Lifestyle

Fernbeziehung: So hält eure Beziehung die Distanz aus!

Von Marvena.Ratsch am Samstag, 26. Januar 2019 um 11:05 Uhr

Ihr lebt in einer Fernbeziehung oder steht kurz davor und wisst nicht, wie eure Beziehung die Distanz überstehen soll? Wir haben zehn Tipps für euch, dank denen ihr, trotz der Entfernung, glücklich in eurer Partnerschaft werdet…

Wenn der Partner auf einmal einen tollen Job in einer Stadt annimmt, die 500 Kilometer von eurem bisherigen Wohnort entfernt liegt, steht eure Beziehung vor einer großen Herausforderung namens Fernbeziehung. Besonders häufig sind es nämlich berufliche Verpflichtungen, die Paare zu einer Partnerschaft auf Distanz zwingen. Doch so herausfordernd die Situation für eine Beziehung auch sein mag und wie viele Zweifel einem bei dem Gedanken daran kommen, ihr könnt, trotz der räumlichen Trennung, glücklich miteinander werden und wie das genau funktioniert, verraten wir euch. 

1. Akzeptiert die Situation

So viele Nachteile eine Fernbeziehung auch mit sich bringt, ihr solltet eure Situation annehmen und das Beste daraus machen. Versucht die Lebensumstände nicht mit Macht zu verändern, indem ihr euren Partner zu irgendetwas zwingen wollt. Dies würde eurer Beziehung mehr schaden und eventuell sogar zu einer unschönen Trennung führen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Couple by 9GAG (@couple) am

2. Schraubt eure Erwartungen herunter

Nach acht unendlich lang erscheinenden Wochen könnt ihr euren Liebsten endlich wieder in die Arme schließen und die gemeinsamen Tage sollen einfach perfekt werden! So schön dieser Gedanke ist, eine Fernbeziehung ist auch „nur“ eine Beziehung, in der man sich genauso streitet und seine Tage nicht mit einer Aktivität nach der anderen verplanen sollte. Auch wenn ihr euch nur selten seht, bringt es nichts, irgendetwas zu erzwingen, daher solltet ihr die gemeinsame Zeit mit Gelassenheit auf euch zukommen lassen.

3. Vertrauen ist das A und O

Die wichtigste Grundlage für eine funktionierende Fernbeziehung ist Vertrauen. Damit die Liebe zwischen euch und eurem Liebsten, trotz der Entfernung, eine Chance hat, solltet ihr nicht hinter jedem erwähnten Frauennamen eine Affäre vermuten. Bleibt entspannt und nervt euren Partner nicht mit unnötigen Eifersüchteleien, denn das wird er garantiert nicht lange mitmachen.

4. Seht die Vorteile

Eine Fernbeziehung bringt allerdings nicht nur Nachteile mit sich und damit ihr der Situation etwas Positives abgewinnen könnt, solltet ihr euch immer wieder die Vorteile vor Augen führen. Ihr bekommt den emotionalen Halt einer Beziehung und gleichzeitig könnt ihr die Freiheiten eines Singles ausleben. Ob es nun der zehnte Mädelsabend in Folge ist oder der wöchentliche Fitnesskurs – in einer Fernbeziehung seid ihr deutlich unabhängiger und könnt die Zeit allein dazu nutzen, euch selbst zu verwirklichen, ohne andauernd auf die Bedürfnisse des Partners Rücksicht nehmen zu müssen.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von FASHION | INSPO | TRAVEL (@anajohnson) am

5. Schafft emotionale Nähe

Auch wenn ihr mehrere Hunderte Kilometer voneinander entfernt lebt, solltet ihr euch Zeit füreinander nehmen. Ob Videochat oder Telefonat – ihr solltet euch täglich über Neuigkeiten, Probleme oder auch Ängste unterhalten. So seid ihr euch, trotz der körperlichen Trennung, nah und bleibt weiterhin ein Teil seines Lebens. 

6. Termine vereinbaren

Es ist mal wieder Zeit für den Abschied und ihr wisst nicht, wann ihr euch das nächste Mal wiederseht? Damit euch nicht die Ungewissheit plagt, verabredet bereits einen Termin, an dem ihr euch wiedersehen könnt. So bleibt die Beziehung greifbar und ihr könnt euch bereits auf das nächste gemeinsame Wochenende freuen.

7. Legt gemeinsame Ziele fest

Wie in einer „normalen“ Partnerschaft, solltet ihr euch auch in einer Fernbeziehung gemeinsame Ziele setzen, die über die nächste Urlaubsplanung hinausreichen. Wann wollt ihr zusammenziehen? Wann wollt ihr heiraten oder Kinder bekommen? Die Vorstellung einer gemeinsamen Zukunft, schweißt euch und euren Liebsten stärker zusammen, was bei einer Beziehung auf Distanz ganz besonders wichtig ist.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Couple by 9GAG (@couple) am

8. Klärt finanzielle Fragen

Eigentlich sollte es in einer Beziehung nicht ums Geld gehen. Eine Fernbeziehung kann allerdings ganz schön das Portmonee belasten, weshalb ihr über die finanziellen Dinge ganz offen sprechen solltet. Ob Telefon- oder Reisekosten – teilt die Ausgaben gerecht auf, damit sich keiner von euch ausgenutzt fühlt.

9. Regelmäßig Leidenschaft entfachen

Leidenschaft gehört zu den wichtigsten Dingen in einer Beziehung! Nur, weil euch Hunderte von Kilometer trennen, heißt das nicht, dass zwischen euch nur an den Wochenenden, an denen ihr euch seht, die Funken fliegen können. Bereits mit zweideutigen Nachrichten, anzüglichen Bildern oder heißen Telefonaten könnt ihr das Feuer zum Lodern bringen und die Vorfreude auf das nächste Wiedersehen ins Unermessliche steigern.

10. Legt einen Zeitrahmen fest

Ihr solltet euch allerdings im Klaren darüber sein, dass eine Fernbeziehung kein Dauerzustand sein kann. Daher ist es auch besonders wichtig, im Voraus einen überschaubaren Zeitrahmen festzulegen, sodass ihr euch immer vor Augen führen könnt, wie lange ihr noch voneinander getrennt leben müsst und dass auch ein Licht am Ende des Tunnels ist.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jacqueline Mikuta (@mikutas) am

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren: 

Diese Dinge geben Männer heimlich bei Google ein

Diese 7 einfachen Dinge wünschen sich alle Frauen im Bett

Wenn du DAS machst, lässt er dich nie mehr gehen