Fashion

Gut aussehen: 10 Styling-Regeln, die jede modebewusste Frau kennt

Von Judith am Sonntag, 31. März 2019 um 14:25 Uhr

Es gibt Frauen, die einfach IMMER stylish aussehen. Wir haben ihr Geheimnis für euch herausgefunden: Hier sind 10 Styling-Tipps der Fashion-Profis...

Wenn Stilikonen wie Caroline de Maigret oder Camille Rowe auf die Straße gehen, bekommt man schon mal das Gefühl, als seien sie gerade dem neuesten Modemagazin entsprungen. Dabei entspricht ihr Look gar nicht immer dem neuesten Trend, sie wissen einfach, wie gutes Styling funktioniert. Klingt nach einer unmöglichen Aufgabe? Von wegen. Denn was alle stylishen Frauen gemeinsam haben, ist ganz einfach: Sie befolgen täglich diese simplen Fashion-Regeln. Hier sind zehn Styling-Tipps der Modeprofis...

1. Wissen, worin man sich wohlfühlt

Regel Nummer eins, die wirklich jede Fashionista kennt: Sie weiß, was ihr steht und worin sie sich wohlfühlt. Denn jedes noch so durchgestylte Outfit wirkt uncool und lächerlich, wenn sich die Trägerin nicht wohlfühlt. Kleidung ist und bleibt nämlich Teil unserer Identität. Sich zu verkleiden, nur um modisch auszusehen, bewirkt oft eher das Gegenteil.

2. Ein gut sortierter Kleiderschrank

Es muss nicht gleich eine Capsule-Wardrobe sein, um sich im eigenen Kleiderschrank auszukennen. Aber ein gut organisierter und übersichtlicher Kleiderschrank ist der erste Schritt in Richtung perfektes Outfit. Dabei am besten Oberteile nach oben, Hosene und Röcke nach unten einräumen. Schuhe und Taschen aufhängen oder gut sichtbar einsortieren. So erkennst du schnell, was zusammenpasst und was nicht. Zusätzlich anch Farben und Materialien zu sortieren, sorgt für noch mehr Ordnung. 

3. Aufs Wetter achten

Kein Outfit, sei es noch so hot, wirkt stylish wenn es nicht zur Wetterlage passt. Bei strahlendem Sonnenschein im dunklen Wollpulli oder bei stürmischem Regen im geblümten Sommerkleid herumzulaufen wirkt irgendwie falsch. Deshalb checken stylishe Frauen auch jeden Tag die Wetterapp und überlassen so nichts dem Zufall.  

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pernille Teisbaek (@pernilleteisbaek) am

4. Genug Zeit einplanen

Apropos Zufall: Wenn man nicht gerade das Talent besitzt, innerhalb von wenigen Minuten des Mega-Outfit schlechthin zusammenzustellen, sollte man auch nichts riskieren udn lieber morgens ein paar Minuten früher aufstehen. Ein bisschen mehr Zeit und Mühe in das Outfit zu investieren lohnt sich!

5. Qualität statt Quantität

Das zehnte weiße Shirt im Kleiderschrank zu haben, bringt nichts, wenn es nicht wirklich gut passt. Das wissen auch modebewusste Frauen und setzen deshalb lieber auf weniger Teile, die perfekt sitzen, statt auf jede Menge Teile mit schlechter Passform. Auch lohnt es sich, ab und an in ein gutes Designerteil oder ein klassisches Pieces zu investieren, an dem man lange Freude hat. Schlecht sitzende oder zu kleine Kleidungsstücke haben in unserem Kleiderschrank wirklich nichts zu suchen. 

6. Der Mix macht's!

Speaking of: Ein guter Mix aus qualitativ hochwertigen Pieces und trendigen Teilen von der Highstreet sorgen oft schon für die halbe Miete in Sachen stylishem Outfit. Denn genauso wie Kate Moss lässt ein Mix aus Designer- und Low-Fashion-Piece den Look cool und gekonnt aussehen. 

7. Keine Chance den Falten!

Egal ob in der Jeans, im Hemd oder dem Kleid – Falten sehen nie gut aus, es sei denn, sie sind gewollt. Die Investition in einen Steamer oder Dampfglätter lohnt sich, versprochen! Denn damit kannst du deine Lieblingsteile gleich am Bügel entknittern. 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Camille Rowe -Bel (@fingermonkey) am

8. Passende Unterwäsche

Ein gutes Outfit fängt mit untendrunter an – und zwar mit der richtigen Unterwäsche. Ein hervorblitzender BH oder der Spitzenslip, der sich versehentlich unter dem hautengen Dress abzeichnet, machen sonst das schönste Outfit zunichte. 

9. Weniger ist mehr

Schon Coco Chanel wusste, dass im Zweifelsfall weniger immer mehr ist. Ein einfaches T-Shirt und eine gut sitzende Jeans, oder ein Ringelshirt zur Denim-Hose sind perfekt für Notfälle und wenn einem die Inspiration fehlt. Auch Victoria Beckham oder die Olsen-Twins haben immer ein simples Back-up Outfit, das einfach ihrem Style entspricht, in der Hinterhand. 

10. Lass dich inspirieren!

Egal ob auf Instagram, Pinterest oder auf der Straße: Stylishe Frauen schauen sich nur zu gerne Ideen von anderen stylishen Frauen ab. Dabei geht es aber nicht darum, den Look eins zu eins zu kopieren, sondern sich vom Stil anderer inspirieren zu lassen und mit dem eigenen Look und Modetrends zu kombinieren. 

Weitere Fashion-News und Tipps gibt es hier: 

Mega-Trend Safari: So stylen wir den Look im Frühling

Hochzeitsgast: Diese Kleider sind die perfekte Wahl für die Trauung im Frühjahr