Exklusiv
Guido Maria Kretschmer exklusiv über seine erste Männer-Kollektion, Farb-Trends und Shopping Queen

Guido Maria Kretschmer exklusiv über seine erste Männer-Kollektion, Farb-Trends und Shopping Queen

Wir haben Guido Maria Kretschmer auf der ABOUT YOU Fashion Week in Mailand vor seiner Show getroffen. Im Interview verrät der Designer, was wir von seiner ersten Männer-Kollektion erwarten können, woher seine Inspiration kommt und wie er mit Kritik umgeht. 

© ABOUT YOU
Guido Maria Kretschmer zeigt die neue Kollektion seiner Brand "GMK Fashion" erstmalig in Mailand auf der ABOUT YOU Fashion Week

Der Name Guido Maria Kretschmer ist jedem in der deutschen Modewelt ein Begriff. Beim Hamburg-based Designer sind einfach alle Frauen – und seit Neuestem auch Männer – zu Hause. Von seiner klassischen Kollektion ("GMK Collection") über Schmuck ("GMK Jewelry) und Sonnenbrillen ("GMK x edel-optics") bis hin zu Curvy-Mode ("GMK Curvy" – der Fernsehmoderator, Juror und Host des erfolgreichen TV-Formats "Shopping Queen" kann einfach alles.

Auf der ABOUT YOU Fashion Week – die im September 2022 erstmalig in der Modehauptstadt Mailand stattfindet – präsentiert der Designer nun seine neueste "Guido Maria Kretschmer Collection" vor geladenen Gästen. GRAZIA ist natürlich hautnah dabei und alle Highlights der Show findet ihr am 24. September in unseren Instagram-Stories. Vorab haben wir Guido zum Interview getroffen:

1) Die ABOUT YOU Fashion Week findet erstmalig in Mailand statt und du zeigst heute an Tag 4 deine neue "GMK Fashion"-Kollektion. Wie fühlt sich das an?

Genau, das ist mein erstes Mal in Milano und es ist wirklich der größte Traum, der für einen Designer in Erfüllung gehen kann, in der italienischen Modehauptstadt zu zeigen. Es ist ein großer Moment und es fühlt sich ganz anders an, als ich es sonst gewohnt bin.

2) Neue Venue, neue Herausforderungen. Wie war das mit der Planung für diese Show in Mailand?

Wir mussten mit ganz neuen Umständen klarkommen, das ganze Team musste das, hat es aber dann super gemeistert. Aber es ist "the way it is". Mir wurde gesagt, die Show darf nicht zu lang sein, weil dann die italienische Presse aufsteht und geht, haha!

3) Wir haben auf der ABOUT YOU Fashion Week bereits das eine oder andere bekannte Gesicht gespottet. Auf welchen Star dürfen wir besonders gespannt sein bei dir?

Ich bin so happy, dass meine liebe Freundin Michelle Hunziker dabei sein wird. Eine ganz besondere Frau. Als sie vor ein Paar Tagen in mein Atelier hier in Italien gekommen ist, waren auch all meine Mitarbeiter:innen hin und weg von ihr, weil sie einfach so ein herzensguter Mensch ist, der Mode auch so liebt wie ich.

© ABOUT YOU
Guido Maria Kretschmer und Star-Gast Michelle Hunzinker auf dem ABOUT YOU Fashion Week Red Carpet

4) Bei dir wird jeder Geschmack bedient: Von Eyewear über Schmuck und Curvy bis hin zu den klassischen Kollektionen gibt es bei Guido Maria Kretschmer alles, was das Herz begehrt. Nun zeigst du auch Männermode zum ersten Mal. Worauf können wir uns da freuen?

Ich liebe es einfach, "Ready-to-wear" zu designen. Das ist auch einer der Gründe, weshalb ich mit ABOUT YOU zusammenarbeite – ich nenne meine Mode "democratic Couture", also Mode, die sich gut anfühlt, die bleibt und in der sich meine Träger:innen wohlfühlen. Das ist meine Aufgabe als Designer, meine Art zu erzählen. Ich habe einen Mix aus allem in der Kollektion, von gender-übergreifend bis hin zur klassischen Mens- und Womenswear. Es gibt Teile, die von allen getragen werden können und nicht. 

5) An welchen Typ Mann hast du beim Designen gedacht? 

An einen freundlichen, netten Kerl, der modisch gut aussieht. Die lieben Jungs, die wir uns alle wünschen. Die ich meinen besten Freund:innen wünsche, die freundlich sind, die Gefühl und Geschmack haben. Die Looks geben auch das Gefühl: "I trust you."

6) Ich finde es super, dass auch jede Körperform bei dir zu Hause ist. Würdest du auch eine Petite-Linie in Erwägung ziehen? Die Frage kommt von einer kleinen Frau, die struggelt, den perfekten Fit zu finden, haha.

Ich versuche grundsätzlich, in jede Kollektion Teile einzubauen, die diesen Sprung schaffen. Das sollte ein guter Schnitt können. Als kleine Frau steht dir natürlich die Länge immer im Weg. Bei den Großen ist es genau andersrum. Den Mittelweg zu finden, ist das Schwierige. Was ich jeder Frau und jedem Mann ans Herz legen kann, ist, einen guten Schneider zu finden. Manche haben den perfekten Friseur, manche einen Lieblings-Personal-Trainer ... aber einen guten Schneider, den sollte jede:r haben!

© ABOUT YOU

Was ich jeder Frau und jedem Mann ans Herz legen kann, ist, einen guten Schneider zu finden. Manche haben den perfekten Friseur, manche einen Lieblings-Personal-Trainer ... aber einen guten Schneider, den sollte jede:r haben!

Guido Maria Kretschmer

7) Was ist das Signature-Piece deiner aktuellen Kollektion?

Ein Unisex-Pullover mit sehr schönem Print. Er ist jetzt schon ein Bestseller! Es sind aber auch sehr schöne Mäntel dabei, die uns gut durch den Winter bringen. Ein Kaleidoskop an Styles zeigen wir auf der Show. Ich habe mich von Amsterdam inspirieren lassen, ich mochte einfach dieses Lebensgefühl. Heute gibt es ein bisschen Amsterdam in Milano.

8) Deine Karriere verfolgen wir bereits seit langer Zeit. Wie schaffst du es, ständig neue Inspiration für deine Designs zu finden? Hast du auch manchmal eine Blank Page vor dir?

Das wäre der Moment, in dem ich aufhören würde. Modeschöpfen besteht für mich aus zwei Momenten: Zum Einen die tiefe Erinnerung in mir, die textile "Sehnsucht" und zum Anderen sind es Menschen, die mich inspirieren. Ich sehe eine Mutter an der Bushaltestelle, die mit ihrem Kinderwagen struggelt und dann denke ich mir, die braucht doch was Praktisches, was Bequemes, aber Stylisches. Ich bin auch sehr kunstaffin, ich lasse mich gerne davon inspirieren, dann kann ich auch nicht schnell genug nach Hause und loslegen!

9) Wenn wir schon bei Kunst sind ... lass uns über Farben sprechen: Welche Palette steht im Herbst/Winter 2022 hoch im Kurs laut "GMK Fashion"?

Ich bin aktuell ein großer Fan von "Dusty Pastels". Also etwas dunklere Pastelltöne. Die habe ich ganz geschickt eingesetzt und mit Farben kombiniert, die man immer tragen kann. Mein persönlicher "Nachhaltigkeitsmoment": Man braucht gute Kleidung, die bleibt und nicht nach einer Saison aussortiert wird.

10) An sämtlichen Kollektionen merken wir, die 2000er kehren langsam aber sicher zurück. Low Waist, knappe Tops, All-Over-Denim-Looks. Wie sieht es bei dir aus, können wir Y2K erwarten?

Ich versuche bei meiner Mode (das ist übrigens das Schöne, wenn man den Job schon so lange macht), immer so nah wie möglich an den Frauen und den Männern zu sein. Ich weiß, welche Schnitte wearable sind und was gut im Alltag aussehen kann. Tragbare Variationen von allen aktuellen Trends. Es gibt nichts Schlimmeres als enttäuschte Kunden, die sich in einen Look verliebt haben, dann aber merken, dass sie diesen an sich nicht mögen. 

11) Als Person des öffentlichen Lebens und TVs stehst du immer im Rampenlicht. Wie gehst du mit Kritik um?

Ich glaube, keiner hat es gern, wenn er kritisiert wird – vor allem nicht, wenn die Kritik gemein ist. Ich habe vor Kurzem zum ersten Mal in meinem Leben auf eine böse Nachricht im Netz geantwortet. Der Kommentar war von einem Fake-Profil ohne Bild, dann habe ich geschrieben: "Ok. Ich würde einfach nur gerne wissen, wer du bist. Wie lebst du, wie ziehst du dich an?" Dann wurde sie total platt gemacht von all meinen Fans, haha. Das tat mir dann wiederum leid. Ich nehme mir das alles einfach sehr zu herzen. Als Stier und feinfühliger Mensch vergesse ich das nie, wenn jemand böse zu mir ist. Ich selbst versuche immer, meine Meinung sehr vorsichtig zu sagen und Kritik taktvoll rüberzubringen, wenn nötig.

12) Wir sind große "Shopping Queen"-Fans – schon immer! – und ihr habt ja vor Kurzem 10-jähriges Jubiläum gefeiert. Wird das TV-Format auch langfristig Teil deiner Zukunft sein?

Das ist verrückt, so lange! Aber die Sendung passt einfach so gut zu mir und ist immer noch beliebt. Mir gefällt vor allem, dass die Show so real ist. Ich sehe so viel normales Leben und so viele Menschen, die einfach "normal" sind, wie ich. 

13) Lass uns doch mal ein Redakteurinnen-Special machen!

Ich würde mich freuen! Ich finde Magazine so wichtig. Kein Designer kann ohne sie leben. Man merkt oft im digitalen Alltag, wie schnell man verloren geht (Inspiration zum Beispiel, wenn man ein cooles Bild nicht direkt irgendwo saved), aber bei Magazinen ist das nicht so. Ich finde, die Mischung aus Digital- und Print-Welt ist das Wichtigste.

Lade weitere Inhalte ...