Baseball-Caps stylen: So setzen wir die beliebten Accessoires in Szene

Baseball-Caps stylen: So setzen wir die beliebten Accessoires in Szene

Baseball-Caps liegen wieder voll im Trend! Die beliebten Accessoires gelten längst nicht mehr ausschließlich dafür, unser Gesicht vor der Sonne zu schützen, viel mehr haben sie sich als stylisches Element von sämtlichen Outfits behauptet – und das zu wirklich jeder Jahreszeit, wie wir es euch jetzt beweisen.

© imaxtree
Baseball-Caps sind fester Bestandteil sämtlicher stylischer Outfits und können in den unterschiedlichsten Arten interpretiert werden

Um unseren Outfits das gewisse Etwas zu verpassen, greifen wir zu Accessoires, welche die besondere Fähigkeit besitzen, all unsere Look abzurunden. Neben Gürteln, zeitlosen Schmuckstücken oder Uhren sind Baseballs-Caps am gefragtesten. Die Kappen gehören zwar bereits seit Jahrzehnten zur Grundausstattung unserer Garderobe, erleben jedoch aktuell ein wahres Fashion-Comeback, wie es beim Blick auf die stilsichersten Streetstyler:innen deutlich wird.

So dienen die Baseball-Caps schon lange nicht mehr nur dafür, unser Gesicht vor der Sonne zu schützen. Die Pieces sind viel mehr Bestandteil unserer Outfits und das wirklich in jeder Saison und bei allen möglichen Wetterbedingungen. Ganz nebenbei lassen die Caps Bad-Hair-Days der Vergangenheit angehören. Wir zeigen euch, dass die Baseball-Caps echte Allrounder sind und liefern stylische Kombinationen. 

Dadurch zeichnet sich eine typische Baseball-Cap aus

Baseball-Caps haben natürlich einen gebogenen Schirm und sind in der Regel aus Leinen, Baumwolle, Wolle oder Polyester hergestellt. Auf der Vorderseite sind die Kappen versteift und weisen sechs Paneele auf. Oftmals kommen die Baseball-Caps mit Logos von verschiedenen Marken oder ganz klassisch mit den Symbolen verschiedener Sportmannschaften daher. Ursprünglich stammen die Baseball-Caps nämlich aus dem Sportbereich in den 1960ern, während sie dann in den 80er Jahren von der Hip Hop- sowie Skaterszene neu interpretiert wurden.

Welche Caps liegen im Trend?

Nie aus der Mode kommen natürlich Caps in schlichten Nuancen wie Schwarz, Dunkelblau, Khaki oder Creme. Mindestens genauso beliebt sind momentan jedoch auch Modelle in intensiven Purpur-Farben sowie sanftere Pastell-Töne. Wie bereits erwähnt stehen außerdem wirklich immer Baseball-Caps mit Schriftzügen und vor allem Logos hoch im Kurs. So erlebt ein Piece von Celine zurzeit beispielsweise einen regelrechten Hype und ist fester Bestandteil der Outfit von so einigen Fashionistas. 

So könnt ihr Baseball-Caps stylisch kombinieren

Wer in dem Glauben ist, dass sich die Caps lediglich im Sommer in Szene setzen lassen, liegt ganz klar falsch, denn bei uns kommen die angesagten Accessoires wirklich immer und bei jedem Wetter zum Einsatz. Die Möglichkeiten die Baseball-Caps zu kombinieren sind riesig und um euch etwas Inspiration zu liefern, zeigen wir euch jetzt unsere liebsten Möglichkeiten die It-Pieces zu stylen.

1. Caps im Sommer stylen

Wir starten mit dem Sommer und wollen euch diesen Look von Influencerin Sonia Lyson nicht vorenthalten – die Mode-Liebhaber:in wählt eine Cap in Pastellgelb mit buntem Aufdruck und kombiniert das angesagte Accessoire zu einem kurzen Neon-Kleid über das sie eine blaue Oversize-Bluse trägt. Abgerundet wird der Look mit einer weißen Bag sowie ebenfalls gelben Sandalen, wodurch eine farbenfrohe Optik entsteht, bei der die Cap sich perfekt in das Outfit integriert. We love!

2. Caps im Herbst stylen

Im Herbst sinken die Temperaturen und es sind demnach wärmere Outfits gefragt. Wir haben uns in diese Kombi von Melissa A.R. regelrecht schockverliebt und finden, dass Style und Lässigkeit perfekt miteinander verschmelzen. Das gelingt, indem ein Oversize-Hoodie zu einer locker fallenden Hose sowie Chunky Sneakern gestylt wird. An besonders kühlen Tagen kommt darüber hinaus ein kurzer Mantel zum Einsatz und da die Sonne auch im Herbst scheint, darf eine angesagte Sonnenbrille ebenfalls nicht fehlen. Nicht zu vergessen das Highlight: Die schwarze Cap, welche dem Ganzen eine Extraportion Coolness verpasst.

3. Caps im Winter stylen

Im Winter setzen wir noch einen oben drauf und stylen die Baseball-Cap à la Isabelle Hartmann zu einem wärmenden Rollkragenpullover, einer Wide Leg Anzughose aus Wolle sowie einem langen Mantel. Damit wir keine kalten Füße bekommen, setzen wir auch derbe Stiefel oder Chunky Loafer, die praktisch und stylisch zugleich sind. 

4. Caps im Frühling stylen

Wenn die Temperaturen im Frühling dann wieder so langsam ansteigen, lassen wir Stiefel und Co. links liegen und greifen zu luftigen Zehentrennern. Dabei orientieren wie uns nur zu gerne an diesem gelungenen Outfit von Josefine H.J., die ihre dunkelblaue Baseball-Cap zu einer lässigen Hemdbluse und einer leichten Stoffhose – ebenfalls in Dunkelblau – kombiniert. 

Welche Frisur trägt man unter der Baseball-Cap?

Für die beliebten Kopfbedeckungen eignen sich viel mehr Frisuren, als wir es im ersten Moment vermuten würden. Natürlich könnt ihr eure Haare ganz einfach offen tragen und entweder hinter die Ohren stecken oder ganz natürlich fallen lassen. Darüber hinaus machen sich auch Zöpfe, die durch die Kappen-Öffnung gehen super zu den Caps. Alternativ können die Haare auch zu einem Dutt oder Pferdeschwanz im Nacken getragen werden, was ebenfalls eine coole Optik ergibt. Grundlegend spricht außerdem für die Kopfbedeckungen, dass wir den Haarwaschtag locker noch ein paar Tage verschieben können. 

Lade weitere Inhalte ...