Beauty

Sonnenschutz für Haare: Diese Produkte helfen wirklich gegen die UV-Strahlen

Von Jenny am Freitag, 31. Mai 2019 um 13:37 Uhr

Nicht nur eure Haut leidet unter der Sonne, auch eure Haare – es wird also Zeit für den richtigen Schutz…

Sonne, Sommer, Sonnenschutz – drei Dinge, die einfach zusammengehören. Denn uns wird von klein auf erklärt, wie extrem schädlich die UV-Strahlen der Sonne sind und wie wichtig es ist, dass wir uns vor ihnen schützen. Oftmals wird sich dann dagegen gewehrt, weil man a) noch nie einen wirklich schlimmen Sonnenbrand hatte oder b) noch zu jung ist, um "sonnenbedingte Hautalterung" als Problem zu erkennen. Erst mit den Jahren versteht man, dass die Lotionen mit Lichtschutzfaktor unumgänglich sind und in jede Reisetasche gehören, aber auch bei der alltäglichen Pflege angewandt werden sollten. Dabei wird eines aber dennoch immer wieder vergessen: unser Haar. Wieso auch die Mähne extra vor UV-Strahlung geschützt werden sollte und welche Produkte hierbei besonders hilfreich sind, haben wir für euch recherchiert.

Sonnenschutz für die Haare: Deshalb ist er so wichtig

Wer seine Haare ungeschützt der Sonne aussetzt, kann mit einer spröden und stumpfen Mähne rechnen. Denn die UV-Strahlungen trocknen diese stark aus, da sie die Schuppenschicht der Haarfasern aufrauen und schädigen. Unseren Strähnen wird so die Feuchtigkeit entzogen, welche enorm wichtig für eine geschmeidige und glänzende Haarpracht ist. Was Sonnenschutzprodukte für unseren Schopf an diesem Zustand ändern? Sie legen sich wie ein Schutzfilm um die Haare und versorgen sie zusätzlich mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen und Vitaminen, die dem Austrocknen entgegenwirken.☀️

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von DEBI FLÜGGE (@debiflue) am

Insbesondere bei colorisiertem oder blondiertem Haar gilt eine besondere Vorsicht. Denn diese sind sowieso schon, aufgrund der Aufhellung oder einer anderen Färbung, stärker beansprucht und können durch die Sonnenstrahlung zusätzlich angegriffen, ausgeblichen oder gar fleckig werden. Am besten sollte die Mähne deshalb im nächsten Sommerurlaub nicht nur mit einem Sonnenschirm geschont werden, sondern der Griff zu UV-Schutz und zusätzlich zu After-Sun Produkten sollte zur Selbstverständlichkeit werden. Denn auch die Pflege nach dem Tanning sollte nicht vernachlässigt werden. Während die gereizte Haut mit Produkten, die Aloe Vera beinhalten, versorgt werden kann, reinigen After-Sun Shampoos die Haare von Salz- und Chlorwasser. Eine feuchtigkeitsspendende Maske, eine Kur oder eine Spülung runden die Pflege letztendlich ab und schenken den strapazierten Strähnen wichtige Inhaltsstoffen. Die besten Sonnenschutzprodukte haben wir euch bereits herausgesucht und in unserer Bildergalerie zum Nachshoppen verlinkt.😍

DIESE Hausmittel pflegen die Haare nach einem ausgiebigen Sonnenbad

Wenn die pflegende Haarmaske oder das -öl mal wieder aufgebraucht sind, können natürlich auch einige altbewährte Hausmittel die Mähne mit einer Portion Feuchtigkeit versorgen. Ob Oliven- oder (unser Favorit) Kokosöl, welches bei Amazon für keine 20 Euro angeboten wird – nach einem ausgiebigen Sonnenbad sorgen diese natürlichen Treatments für genau die Feuchtigkeitspflege, die strapazierte Haare benötigen und gleichzeitig belasten sie die Strähnen zusätzlich nicht noch mit chemischen Inhaltsstoffen. Einfach einige Tropfen in die Haarlängen verteilen, einwirken lassen und voilà, schon werden wir mit einer glänzenden Mähne belohnt. Wessen Strähnen eine noch intensivere Pflege nötig haben, kann sich auch mit einem rohen Ei oder einer reifen Avocado, vermischt mit zwei bis drei Esslöffeln Öl, eine Kur selbst herstellen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Victoria Törnegren (@victoriatornegren) am

Ihr wollt noch mehr Tipps für's Sonnenbaden?

Fettige, trockene oder sensible Haut: Dieser Sonnenschutz passt wirklich zu dir!

Sonnencremes: Das sind die besten Produkte aus der Drogerie