Hot Stories

DAS verrät Tyga über die Trennung von Kylie Jenner

Von Jenny am Freitag, 21. Juli 2017 um 10:46 Uhr

Die On-Off-Beziehung von Tyga und Kylie Jenner zerbrach im März diesen Jahres endgültig. Jetzt äußerst sich ihr Ex-Boyfriend das erste Mal vor laufender Kamera zum Break-up...

Im "Los Angeles Breakfast Club" spricht Tyga jetzt das erste Mal über die Trennung von Kylie Jenner. Wer nun vermutet hat, dass der Rapper seiner Verflossenen immer noch nachweint, den müssen wir enttäuschen. Im Interview stellt der Musiker klar, dass nicht Kylie ihn verlassen habe, sondern sich beide für eine Trennung entschieden: "Ich meine, wir waren zuerst Freunde und dann sind wir zusammengekommen. Wenn du dich entscheidest, mit Jemandem nicht mehr in einer Beziehung zu sein, dann entscheidest du dich auch getrennte Wege zu gehen." Wir finden, dass sind wirklich mal ein paar weise Zeilen des Amerikaners. Hinsichtlich seiner Gefühle gibt der Bad Boy außerdem zu: "Ich empfinde Liebe für sie, aber ich bin nicht mehr in sie verliebt!" Inzwischen datet die Schwester von Kendall schon seit einigen Monaten Travis Scott, der wie bereits sein Vorgänger, in der Rap-Szene bekannt ist.

Wir sind begeistert von den ehrlichen Worten des Rappers und seiner Art und Weise, wie er über ein solch heikles Thema spricht. Das Gerücht, dass die Kardashian-Girls Männer ruinieren, kann Tyga nicht bestätigen. Er hat vielmehr das Gefühl, dass es in ihrer Gegenwart schwer ist, einen wirklichen Einfluss zu nehmen. Auch zu Kylie‘s Instagram-Auftritt hat der 27-Jährige eine Meinung: "Ich persönlich mag es, selbst etwas geheimnisvoll zu sein, aber ich weiß, dass sie so ihr Geld verdient."

Darunter litt Tyga in der Beziehung mit Kylie Jenner 😱

Für Tyga ist eine Rückkehr zum Kardashian/Jenner-Clan definitiv ausgeschlossen. "Das ist nichts für mich, Bruder. Ich meine, wenn es gut war, dann war es auch gut. Aber wenn es schlecht war, dann war es wirklich richtig schlecht." Tyga erinnert sich nur ungern an die Schlagzeilen während seiner Beziehung zu Kylie. Vor allem finanzielle Probleme wurden dem "Rack City"-Interpreten damals nachgesagt. Zu diesen Gerüchten kann der Ex-Verlobte von Blac Chyna, mit der er ein gemeinsames Kind hat, nur eines sagen: "In den letzten Monaten, in denen wir nicht mehr zusammen waren, gab es da irgendwelche negativen Stories über mich? Alles, was ich sagen will, ist, wer auch immer diese Art von Medien kontrolliert, der mag es so gar nicht einen Rapper mit dieser Art von Frauen zu sehen, vor allem wenn es junge weiße Frauen sind und so ist es einfach." Für die neue Beziehung von Kylie Jenner hat der Rapper nicht mehr viele Gefühle. Für ihn ist es nun einfach Zeit nach vorne zu Blicken und loszulassen.

Das Drama um Robert Kardashian und Blac Chyna, bei dem die Mutter von Dream aufgrund des Sexshaming des Kardashian-Bruders gegen ihn eine einstweilige Verfügung erwirkte, bewegt Tyga deutlich mehr. Schon während der Beziehung von Rob warnte er den Reality-Star vor seiner Ex-Freundin. "Ich habe ihm gesagt, wie sie spielt. Als ich ihm gesagt habe, womit er zu rechnen hat, meinte ich, Bruder, ich war mit ihr für drei oder vier Jahre zusammen, und dass ist es womit du klarkommen musst. Chyna hat eine andere Mentalität. Sie ist ein guter Mensch, aber sie hat in ihrem Leben schon einiges durchgemacht und hatte nie wirklich Menschen, die ihr dadurch geholfen haben."

Wir sind gespannt, ob Kylie Jenner sich möglicherweise zu diesen Statements des Rappers äußern wird. Gerade erst bewies sie gemeinsam mit Boyfriend Travis zusammen, wie ernst die Liebe der beiden ist, als die 19-Jährige sich ein Pärchen-Tattoo stechen ließen. Für die Beauty-Queen scheint ein solcher Beweis fast schon Tradition zu sein...

Wir nehmen dich mit in unseren GRAZIA-Alltag. Folge uns auf Instagram für die neuesten Trends und Redaktions-Insights.