Hot Stories

5 Dinge, die Männer an uns Frauen abschrecken

Von Jenny am Donnerstag, 19. April 2018 um 12:31 Uhr

Warum es mit deinem Traumtypen einfach nicht klappen will? Vielleicht haben ihn diese fünf Dingen abgeschreckt...

Dass es auch mal Dinge gibt, die dem männlichen Geschlecht gar nicht an uns gefallen, ist kein Geheimnis. Natürlich musst du deinem Kerl nicht immer gefallen und in jeder Lebenslage alles recht machen, dennoch gibt es Verhaltensweisen, die auf lange Sicht in einer Beziehung zu Streitigkeiten oder sogar dem Aus dieser führen könnten. Damit dir das nicht passiert, haben wir fünf Dinge für dich aufgelistet, die Männer in die Flucht schlagen können... 

1. Du willst ihn ändern

Klar, jeder hat so seine Macken und oftmals entdeckt man diese auch erst einige Monate nach der Kennenlernphase an seinem Partner, wenn man die rosarote Brille so langsam absetzt. Ihn dann aber immer auf seine Fehler hinzuweisen und noch viel schlimmer, zu versuchen seine Persönlichkeit ändern zu wollen, wird eurer Beziehung auf Dauer nicht gut tun. 💔

2. Du nörgelst pausenlos herum

Draußen ist es zu warm oder zu kalt, das Essen schmeckt dir eigentlich auch nicht und dein Job ist soo anstrengend! Das kann ja alles gut sein, nur solltest du es nicht in Dauerschleife deinem Liebsten mitteilen wie furchtbar schlecht und ungerecht das Leben ist. Klar, eine pausenlose Gute-Laune-Fee ist keine Lady, dennoch könnte ihm ein solches Verhalten schon bald zu viel werden.

3. Du verstehst dich nicht mit seinen Kumpels

Genauso wichtig, wie deine BFFs dir sind, werden ihm auch seine Kumpels sein. Wenn der Partner sich mit den engsten Verbündeten, die einen schon lange Zeit in seinem Leben begleiten, nicht versteht, kann das Glück ins Wanken bringen. Gerade in einer erfüllenden Beziehung ist es nämlich auch wichtig, dass jeder ein eigenes Leben führt und seine eigenen Bezugspersonen hat.

Auch wenn du dich mit seiner Familie anlegst, kann das nicht lange gut gehen. Blut ist ja bekanntlich dicker als Wasser und das bekommst du dann auch früher oder später auch zu spüren. 👎🏼

4. Du bestrafst ihn mit Sexentzug

Er hat schon wieder das dreckige Geschirr stehen lassen und den Staubersauger noch nie freiwillig in die Hand genommen? Für dich steht deshalb eines fest: Diese Woche gibt es für deinen Freund keinen Sex. Ok stop, denn mit dieser Maßnahme bestrafst du erstens nicht nur ihn, sondern schädigst zweitens damit auch nachhaltig eure intime Beziehung und eure Leidenschaft. Trotzdem solltet natürlich ihr beide Lust haben, wenn ihr euch um eine der schönsten Nebensachen der Welt kümmert.

5. Du kontrollierst jeden seiner Schritte

Klar, wenn echte Gefühle im Spiel sind, kann man auch mal eifersüchtig werden. Jede seiner Aktivitäten zu überprüfen, ihn auszufragen, wo er sich genau aufhält und was er mit jeder Sekunde seines Lebens anfängt, wird ihn über kurz oder lang aber einfach nur weiter von dir entfernen, anstatt euch näher zusammenzuschweißen. 🕵🏼

Ladies, trotz dieser Dinge, bleibt euch selbst treut selbst und verstellt euch nicht für einen Kerl. Wenn ihm so viele Dinge an euch nicht passen sollte, wäre es auch durchaus eine Überlegung wert, ob ihr nicht zu gut für ihn seid

Noch mehr Tipps für dein Dating-Leben findest du hier: 

Euer Sternzeichen verrät: ER kann sich in euch verlieben!

7 aufregende Orte, an denen ihr unbedingt Sex haben solltet!

Deshalb kann der Glaube an den EINEN die Chance auf die Liebe zerstören