Fashion

Kleider-Trends: Diese Modelle lieben alle Französinnen

Von Silky am Dienstag, 18. Februar 2020 um 11:52 Uhr

Der Frühling steht vor der Tür und somit auch eine große Auswahl an Kleidern. Allerdings kann uns da die Vielfalt an Optionen ziemlich schnell überfordern. Wie gut, dass wir immer auf den Stil der Französinnen vertrauen können, die uns in Sache Mode stets einen Schritt voraus sind.

Die Temperaturen steigen, es bleibt länger hell und unser Kleiderschrank kann sich modetechnisch endlich auf einen Saisonwechsel freuen. Dicke Mäntel, Wollpullover und Mützen können erst einmal ganz nach hinten wandern, während wir jetzt luftige Kleider, Röcke und verspielte Blusen willkommen heißen. Auch, wenn wir uns gedanklich bereits im Sommer befinden, ist es nun an der Zeit sich auf den Frühling zu konzentrieren. Doch wenn es um die Auswahl des richtigen Kleides geht, sind wir leicht überfragt. Schließlich finden wir Unmengen von ihnen in unterschiedlichsten Formen und Ausführungen in jeglichen Onlineshops. Für welches Modell soll man sich entscheiden, sodass man sich nicht nur wohlfühlt, sondern auch noch modisch up to date ist? Die Antwort finden wir bei den stylischen Französinnen, die uns mit ihrem Stil immer wieder inspirieren. Nachdem wir euch bereits berichtet haben, auf welche Accessoires, Strickteile und Beautyprodukte Frauen aus Frankreich setzen, verraten wir euch ihre liebsten Kleider-Trends.

1. Das Kleine Schwarze

Stilikone und französische Modedesignerin Coco Chanel erweckte in den 20ern das Kleine Schwarze zum Leben. Kein Wunder, dass dieses Kleid ein absolutes Must-have im Kleiderschrank einer jeden Französin ist. Während es sich beim Original, um ein Etuikleid handelte, kann man es mittlerweile auch in unterschiedlichen Ausführungen tragen, ohne dass der Charme verloren geht. So sind also auch Off-Shoulder-Varianten oder Kleider mit einem asymmetrischen Schnitt vollkommen angesagt. Kombiniert man diese mit eleganten Sandaletten und einer Jeansjacke oder Blazer, ist dieser Look perfekt für den Frühling.

2. Modelle mit eckigem Auschnitt

Wer mit wenig Aufwand ein stylisches Outfit zusammenstellen will, macht es am besten wie die Französinnen, die auf Kleider mit einem Kastenausschnitt setzen. Der Schnitt schmeichelt nicht nur dem Dekolleté, sondern sieht auch noch extrem sexy aus. Aufwerten kann man so ein Kleid mit Schmuck, wie einer Kette oder auffäligen Ohrringen, damit dieser Körperbereich zusätzlich betont wird. Um dem Auschnitt noch mehr Aufmerksamkeit zu schenken, könnt ihr euch dazu eine Hochsteckfrisur oder Pferdeschwanz stylen, sodass die Haare aus dem Weg sind.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Adenorah ♏️ (@annelauremais) am

3. Kleider mit Beinschlitz

Eins muss man den ja Französinnen lassen: Wie man klassisch und sexy miteinander kombiniert, soll von ihnen gelernt sein. So setzen sie bei klassischen Kleidern auf einen verführerischen Twist und zwar dem Beinschlitz. Durch den Schlitz kann man nicht nur eine gewisse Beinfreiheit genießen, sondern man macht direkt einen femininen und anziehenden Eindruck auf andere. Bei so einem Modell sollte man das Kleid für sich sprechen lassen und mit unauffälligen Accessoires und Basics kombinieren.

4. Gerader Schnitt

Wer es bequem mag, macht es am besten so wie die Französinnen. Sie setzen nämlich auf Kleider mit einer geraden und luftigen Silhouette in Midilänge. Für ein elegantes Auftreten eignen sich dafür Slip Dresses perfekt. Aber auch klassische Modelle aus Baumwolle oder Leinen stehen auf ihrer Favoritenliste. Die Kombination aus Sneakern und Kleider sehen wir bei Französinnen so gut wie nie. Wer sich beim Styling also vollständig an sie richten will, greift bei Kleidern eher zu romantischen Sandalen oder Boots.

5. Kleider mit kurzen Ärmeln

Während stylische Französinnen mit einem sexy Beinschlitz oder auffälligem Ausschnitt viel Haut zeigen, setzen sie auch gerne auf Kleider mit Ärmeln. Dabei sehen wir sie immer öfters mit kurzen Ärmeln, die kurz über dem Ellenbogen enden. Und die Ärmellänge rocken sie nicht nur bei Kleidern, sondern auch bei Blusen. Durch diesen Schnitt und vor allem, wenn man sich dann noch für Puffärmel entscheidet, sieht das Kleidungsstück direkt verspielter aus. Besonders frühlingshaft wirkt solch ein Modell mit floralen Mustern. Wer allerdings nicht allzu brav in diesem Kleid aussehen soll, kann es so wie Bloggerin Jeanne Damas machen und zwei Styles miteinander kombinieren: Kurze Ärmel und Beinschlitz. 💕

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jeanne (@jeannedamas) am

Euch fehlen noch Kleider, auf die Französinnen setzen? Dann schaut in unserer Bildergalerie nach und shoppt euch glücklich. 🛍

Hier findet ihr noch mehr Fashion-News:

Blusen: Das sind die schönsten Modelle mit Statement-Ärmeln

Frauen ab 40: Auf diese BH-Modelle sollten sie setzen