Beauty

Schöne Nägel: So werden sie stark und lang!

Von Yvonne am Dienstag, 17. April 2018 um 13:35 Uhr

Gepflegte, starke und lange Fingernägel müssen kein Traum mehr sein. Mit unseren Tricks verraten wir euch, wie ihr sie bekommt!

Schöne Hände sind ein wichtiges Aushängeschild. Gerne werten wir unsere Fingernägel mit angesagten Nagellacken auf. Ohne die richtige Extraportion Pflege bringt auch der schönste Lack nichts. Daher haben wir uns für euch umgeschaut und verraten euch alles zum Thema Nagelpflege, damit der erste Eindruck nicht an euren Fingernägeln scheitert.🙋🏼

Deshalb brechen eure Nägel ständig ab

Damit auch ihr wunderschöne, gepflegte Fingernägeln bekommt, ist es wichtig die Auslöser für Nagelbruch oder fiese Risse zu kennen. Klar, dass Lacke mit chemischen Inhaltsstoffen und Gel- oder Acryl-Nägel unsere glatten Fingerkuppen belasten, doch auch ungesunde Ernährung kann hier zu Makel führen. Kleiner Tipp: Die weißen Stellen auf dem Nagelbett sind ein Grund häufiger zu Obst und Gemüse zu greifen, da diese ein Zeichen dafür sind, dass der Körper zu wenig Mineralstoffe erhält.

Aber auch kleine Verletzungen der Fingernägel, die im Alltag oft unbemerkt passieren, können zu den hellen Flecken führen, die dann durch feinste Lufteinschüsse entstehen. Auch im Job werden unsere Hände beim ständigen Tippen auf die Tastatur oder handwerklicher Arbeit belastet, was auch der Grund dafür sein kann, warum es mit langen und gepflegten Fingernägeln einfach nicht klappen will. Besonders wenn ihr mit stark brüchigen Nägeln zu kämpfen habt, legen wir euch unsere Pflegetipps nur wärmstens ans Herz.❤️

So gönnt ihr euren Nägeln Wellness:

Nicht nur im Beauty Salon, sondern auch bei euch Zuhause, könnt ihr eure Nägeln mit ausreichend Pflege verwöhnen. Wenn ihr euch einmal wöchentlich ein Nagelbad gönnt, werdet ihr schnell Fortschritte feststellen. In der Drogerie finden sich viele Produkte für das Spa-Gefühl in den eigenen vier Wänden, aber auch im Internet kann man mit wenig Aufwand eine solche Mischung selbst herstellen. Perfekte Zutaten für dieses Bad sind beispielsweise Milch, Olivenöl und Honig.

Besonders wenn ihr eure Fingernägel oft lackiert, empfiehlt sich zur regelmäßigen Pflege ein Öl. Damit können die wirkungsvollen Inhaltsstoffe, wie Kamille oder Olivenöl, tief in den Nagel eindringen: Das Fluid solltet ihr optimalerweise jeden Abend vorm Schlafen gehen verwenden. Es verhilft zu mehr Elastizität und weniger Abbruch. Ein zusätzlicher Nägelhärter versorgt sie außerdem mit Mineralstoffen, wie Kalzium, und zaubert euch nicht nur richtig lange Nails, sondern schützt sie auch vor negativen Umwelteinflüssen, wie austrocknen. Nicht zu vergessen, auch die meisten Handcremes bieten stärkende Inhaltsstoffe für eure Hände.

Diese Lebensmittel für lange Nägel solltet ihr essen:

Wie auch bei unserem restlichen Body benötigen auch unsere Nägel ausreichend Nährstoffe, um gesund zu wachsen. Da das Horn der Fingerkuppen hauptsächlich aus Keratin besteht, sind Proteine aus eiweißhaltigen Lebensmitteln wichtig für lange Nails. Außerdem könnt ihr auf Nahrung zurückgreifen, die über viel Biotin, Zink, Kalzium und Silicium verfügt, denn diese Mineralstoffe brauchen unsere Nägel ganz besonders. Wahre Powerbooster sind Walnüsse, Kürbiskerne, Bohnen und Grünkohl. Dank seines hohen Eisengehalts beugt außerdem Brokkoli unschönen Rillen vor. Mit diesen Ernährungstipps könnt ihr euch künftig den Gang ins Nagelstudio sparen.🙅🏻👛

Deshalb solltet ihr auf künstliche Nägel verzichten:

Auch wenn eure Nägel im Kosmetikstudio dank Acryl, Gel und Co. perfekt gestylt werden, ist die Behandlung eine ordentliche Belastung und geht im wahrsten Sinne des Wortes an die Substanz wodurch glatte Nägel porös und weich werden. Falls ihr ein Fan der künstlichen Nails seid, solltet ihr zumindest immer mal wieder eine Pause einlegen. Sobald ihr dann von der künstlichen Schicht im Nagelstudio eures Vertrauens befreit wurdet, solltet ihr unsere Pflege- und Ernährungstipps besonders beachten und ein Öl am besten täglich verwenden. 😍

So gelingt euch die perfekte Maniküre:

Hier gilt vor allem das Motto: Feilen statt schneiden. Denn durch die feinen Körner der Feile werden die Nägel sanfter gekürzt als mit der Schere. Ein Knipser ist vor allem für brüchige und dünne Nägel ein No-go, da sich Risse bilden können. Unschöne Rillen auf dem Nagelbett können durch eine sehr feine Feile glattpoliert werden.

Zudem stellt sich natürlich die Frage: Welche Feile verwende ich? Modelle aus Glas sind zwar teurer, halten aber nicht nur länger, sondern kürzen die Fingernägel viel schonender und können sogar mit lackierten Nails verwendet werden. Zu guter Letzt solltet ihr auch eure Nagelhaut nicht vergessen: Nachdem die Rundung durch ein Bad oder Öl etwas aufgeweicht ist, könnt ihr diese sanft zurückschieben. Wer es lieber mag, nutzt den Knipser, um die abstehenden Enden zu entfernen.

Die besten Tipps zum Nägel lackieren!

Jetzt sind eure Nägel perfekt gepflegt und einer vollendeten Maniküre mit einem angesagten Lack steht nichts mehr im Weg. Auch wenn es schnell gehen muss, solltet ihr beim Auftragen niemals auf einen Basecoat verzichten, um den Nagel zu schützen und Verfärbungen vorzubeugen. Wenn ihr beim Lackieren etwas Platz zwischen Farbe und Nagelhaut lasst, wirken eure Finger gleich viel schmaler. Für die Extraportion an Pflege können wir euch besonders spezielle Eco-Lacke ans Herz legen, die auf chemische Inhaltsstoffe verzichten. Trotzdem gilt: Immer wieder lackfreie Pausen von mindestens zwei Wochen einlegen und schonenden Nagellack-Entferner ohne Aceton verwenden! 💅🏼

Sicher ist es euch auch schon passiert: Nachdem ihr die schöne Farbe von euren Nägeln entfernt habt, zeigten sich plötzlich unschöne graue oder sogar gelbliche Verfärbungen. Aber keine Sorge, dem kann Abhilfe geschaffen werden, denn ein Nagelbad mit Zitrone wirkt aufhellend. Hierzu solltet ihr jeweils gleich viel Wasser mit dem Saft der Zitrusfrucht mischen und eure Finger etwa zehn Minuten in die Schale mit der Mixtur legen. Auch Apfelessig oder Backpulver erzielt den gleichen Effekt. Damit eure Hände aufgrund der aggressiven Säure nicht austrocknen, solltet ihr auf anschließende auf Pflege mit Nagelöl und Handcreme nicht verzichten!

Diese Nagel-Hacks solltet ihr beachten!

1. Auch viele kleine Änderungen im Alltag verhindern, dass eure Nägel spröde oder rissig werden. Ein ganz wichtiger Tipp ist das Tragen von Handschuhen während der Putz-Session. Denn die aggressiven Reiniger greifen die Finger besonders an und trocknen sie stark aus. Mit speziellen Items, die ihr in jedem Supermarkt bekommt, seid ihr perfekt geschützt.

2. An der Nagelhaut fummeln oder auf Tischplatten trommeln: Versucht diese kleinen Alltags-Marotten loszuwerden, damit eurer Traum von wunderschönen Nägeln endlich in Erfüllung geht.

3. Wenn Hände waschen allein nicht reicht, solltet ihr zum Reinigen eurer langen Nägel immer eine spezielle und vor allem weiche Bürste verwenden, die jeglichen Schmutz entfernt und sogar wie eine leichte Massage wirkt.

Die besten Tipps für eure Pediküre!

Zu guter Letzt haben wir noch ein paar Tipps in Sachen Fußpflege für euch, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Im Gegensatz zu den Fingernägel empfiehlt sich hier das Kürzen mit der Schere. Ganz wichtig: Die Nagelspitze sollte immer gerade geschnitten werden, ansonsten kann diese einwachsen und es sogar zu fiesen Entzündungen kommen. Mit einer Feile geht es anschließend an die Feinheiten. Die besonders harte Nagelhaut kann mit speziellen Entferner-Ölen aufgeweicht werden. Vor allem in den kalten Wintermonaten solltet ihr drauf achten, eure Zehen immer mal wieder an die frische Luft zu lassen, egal ob beim Spa-Besuch oder Zuhause in der Wohnung. So kann die anstehende Sommersaison mit gepflegten Fußnägeln kommen!👙👡

Hier könnt ihr Produkte für gesunde Nägel shoppen:

 

Du willst die Updates nicht verpassen? Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!

Artikel enthält Affiliate-Links