Weihnachtsplätzchen: Das sind unsere 3 Lieblingsrezepte

Das sind unsere 3 Lieblingsrezepte für Weihnachtsplätzchen

An Weihnachten dürfen neben der schönen Deko und der besinnlichen Stimmung natürlich selbst gemachte Plätzchen nicht fehlen. Wir stellen euch unsere Lieblingsrezepte vor. 

© pexels/Pavel Danilyuk
Nichts geht in der Weihnachtszeit über leckere Plätzchen und Zimtsterne, oder?

An Weihnachten gehören leckere Plätzchen einfach dazu wie die traditionelle Weihnachtsgans oder der duftende Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Ach ja, wir sind mittlerweile auch schon richtig in Weihnachtsstimmung gekommen und haben schon das ein oder andere Lied von Mariah Carey und Wham! gehört. Um uns richtig ins Weihnachtsfeeling zu versetzen, lieben wir es uns Zeit zu nehmen und mit unseren Liebsten Plätzchen zu backen, denn zusammen macht es doppelt Spaß. Wir haben für euch unsere Lieblingsrezepte in petto, die auch perfekt für Backanfänger geeignet sind.

Hier kommen unsere Lieblingsrezepte für Weihnachtsplätzchen

Rezept für einfache Plätzchen

Ihr braucht ein einfaches Keksrezept für Plätzchen zum Ausstechen? Dann passt gut auf!

Ihr braucht für 40 Kekse:

  • 250 Gramm Mehl  
  • 1 Messerspitze Backpulver  
  • 80 Gramm Zucker  
  • 125 Gramm kalte Butter  
  • 1 Ei (Größe M) 

So geht's:

  1. Verrührt Mehl, Backpulver und Zucker in einer Schüssel gründlich miteinander. Formt die Butter in kleine Würfel und gebt sie zusammen mit dem Ei in die Schüssel. Nun knetet ihr mit den Händen oder einem Knethaken des Handmixers die Masse zu einem glatten Mürbeteig. Den Teig anschließend in Frischhaltefolie wickeln oder in eine verschließbare Plastikdose geben und für mindestens 30 Minuten kaltstellen. 
  2. Nach dem Auskühlen könnt ihr euren Teig ausrollen und tolle Plätzchen ausstechen.  
  3. Kekse im vorgeheizten Backofen (200 °C/Umluft: 180 °C) für ungefähr 10 Minuten goldgelb backen. Auskühlen lassen und nach Belieben mit Zuckerguss, Streuseln oder Schokoglasur verzieren.

Rezept für Zimtsterne

Mit diesem Rezept könnt ihr klassische Zimtsterne mit leckerem Baiser einfach selber backen. Wie ihr sie besonders weich und himmlisch hinbekommt, lest ihr jetzt!

Ihr braucht:

  • 400 Gramm gemahlene Mandeln
  • 250 Gramm Puderzucker
  • 1 Prise Zimt
  • 2 Eiweiß (Größe M)
  • 2 EL Amaretto
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Etwas Weizenmehl zur Teigverarbeitung

Für die Baiser-Schicht:

  • 125 Gramm Puderzucker
  • Eiweiß (Größe M)

So geht's:

  1. ​​​​​​Für den Teig nehmt ihr die Mandeln, Puderzucker und Zimt und vermischt alles miteinander. Gebt nun das Eiweiß hinzu und verrührt die Masse mit Amaretto und Vanillezucker. Als Nächstes wickelt ihr den Teig in Frischhaltefolie und stellt ihn 30 Minuten kalt.
  2. Arbeitsfläche gut bemehlen (mit dem Weizenmehl) und den Teig etwa 5 Millimeter dick ausrollen. Nehmt euch einen Sternausstecher zur Hand und stecht Sterne aus und legt diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Heizt den Ofen auf 120 Grad Umluft vor. 
  3. Nun geht es an die Glasur. Dafür schlagt ihr Puderzucker und Eiweiß steif. Mit einem Teelöffel verteilt ihr die Glasur auf den Sternen und streicht vorsichtig bis zu den Rändern und Spitzen. Nun kommen die Zimtsterne in den vorgeheizten Ofen für ca. 60 Minuten, um zu backen. Vollständig auskühlen lassen und dann in einer Dose lagern.

Rezept für Kokosmakronen

Ihr braucht für 40 Makronen:

  • 4 Eiweiß (am besten Größe M) 
  • Prise Salz  
  • 150 Gramm Zucker  
  • 1 Päckchen Vanillezucker  
  • 200 Gramm Kokosraspel  
  • Backpapier  
  • 40 Oblaten 

Und so geht's:

  1. Als Erstes legt ihr ein Backblech mit Backpapier aus. Danach verteilt ihr die Oblaten darauf und schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz steif. Zucker und Vanillezucker dabei langsam dazu rieseln lassen und für ungefähr 5 Minuten weiterschlagen. Danach hebt ihr die Kokosraspeln unter.
  2. Die Makronen-Masse mit 2 Teelöffeln oder alternativ mithilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle als kleine Häufchen auf die Oblaten setzen. Nun werden die Kokosmakronen im vorgeheizten Ofen (­170 °C/Umluft) bei ca. 10 bis 12 Minuten gebacken. Anschließend nehmt ihr die Kokosmakronen heraus und lasst sie auskühlen.

Übrigens: In diesem Video zeigen wir euch ein weiteres leckeres Rezept zum Nachmachen. Viel Spaß beim Backen!

Lade weitere Inhalte ...