Beauty

Haarschnitte: Diese angesagten Frisuren kaschieren eine hohe Stirn optimal

Von Marvena.Ratsch am Freitag, 6. September 2019 um 16:54 Uhr

Mit ausgewählten Haarschnitten kann man noch einmal eine Menge aus sich herausholen und seinen Look unterstreichen beziehungsweise kleinere Problemzonen kaschieren. Welche Frisuren Gesichtern mit einer hohen Stirn besonders gut stehen, dass verraten wir nun...

Auch Schauspielerin Dakota Johnson hat eine hohe Stirn, doch sie weiß diese gekonnt zu kaschieren. Mit einem fransigen Pony, dessen Strähnen die Dieser Haarschnitt etwas für die Mutigen unter euch, doch dafür bringt er einen doppelten Effekt mit sich. Zum einen kaschiert er eine hohe Stirn und zum anderen schummelt euch diese Frisur einige Jahre jünger Wer es etwas dezenter mag, kann auch einen Haarschnitt mit Stufen wählen, welche auf der Höhe des Gesichtes beginnen und dieses optimal einrahmen. Dies gleicht die Proportionen aus und die Stirn erscheint nicht mehr ganz so hoch

Ob die perfekte Lippenform, feine Wangenknochen oder ein Stupsnäschen – auch wenn jedes Gesicht perfekt ist, so wie es ist, hat man natürlich seine Wunschvorstellungen. Zum Glück gibt es Make-Up, mit dem man diesen einen ganzen Schritt näher kommt, ohne gleich zum Beautydoc rennen zu müssen. Doch was kann man machen, wenn man eine hohe Stirn hat? Natürlich lässt sich diese mithilfe einer Contour-Palette etwas definieren, doch was diese "Problemzone" angeht, kann die Wahl des Haarschnitts deutlich mehr bewirken, als einfaches Make-up. Die Haare sind schließlich der Rahmen, der ein jedes Gesicht umgibt und dieses dementsprechend auch formen kann. Während ein Haarschnitt mit Mittelscheitel beispielsweise keine gute Wahl wäre, da dieser den oberen Bereich des Gesichtes nur noch stärker betonen würde, gibt es natürlich auch einige Frisuren, die das komplette Gegenteil bewirken und den Look des Gesichts wieder in ein natürliches Gleichgewicht bringen.💁🏼

1. Ein fransiger Pony

Falls ihr eine hohe Stirn haben solltet und diese etwas kaschieren wollt, sollte der Pony zu euren besten Freunden werden. Mittellange Frisuren, die mit einem fransigen Pony aufgepeppt sind, erfreuen sich seit einigen Saison ganz besonders großer Beliebtheit und Stars wie Suki Waterhouse, Dakota Johnson und Co. zeigen immer wieder, wie vielfältig sich dieser Look stylen lässt. Apropros Dakota Johnson; die "Fifty Shades of Grey"-Darstellerin hat ebenfalls eine ausgeprägte Stirn und weiß diese mit ihrem ikonischen Pony in Undone-Optik perfekt zu kaschieren.

So stylt man den Haarschnitt richtig: Für den perfekten messy Style solltet ihr mit etwas Volumenpuder arbeiten, welches eurem Ansatz mehr Fülle schenkt und für eine strähnige Textur sorgt. Mit Haargel könnt ihr schließlich durch die Strähnen in eurem Gesicht wuscheln. Damit der Look auch den ganzen Tag über hält, könnt ihr diesen abschließend mit etwas Haarspray fixieren. Voilà, schon harmonieren die Proportionen des Gesichts optimal miteinander und ihr tragt zudem einen der angesagtesten Frisuren des Herbstes. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Suki Waterhouse (@sukiwaterhouse) am

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Dakota Johnson 💎 (@dakota.forever) am

2. Ein frecher Pixie

Wer es in Sachen Haarschnitt lieber etwas pflegeleichte und unkompliziert bevorzugt, kann mithilfe eines frechen Pixie Cuts die "Problemzone" kaschieren. Die wohl beliebteste Kurzhaarfrisur, welche diesen Herbst so angesagt ist, wie kaum ein anderer Haarschnitt, rahmt das Gesicht nämlich optimal ein und nimmt – dank der in die Stirn fallenden Strähnen – der oberen Gesichtshälfte die Höhe. Zudem schummelt euch die Frisur, die auch "House of Cards"-Schauspielerin Robin Wright so liebt, um einige Jahre jünger. Win-win!💪🏻

So stylt man den Haarschnitt richtig: Der Pixie lässt sich auf zwei unterschiedliche Weise stylen, sodass er zu jedem Anlass getragen werden kann. Wenn es im Alltag ein wenig "wilder" sein darf, kann man mit etwas Gel einfach durch die Haare wuscheln und einzelne Strähnen so formen, wie es einem beliebt. Wer den Haarschnitt etwas eleganter frisieren möchte, kann ihn dagegen über eine Rundbürste glatt föhnen und mit etwas Haarspry für einen sicheren Sitz sorgen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jennifer Lawrence (@jenniferlawrence_) am

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Robin Wright Fan Page ❤️ (@robinwrightnow) am

3. Feinen Stufen auf Höhe des Gesichtes

Gerade ein Pony und Kurzhaarfrisuren sind vor allem etwas für die Mutigen, doch wem diese Looks zu auffällig sein sollten, kann auch auf einer etwas dezenteren Alternative setzen. Mittellanges bis langes Haar, welches ihr unbedingt mit einem Seitenscheitel tragen solltet, sollten auf der Höhe des Gesichts mit feinen Stufen versehen sein, die wiederum das Gesicht optimal umrahmen. Dadurch erhält die Mähne mehr Struktur und Volumen und die Proportionen des Gesichtes werden ausgeglichen. 

So stylt man den Haarschnitt richtig: Damit die Stufen besonders gut zur Geltung kommen und das Gesicht optimal umrahmen, solltet ihr euch leichte Wellen mit einem Welleneisen in die Mähne zaubern (die übrigens auch super bei den Männern ankommen). Um den Beach Waves etwas Haltbarkeit zu verleihen, könnt ihr diese anschließend noch mit etwas Haarspray wie dem "Infinium Haarspray Extra Strong" von L'Oréal Professionnel fixieren. Voilá, fertig schon sieht der Haarschnitt super feminin aus und kaschiert eure "Problemzone" optimal.✨

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gigi Hadid (@gigihadid) am

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Gisele Bündchen (@gisele) am

Was kann man tun, wenn man die Haare zusammennehmen möchte?

Gerade im Alltag ist ein Pferdeschwanz oder ein Dutt die optimale Frisur, damit nicht ständig die lange Mähne im Gesicht nervt. Allerdings betonen diese Styles eine hohe Stirn noch stärker, weshalb es beim Frisieren einige Dinge zu beachten gibt. Während ihr bei Haarschnitten mit Pony diesen einfach da lassen solltet, wo er ist, könnt ihr bei den stufigen Schnitten einige der kürzeren Strähnen einfach nicht mit nach hinten zusammennehmen, sodass diese weiterhin das Gesicht einrahmen. Sanfte Wellen im Undone-Look unterstreichen dies noch einmal und umspielen das Gesicht optimal, sodass auch bei diesem Look eine hohe Stirn nicht sofort auffällt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Blake Lively (@blakelively) am

Mehr Beauty-News für die Haare gibt es hier: 

Fettige Haare: DIESE Produkte helfen wirklich

Haaröle: Diese Produkte zaubern dir Glanz und Geschmeidigkeit