesicht nicht nur schmaler und betont die Wangenknochen, der Hairstyle lässt euch auch im Nu um einige Jahre jünger wirken, wie Kris Jenner gekonnt beweist.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kris Jenner (@krisjenner) am

Diese Beauty-News dürft ihr ebenfalls nicht verpassen:

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.