Fashion

Lässig, luftig, angesagt – Mode mit dem gewissen Etwas

Von GRAZIA am Donnerstag, 9. September 2021 um 15:16 Uhr

Nicht nur im Sommer stellt sich jede Frau die Frage, welche Garderobe für die Jahreszeit die Richtige ist. Frauen, die dem Trend des Jahres 2021 folgen wollen, setzen dabei auf lässige und fließende Schnitte und tragen dabei vor allem eines: modische Kleider. Auch darf es ein wenig exzentrisch sein und die Farben dürfen wechseln, je nach Lust und Laune. Erlaubt ist, was gefällt. 

Looks, so bunt wie die Jahreszeiten

Die Devise dabei lautet: Farbe bekennen. Flowerprints, Ethno-Muster und Seventies-Styles verbinden sich zu einem bunten Mix oder einem farbenfrohen Cocktail. Dabei gibt es viele Möglichkeiten zu kombinieren. Die Schnitte wirken entspannt und lässig. Wie wäre es denn mit einem bunten flatternden Maxikleid für einen sonnigen Tag am Strand oder für das Shoppen in der City. Der interessante Nebeneffekt dabei, ein unbeschreibliches Körpergefühl, welches auch ausgestrahlt wird.

Seventies – so funktioniert der Look

Bereits seit Jahrzehnten hält der Trend zu den Seventies an, obwohl schon häufig von Fashion-Magazinen totgesagt. Doch wer sich heute auf der Straße umschaut, entdeckt die Seventies an vielen Trägerinnen wieder. Schließlich sind Maxi- oder Minikleider einfach der perfekte Style nicht nur beim Summer-Feeling. Kombiniert werden kann dieser Style mit Kettengürteln oder Lederbänder, die das Hand- oder Fußgelenk zieren. Boots, Ledertaschen oder eine Weste geben das gewisse Extra. Stilecht ist Frau dann, wenn sie eine wallende Haarpracht vorweisen kann. Für den optimalen Sonnenschutz bietet sich ein Strohhut an. So ausgestattet beweist Frau nicht nur das ultimative Trendbewusstsein, sondern kann in diesem Look auch in der Stadt zu einem echten Eyecatcher werden. 

Beinfreiheit für alle

Weite Hosen sind auch in diesem Jahr angesagt und sorgen für eine angenehme Bein- und Bewegungsfreiheit. Skinny-Jeans dürfen von trendbewussten Damen in diesem Jahr aus dem Kleiderschrank verbannt werden. Der neue Trend, der für Entspannung sorgt, liegt in weiten Hosen. Wer erinnert sich nicht an Marlene Dietrich, deren Markenzeichen weite Hosen waren. Übrigens, sie trug diese Art von Hosen bereits in den 30er-Jahren in ihren Filmen. Als erste Frau! Und auch in diesem Jahr ist sie wieder mit von der Partie. 

Schaut man sich die Marlene-Hose vom Schnitt her etwas genauer an, so sieht man eigentlich eine Anzughose für einen Herren. Sie sitzt hoch in der Taille und umspielt lässig und leicht die Beine. Die gleiche Großzügigkeit besitzt die Culotte, schaut man sich die Weite genau an. Anders als bei der Anzugshose endet diese allerdings bereits auf einer Länge von ⅞. Genau deshalb wirkt diese Hose wie ein Hosenrock. Dazu trägt Frau hohe Absätze und setzt Kontraste durch eine Lederjacke. Reizvoller kann eine Frau kaum aussehen. 

Outfits im tropischen Look

Alternativ zu den Marlene-Hosen eignen sich Palazzo- oder Haremshosen für ein luftiges Gefühl. Palazzohosen bestechen nicht nur durch fließende Stoffe, sondern auch durch auffällige Alloverprints. Diese können floral, orientalisch oder geometrisch ausfallen, je nach Trägerin und Geschmack. Haremshosen, aber auch die noch lockeren Cargohosen komplettieren jede Kollektion im eigenen Kleiderschrank. Die Kollektion der bequemen Hosenbeine für die Frau von heute. Damit sind auch im Jahr 2021 Beinkleider, die Bewegungsfreiheit garantieren und trendbewusstes Styling eine untrennbare Einheit. 

Mut zur Farbe und zum Muster

Muster dürfen das ganze Jahr über gemixt werden und es darf ruhig transparent sein. Uni wird in diesem Jahr von trendbewussten Frauen nicht getragen. Doch es gibt zwei Ausnahmen Royalblau und Weiß. Keine Frau muss sich scheuen, diese beiden Farben als echten einfarbigen Hingucker zu tragen. Neben dem Maxirock ist auch ein Sommer-, Herbst- oder Wintermantel aus fließenden Stoffen denkbar. Als Muster eignen sich Ethno-Prints. Vom Kleid bis zum Shirt sind sie die Zierde einer jeden weiblichen Kollektion. Übrigens, die Muster bleiben nicht in Europa, sie gehen auf Weltreise. Ihre Vorbilder finden sie im Orient, in Südamerika oder Asien. Wer seine überaus weibliche Figur besonders geschickt betonen will, der setzt auf den Folklore-Look und erschafft so ein unvergleichliches Flair. Besonders eignen sich dafür die schulterfreie Bluse und der Glockenrock. 

Blickfang des Jahres

Die angesagten Blumenmuster des Jahres 2021 trug man schon in den 60er-Jahren. Ob bunter Print, transparente Spitze oder aber Häkelstoffe, nichts ist anregender und gestattet einen tieferen Ein- und Durchblick, der nicht nur Männerherzen höher schlagen lässt. Wer es frech mag, der greift zu Comic-Icons. Sie findet man auf Pullovern und Shirts gleichermaßen. Übrigens trägt sie heute genau die Altersgruppe, die sie auch schon vor 20 Jahren trug und es steht ihnen immer noch. 

Auch das Jahr 2021 zeigt sich also wieder in den verschiedensten Facetten. Jede Frau hat dabei ihre klaren Favoriten. Doch eines haben alle gemeinsam, sie sind feminin, modern und doch nicht allzu romantisch. 

Diese Themen könnten euch auch interessieren:

Themen