Hot Stories

Oh no! Haben sich Emma Watson und Boyfriend William „Mack" Knight getrennt?

Von Judith am Samstag, 25. November 2017 um 13:23 Uhr

Schauspielerin Emma Watson hält ihr Liebesleben weitestgehend aus der Öffentlichkeit raus. Ihre Beziehung zu Technik-Unternehmer William „Mack" Knight soll jetzt trotzdem gescheitert sein...

Hach, es gibt wirklich viele Gründe Emma Watson zu lieben. Ob für ihre zauberhaften Filmrollen à la Hermine Granger in "Harry Potter" oder Belle in "Die Schöne und das Biest", ihren unendlichen Einsatz als Feministin, ihrem einzigartigen Stil, den sie mit dem coolsten Instagram-Account ever unter Beweis stellt oder ihrer herzerwärmenden Ehrlichkeit. Emma ist eindach ein Girl zum verlieben. Das scheint auch Emmas Boyfriend, Technik-Unternehmer William „Mack" Knight" kapiert zu haben. Doch die Beziehung soll jetzt nach fast zwei Jahren vorbei sein...😢💔

Liebes-Aus bei Emma Watson und William „Mack" Knight?

Wie das US-amerikanische Magazin „Page Six" berichtet, sollen sich Emma und ihr Boyfriend bereits vor einigen Monaten getrennt haben. „Sie gehen seit Anfang des Jahres ihre eigenen Wege", so ein Insider gegenüber dem Portal. Zuletzt sah man das Paar bei einem gemeinsamen Dinner-Date im Mai. Ob ihre vollen Terminkalender und das Jet-Set Leben der Schauspielerin Gründe für die Trennung sind? 

Die 27-Jährige und der Unternehmer zeigten sich erstmals gemeinsam in der Öffentlichkeit 2015 bei einem Besuch des Musicals „Hamilton" auf dem Broadway in New York City. Knight, der seinen Abschluss an der Princeton und der Columbia Business School machte, arbeitet für eine Technik-Firma in Kalifornien. Die „Harry Potter"-Darstellerin selbst soll allerdings Wohnungen in London und Paris haben und ist zudem für Dreharbeiten viel unterwegs. Da genug Zeit füreinander zu finden, ist in jedem Fall nicht leicht. 

 

So nice meeting the gang!

Ein Beitrag geteilt von Emma Watson (@emmawatson) am

Emma hält ihr Liebesleben privat

Ihr Privatleben hielt die UN-Botschafterin bisher strikt aus der Öffentlichkeit raus. Im Februar betonte sie gegenüber der „Vanity Fair": „Ich möchte konsistent sein: Ich kann nicht in einem Interview über meinen Freund sprechen und dann erwarten, dass die Leute keine Paparazzi-Fotos von mir machen wenn ich draußen vor meinem Haus rumlaufe. Man kann nicht beides haben."

Dir hat der Artikel gefallen? Willkommen im GRAZIA-Cosmos ♥ Schenk uns dein LIKE und wir versorgen dich mit noch mehr GRAZIA auf Facebook!